Skip to main content Skip to page footer
InfomaterialInfomaterial bestellen BewerbenBewerben zum Studium Studienberatung WhatsApp BeratungWhatsApp Studienberatung
| Hochschulnews

Feierliche Campuseröffnung der FHM Düren

Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) hat am Montag (26. Februar) ihren neuen Hochschul-Campus in der Hans-Brückmann-Straße 12 feierlich eröffnet. Die rund 70 geladenen Gäste, Repräsentanten aus der Dürener Politik und Verwaltung sowie Wirtschