Personal- und Kommunikations­psychologie

Master of Science (M.Sc.)

Online Bewerben Infomaterial

Die betriebswirtschaftliche, arbeitsmarktpolitische, soziale und personelle Bedeutung von personal- und kommunikationspsychologischen Arbeits- und Berufsfeldern hat in den vergangenen 20 Jahren stark zugenommen: die Internationalisierung verändert Arbeits- und Organisationsprozesse in Wirtschaftsunternehmen und konfrontiert Mitarbeiter nahezu täglich mit neuartigen Belastungen.

Studiere jetzt Personal- und Kommunikationspsychologie zum Master of Science (M.Sc.) an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Bielefeld oder Hannover im berufsbegleitenden Teilzeitstudium.

Wissenswertes zum Studium an der FHM

Alle Details zu Deinem Studium!

Berufsbegleitendes Studium (Teilzeit)

Standort

Dauer

2 Jahre (6 Trimester)

Kosten

490,00 €/Monat;
5% Rabatt für Absolventen eines FHM-Bachelorstudiengangs

Credits

90 ECTS (Erwerb zusätzlicher 30 ECTS möglich für Bewerber mit einem 180 ECTS-Bachelor)

Studienstart

Oktober

Einmalige Gebühren

150,00€ (individuelles Aufnahme-Verfahren);
500,00€ (Abschlussprüfung)

Informationen zum Studium
M.Sc. Personal- und Kommunikationspsychologie

Für wen?

Du hast bereits ein Bachelorstudium, zum Beispiel im Bereich Gesundheit, Wirtschaft, Medien oder Psychologie erfolgreich absolviert? Du suchst eine neue Herausforderung und möchtest Dich weiterentwickeln sowie vollkommen neue Karrierewege gehen? Dann schafft der Masterstudiengang Personal- und Kommunikationspsychologie (M.Sc.) die ideale Grundlage für Dich. Personal- und Kommunikationspsychologen besitzen durch ihre Fach- und Berufskompetenz einen hohen Vertrauensvorlauf seitens der Mitarbeiter und der Unternehmensleitung. Psychosomatische Störungen, Stresszunahme, Versagens- und Überforderungserleben aktivieren Vermeidungsmotive, die für jeden Betriebspsychologen eine echte Herausforderung darstellen. Hinzu kommt, dass moderne Betriebsumgebungen auf den Erfolgsmotiven aller Mitarbeiter basieren, in denen die Rücksichten auf Heterogenität, Diversität und Partizipation wichtige individuelle Wege und technologische Arrangements eröffnen. Personal- und Kommunikationspsychologen sind Mitarbeiter einer inklusiven Unternehmenskultur, die Menschen mit psychischen oder physischen Beeinträchtigungen, Hochbegabungen und sozio-kulturellen Dispersionen als reale Chancen erkennen, kommuniziert und ihre Integration umsetzt. Eine reflektierte anthropologische Grundüberzeugung, differenzierte sowie methodisch vielseitige Vermittlungskompetenz sind für Personal- und Kommunikationspsychologen daher ebenso wichtig, wie überfachliche Qualifikationen, die an personal-, sozial- und organisationspsychologische Modelle anschließen. Der Masterstudiengang Personal- und Kommunikationspsycholgie (M.Sc.) ist ein weiterbildendes Studium, d.h. es wird kein fachspezifischer Bachelorabschluss in Psychologie vorausgesetzt!

Mögliche spätere Tätigkeitsbereiche und Arbeitgeber

Es werden mit dem weiterbildenden Studium Fach- und Führungskräfte angesprochen, die sich u.a. für folgende Bereiche qualifizieren möchten:

  • im Feld der personellen und organisationalen Entwicklungs- und Beratungsarbeit in Unternehmens-beratungen, Wirtschaftsunternehmen, Behörden und wissenschaftlichen Einrichtungen,
  • im Bereich der psychosozialen sowie psychoökonomischen Professionalisierung und in den Berufsfeldern der Personal- und Organisationsentwicklung von betrieblichen Unternehmen,
  • in Unternehmensberatungen mit den Schwerpunkten Assessment, Outplacement und People Performance Solutions,
  • in Unternehmensberatungen mit Schwerpunkten in den Bereichen Managementtraining, Teamentwicklung und Unternehmenskommunikation,
  • in Einrichtungen der Sozialarbeit und Sozialpädagogik,
  • im Bereich der psychosozialen Beratung und Personalentwicklung von Betrieben,
  • in Bereichen des Managements und der Leitung von Projekten der Personal- und Organisationsentwicklung,
  • im Organisationsmanagement von Städten und Kommunen

Berufsbegleitend studieren neben dem Job? Wie funktioniert das?

Das berufsbegleitende Studium an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) basiert auf einem Blended Learning-Konzept. In diesem Konzept werden Präsenztage, Onlinevorlesungen und Selbststudium miteinander kombiniert. Die Präsenztage in der FHM finden i.d.R. am Freitagnachmittag von 17.00 bis 20.15 Uhr und samstags von 9.00 bis 18.00 Uhr statt. Dabei bleibt ein Wochenende im Monat garantiert vorlesungsfrei. Alle Präsenzvorlesungen stehen für eine verlässliche Planung bereits langfristig fest! Zudem erhält jeder FHM-Studierende einen Zugang für das hochschuleigene Campus-Management-System „TraiNex“. Das TraiNex bietet Dir von zu Hause oder vom Arbeitsplatz aus Zugriff auf eine E-Learning-Plattform im Internet, auf der an einem Tag pro Woche (Mo.-Do.) von 18.00 - 20.15 Uhr auch eine Online-Vorlesung stattfindet. So kannst Du Beruf, Familie und Studium zeitlich in Einklang bringen!

Studieninhalte

Der Masterstudiengang Personal- und Kommunikationspsychologie (M.Sc.) ist ein weiterbildendes, berufsbegleitendes Studium und richtet sich an alle Interessierten mit einem Bachelorabschluss jeglicher Fachrichtungen. Das Studium fußt inhaltlich auf drei Säulen: der Personalpsychologie, der Kommunikationspsychologie sowie auf dem Feld „Wissenschaftliche Verfahren“. Im Kompetenzfeld „Personalpsychologie“ befasst Du Dich mit grundlegenden sowie übergreifenden Aspekten der Personalpsychologie und ihrer konkreten praktischen Anwendung im Personal- und Organisationswesen. Dieser Bereich enthält zum Beispiel Module für die psychologische Theoriebildung wie „Angewandte Personalpsychologie“ sowie „Arbeits- und Organisationspsychologie“. Das Kompetenzfeld „Kommunikationspsychologie" vermittelt Dir theoretische psychologische Inhalte und die Funktionsweise kommunikativer Prozesse in der betrieblichen Praxis. Hier erwirbst Du umfassendes Wissen in den Bereichen der Personalentwicklung und Personalauswahl, der Mitarbeiter- und Managementsozialisation sowie der Beratung. Im Themenfeld „Wissenschaftliche Verfahren“ erlernst Du unter anderem den sicheren Umgang mit gängigen Methoden und Verfahren der empirischen Personal- und Kompetenzdiagnostik sowie der Evaluationsforschung. In Deiner späteren beruflichen Praxis bildest Du als Personal- und Kommunikationspsychologe nicht selten die innovative Schnittstelle im Unternehmen – Du gibst die Impulse für die Professionalisierung innerbetrieblicher Personal- und Organisationsprozesse. Während des 24-monatigen Studiums erwirbst Du wertvolle arbeitsmarktrelevante Qualifikationen und Kompetenzen, die Dir vielseitige Tätigkeiten in der Wirtschaft ermöglichen. Du kannst branchenübergreifend in verschiedensten Arbeits- und Berufsfeldern tätig werden, da Du über Anwendungswissen und Handlungskompetenzen in Bereichen der Sozialpsychologie sowie in der Steuerung von Gruppen- und Verhaltensdynamik lernender Organisationen verfügst. Mit der Führung und Vermittlung personeller und organisationaler Veränderungsprozesse bist Du genauso vertraut, wie mit der Diagnostik und Beratung.

Personalpsychologie

  • Angewandte Arbeits-, Organisations- und Personalpsychologie
  • Persönlichkeits- und Personalpsychologie
  • Organisationspsychologie und Führungsstrategien


Kommunikationspsychologie

  • Kommunikationsmodelle und Verhandlungsführung
  • Sozialpsychologie und interkulturelle Wirtschaftspsychologie
  • Coaching & Beratungskompetenz

Wissenschatliche Verfahren

  • Empirische Forschungsmethoden
  • Testkonstruktion, Diagnostik und Kompetenzforschung

Forschungs und Praxisperspektiven

  • Studium in der Praxis (SiP)
  • Masterprojekt I - Diagnostik psychischer Störungen
  • Masterprojekt II - Trainingsmaßnahmen und Evaluation

Bewerbung

Voraussetzungen

Als formale Voraussetzungen für die Aufnahme des Studiums Master of Science (M.Sc.) Personal- und Kommunikationspsychologie wird ein Bachelor-Abschluss oder eine von der zuständigen staatlichen Stelle als gleichwertig anerkannte Vorbildung gefordert. Da es sich um einen weiterbildenden Master-Studiengang handelt, sind keine Einschränkungen in der Fachrichtung des vorangegangenen Bachelor-Abschlusses gegeben.

Für Deine Bewerbung werden folgende Unterlagen benötigt:

  • Bewerbungsschreiben mit Angaben über Studienmotive, Ziele und persönlichen Hintergrund
  • Lebenslauf
  • Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung (Allgemeine Hochschulreife, etc.)
  • Nachweis eines Hochschulabschlusses

So bewerben Sie sich um einen Studienplatz an der FHM

  • Bewerben Sie sich direkt ONLINE oder reichen Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen bei uns ein.
  • Entscheidung einer Zulassungskommission über die Einladung zum Aufnahme-Verfahren.
  • Einladung zum Aufnahme-Verfahren per E-Mail (Dauer: ca. 3-4 Stunden).
  • Mitteilung über eine Studienplatzzusage oder Studienplatzabsage innerhalb von 15 Werktagen nach dem Aufnahme-Verfahren.
  • Zusendung der Immatrikulationsunterlagen sowie des Studienvertrags.

 

Wie verläuft das Aufnahme-Verfahren?

Nach Einreichung der schriftlichen Bewerbungsunterlagen entscheidet eine Bewerbungskommission über die Einladung zu einem mehrstündigen Aufnahme-Verfahren. Die Bewerberinnen und Bewerber lösen verschiedene Gruppenaufgaben, nehmen an einem Englischtest sowie an einem fachspezifischen Test teil und durchlaufen eine Kompetenzdiagnostik nach dem KODE®-Verfahren. Den Abschluss bildet ein persönliches Vorstellungsgespräch mit einem der Hochschullehrer. Auf der Grundlage einer abschließenden Gesamtbeurteilung erhalten die Bewerberinnen und Bewerber i.d.R. innerhalb von 15 Werktagen eine verbindliche Studienplatzzusage oder -absage von der FHM.

Ihre nächsten Schritte zur Bewerbung: Die benötigten Unterlagen können bei der Studienberatung der FHM angefordert oder hier heruntergeladen werden. Bewerbungen sind ganzjährig möglich und werden in der Reihenfolge der Eingänge berücksichtigt.

Das FHM-Studienkonzept: Beste Bedingungen für ein top Studium!

Das Besondere am FHM-Studienkonzept:
Unser ganzheitliches Kompetenzmodell

Die Fachhochschule des Mittelstands vermittelt ihren Studierenden besonders nachgefragte Kompetenzen auf mehreren Ebenen. Basis des FHM Studienkonzepts ist ein eigenes Kompetenzmodell, das tief in der Philosophie der FHM verankert ist und seit der Gründung der Hochschule vor mehr als 20 Jahren allen Curricula der Studiengänge zugrunde liegt.

Die ganzheitliche Entwicklung der Persönlichkeit ist für uns der Schlüssel zum beruflichen und persönlichen Erfolg. Neben dem fundierten, studiengangsbezogenen Fachwissen erwirbt jeder Studierende an der FHM eine grundlegende Wirtschaftskompetenz, personale und soziale Kompetenzen sowie ganz besondere Aktivitäts- und Handlungskompetenzen. Jeder Studiengang baut daher auf folgenden Kompetenzbereichen auf:


Im Kern jedes Studiengangs steht an der FHM die „Spezielle Fachkompetenz“, die sich konsequent durch ihre Ausrichtung auf die jeweilige Fachwissenschaft auszeichnet.  Die im Studiengang gelehrten Module sind so aufeinander abgestimmt, dass alle Studierenden umfassende Kenntnisse innerhalb ihres Fachgebiets erlangen und sich ein kritisches Verständnis der Theorien, Prinzipien und Methoden aneignen. Dieser Kompetenzbereich stellt die Fachkompetenz unserer Studierenden sicher und gibt ihnen Wissens- und Handlungskompetenzen im jeweiligen Fachgebiet an die Hand.

Alle Studierenden der FHM erwerben darüber hinaus eine grundlegende „Wirtschaftskompetenz“ und damit das wirtschaftliche Know-how, das sie später für eine Nachwuchs- oder Führungsposition qualifiziert. Die FHM orientiert sich an den besonderen Herausforderungen der mittelständischen Wirtschaft, der Medien- oder der Sozialwirtschaft. Neben einem grundlegenden ökonomischen Fachwissen erwerben Studierende an der FHM wichtige Schlüsselqualifikationen wie unternehmerisches Denken und Handeln. Die FHM unterstützt seit mehr als 20 Jahren die Gründung von Unternehmen oder die Nachfolge mit einem eigenen Institut (School for Start-up & Succession).

Im Kompetenzbereich der „Personalen & Sozialen Kompetenz“ erwerben unsere Studierenden Sprach-, Kommunikations- und Teamfähigkeiten, die unerlässlich für die eigene Persönlichkeitsentwicklung und die spätere Berufstätigkeit sind. Die Studierenden der Fachhochschule des Mittelstands werden dazu befähigt, sich mit Fachvertretern über Informationen, Ideen, Probleme und Lösungen auf wissenschaftlichem Niveau auszutauschen und in einem Team herausgehobene Verantwortung zu übernehmen.

Den vierten Kompetenzbereich bildet die „Aktivitäts- und Handlungskompetenz“, die die Fähigkeit stärkt, das fachliche Know-how direkt im Beruf anwenden zu können. Die in jedem FHM-Studiengang als Modul konzipierte Praxisphase „Studium in der Praxis (SiP)“ ermöglicht einen Theorie-Praxis-Transfer und befähigt unsere Studierenden dazu, ihr theoretisches Fachwissen auf konkrete Praxisprobleme anzuwenden. Viele Lehrprojekte, agiles Projektmanagement oder Medien- und Digitalkompetenzen sind selbstverständlich. Die FHM entwickelt ihr Studienangebot in enger Abstimmung mit der Wirtschaft und mit Kooperationspartnern aus dem gesellschaftlichen Bereich und setzt auf einen hohen Praxisbezug.

Auf der Basis des FHM-Kompetenzmodells werden unsere Studierenden zu einem interdisziplinären und interprofessionellen Denken und Handeln angeregt und ganzheitlich qualifiziert und erwerben eine am Markt besonders nachgefragte Mehrfachqualifikation an.

Wichtig für die Zukunft sind darüber hinaus Medien- und Digitalkompetenzen, Management- und Leadership-Skills sowie auch Future Skills wie technische Fähigkeiten, digitales Lernen oder die Fähigkeit zur Einordnung von Sachverhalten. Hinzu kommen Anforderungen, wie die Übernahme sozialer Verantwortung oder der Themenkomplex Nachhaltigkeit. All dies integriert die FHM in ihre Studiengäng, um unsere Studierenden optimal für ihre Zukunft in der Arbeitswelt und in der Gesellschaft zu qualifizieren.

Das Besondere am FHM-Studienkonzept:
Beste Bedingungen für ein top Studium!

Neben der inhaltlichen Ausrichtung der Studiengänge und des FHM-Kompetenzmodells legt die FHM Wert auf folgende Servicemerkmale:

  • Überfüllte Hörsäle? Nicht bei uns! Unterricht in kleine Studiengruppen
  • Ein kompaktes Studium mit einer Trimesterstruktur
  • Das Studium in der Praxis (eine 3- oder 6-monatige Praxisphase) in allen Vollzeitprogrammen
  • Eine persönliche Lernatmosphäre mit Professoren als Studiengruppenbetreuer
  • Einer serviceorientierten Kommunikation und Organisation
  • Eine hohe Berufsbefähigung durch unser FHM-Kompetenzmodell, viele Lehrprojekte, ein Career-Service
  • Ein hoher Praxisbezug und enge Kontakte zur Wirtschaft, zu sozialen Institutionen und Kooperationspartnern aus dem gesellschaftlichen Bereich mit vielen Betriebsbesichtigungen, Expert.Circles und innovativen Veranstaltungsformaten
  • Vermittlung von Kompetenzen über die Fachlichkeit der Studiengänge hinaus
     

Besonderheit: Unternehmensgründung als Studieninhalt

Die FHM ist die einzige Hochschule in Deutschland mit Start-up-Modulen in allen Studiengängen. Sie unterstützt Studierende in der School of Start-up and Succession auf dem Weg in die wirtschaftliche und persönliche Selbstständigkeit. Ganz gleich, ob Betriebswirtschaft, Journalismus, Psychologie oder Soziale Arbeit – das Modul Unternehmensgründung oder Businessplanentwicklung ist in allen Studiengängen fest verankert. Das zeigt die bewusste Entscheidung der FHM, alle Studierenden für eine Unternehmensgründung fit zu machen. Darüber hinaus bietet die FHM an allen Standorten EXPERT.CIRCLES und Workhops zur Unternehmensgründung oder Unternehmensnachfolge an. Mit einem eigenen Institut setzt die FHM Maßstäbe in der Unterstützung und Beratung der Studierenden und Alumni.

FHM School of Start-up & Succession

Die FHM School of Start-up & Succession vermittelt unternehmerisches Denken und Handeln. Die FHM unterstützt Studierende auf dem Weg in die wirtschaftliche und persönliche Selbständigkeit. Wir bereiten unsere Studierenden gezielt auf die Gründung oder die Übernahme eines Unternehmens vor – in den Veranstaltungen „Unternehmensgründung“ oder „Businessplanentwicklung“, bei „Gründer-Montagen“, durch individuelle Coachings, durch EXPERT.CIRCLES, durch eine Vernetzung mit Start-ups, durch enge Kooperationen mit der Founders Foundation, dem Kölner Startplatz und weiteren Partnern.

Downloads zum Studium

In den letzten Jahrzehnten haben sich die Anforderungen an Fach- und Führungskräfte im Bereich angewandter Psychologie und des Unternehmensmanagements spürbar verändert. Traditionelle betriebswirtschaftliche oder psychologische Studiengänge werden für sich allein genommen der Komplexität betrieblichen Personal- und Organisationsmanagements nicht mehr ausreichend gerecht. Hinzu kommt, dass es nur wenige Studienmöglichkeiten gibt, die sowohl für die Bereiche Personalpsychologie, Kommunikationspsychologie und wissenschaftliche Begleitung qualifizieren. In der Bundesrepublik Deutschland gibt es keinen vergleichbaren Studiengang. Daher ist der angebotene Master-Studiengang in erster Linie personal- und kommunikationspsychologisch ausgerichtet und nicht vergleichbar mit wirtschaftspsychologischen Studiengängen, da Aspekte der betrieblichen Beratung, personalen Diagnostik, organisationalen Entwicklung und Kompetenzforschung nicht in dieser Konzentration und Ausdifferenzierung inhaltliche und methodische Berücksichtigung finden. Diese Aspekte greift der Masterstudiengang Personal- & Kommunikationspsychologie (M.Sc.) in ihren konzeptionellen Verbindungen und praktischen Bedeutungen auf und bietet somit ein umfassendes Berufsprofil für veränderte Bedarfslagen im Bereich des betrieblichen Unternehmensmanagements.

Als Absolvent/-in des Masterstudiengangs Personal- und Kommunikationspsychologie bist Du in erster Linie personal- und kommunikationspsychologisch qualifiziert und kannst Dich im Beruf thematisch auf Aspekte der betrieblichen Beratung, personalen Diagnostik, organisationalen Entwicklung und Kompetenzforschung spezialisieren. Als akademisch ausgebildete psychologische Fach- und Führungskraft mit umfassenden Managementkompetenzen, befähigt Dich das Studium Personal- und Kommunikationspsychologie leitende Positionen im Bereich von Wirtschaftsunternehmen und Unternehmensberatungen zu übernehmen.

Veranstaltungen

Mi 23.06.21 Digitale Schnupperwoche: B.Sc. Psychologie Schnupperstudium Psychologie Köln 14:00 Uhr
Mi 23.06.21 Offene Studienberatung FHM Bielefeld (online) Infotermin Medien & Kommunikation Online 16:00 Uhr
Do 24.06.21 Digitale Schnupperwoche: B.Sc. Psychologie Schnupperstudium Psychologie Köln 14:00 Uhr
Fr 25.06.21 Digitale Schnupperwoche: B.Sc. Psychologie Schnupperstudium Psychologie Köln 09:00 Uhr
Mi 30.06.21 Offene Studienberatung FHM Bielefeld (online) Infotermin Medien & Kommunikation Online 16:00 Uhr
Mo 5.07.21 Studieren an der FHM: Zentrale Online-Infoveranstaltung Infotermin alle Fachbereiche Online 17:00 Uhr
Di 6.07.21 Infoveranstaltung Bielefeld: Psychologie, Gesundheit, Soziales & Pädagogik Infotermin alle Fachbereiche Bielefeld 17:30 Uhr
Di 6.07.21 Online-Infoveranstaltung der FHM Hannover Infotermin alle Fachbereiche Hannover 17:30 Uhr
Mi 7.07.21 Offene Studienberatung FHM Bielefeld (online) Infotermin Medien & Kommunikation Online 16:00 Uhr
Mi 14.07.21 Offene Studienberatung FHM Bielefeld (online) Infotermin Medien & Kommunikation Online 16:00 Uhr
Mo 19.07.21 Studieren an der FHM: Zentrale Online-Infoveranstaltung Infotermin alle Fachbereiche Online 17:00 Uhr
Mi 21.07.21 Offene Studienberatung FHM Bielefeld (online) Infotermin Medien & Kommunikation Online 16:00 Uhr
Mi 28.07.21 Offene Studienberatung FHM Bielefeld (online) Infotermin Medien & Kommunikation Online 16:00 Uhr
Di 3.08.21 Infoveranstaltung Bielefeld: Psychologie, Gesundheit, Soziales & Pädagogik Infotermin alle Fachbereiche Bielefeld 17:30 Uhr
Di 3.08.21 Online-Infoveranstaltung der FHM Hannover Infotermin alle Fachbereiche Hannover 17:30 Uhr
Mi 4.08.21 Offene Studienberatung FHM Bielefeld (online) Infotermin Medien & Kommunikation Online 16:00 Uhr
Mi 11.08.21 Offene Studienberatung FHM Bielefeld (online) Infotermin Medien & Kommunikation Online 16:00 Uhr
Mi 18.08.21 Offene Studienberatung FHM Bielefeld (online) Infotermin Medien & Kommunikation Online 16:00 Uhr
Mi 25.08.21 Offene Studienberatung FHM Bielefeld (online) Infotermin Medien & Kommunikation Online 16:00 Uhr
Mi 1.09.21 Offene Studienberatung FHM Bielefeld (online) Infotermin Medien & Kommunikation Online 16:00 Uhr
Di 7.09.21 Infoveranstaltung Bielefeld: Psychologie, Gesundheit, Soziales & Pädagogik Infotermin alle Fachbereiche Bielefeld 17:30 Uhr
Di 7.09.21 Online-Infoveranstaltung der FHM Hannover Infotermin alle Fachbereiche Hannover 17:30 Uhr
Mi 8.09.21 Offene Studienberatung FHM Bielefeld (online) Infotermin Medien & Kommunikation Online 16:00 Uhr
Mi 15.09.21 Offene Studienberatung FHM Bielefeld (online) Infotermin Medien & Kommunikation Online 16:00 Uhr
Mi 22.09.21 Offene Studienberatung FHM Bielefeld (online) Infotermin Medien & Kommunikation Online 16:00 Uhr
Mi 29.09.21 Offene Studienberatung FHM Bielefeld (online) Infotermin Medien & Kommunikation Online 16:00 Uhr
Di 5.10.21 Online-Infoveranstaltung der FHM Hannover Infotermin alle Fachbereiche Hannover 17:30 Uhr

News zum Studiengang

Abschlussarbeiten von Absolventen

Ann-Katrin Schmidt | Absolventin 2020

„Hunde im Büro? Ein top aktuelles und polarisierendes Thema. Nicht zuletzt, weil sie positive Auswirkungen auf die Gesundheit haben sollen. Ob Hunde am Arbeitsplatz das Stressempfinden von Arbeitnehmern reduzieren können, war deshalb Gegenstand der quantitativen Studie im Rahmen meiner Abschlussarbeit – neben anderen Fragen, wie etwa welche Voraussetzungen gegeben sein müssen, damit alle im Büro „auf den Hund kommen“. Mir hat die Beschäftigung mit diesem Thema gezeigt, dass es hier noch ein großes zukünftiges Potenzial gibt und dass Hunde im Büro ein Benefit für die Mitarbeiterbindung und Arbeitszufriedenheit darstellen."

Sascha Drewes | Absolvent 2020

„Ob ein neu entwickelter psychologischer Test zuverlässig die Persönlichkeitseigenschaften misst, die er messen soll, hat mich bei meiner Abschlussarbeit besonders interessiert. Dieses Merkmal nennt sich Validität und ist das wichtigste Qualitätskriterium eines Tests. Den Anwendern ermöglicht ein valider Test eine präzisere Diagnostik (z.B. der beruflichen Eignung von Bewerbern). Teilnehmende bekommen hingegen häufig Feedback auf das Ergebnis, was teilweise mit harten Konsequenzen verbunden ist (z.B. einer Stellenbesetzung). In der Überprüfung der Validität besteht also auch eine ethische Verantwortung."

Unsere Experten zu Branche & Studium

Ausgezeichnet!
Warum Du in der FHM gut aufgehoben bist.

Bewerbung

Die Bewerbung ist nur für EINEN Studiengang oder Standort möglich. Die Chancen für die Zulassung sind an allen Standorten gleich. Solltest Du unsicher bezüglich der Standort-/Studienwahl sein, helfen unsere Studienberater Dir gerne weiter.

Bewerbung

Schritt 1

Studienbezogene Angaben

Schritt 2

Persönliche Angaben

Schritt 3

Dokumente anhängen

Zur Prüfung Deiner Bewerbung benötigen wir in einem ersten Schritt folgende Dokumente:
Lebenslauf, Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Zeugnis der (Fach-)Hochschulreife, Nachweis der Berufserfahrung) sowie ggf. Ausbildungs- und Weiterbildungszeugnisse bei Top-Up-Studiengängen.
Für die Frühstarter, die das Abi-Zeugnis noch nachreichen werden: Bitte letztes Halbjahreszeugnis hochladen. Danke!
Mehr zum Bewerbungsverfahren
Zur Prüfung Deiner Bewerbung benötigen wir in einem ersten Schritt folgende Dokumente:
Lebenslauf, Abschlussurkunde Deines Erststudiums (Bachelor- oder Diplomstudium), alternativ eine NotenbescheinigungMehr zum Bewerbungsverfahren

Jetzt kostenlos Infomaterial anfordern oder Dich unverbindlich beraten lassen!

Infomaterial bestellen Kostenloser Rückrufservice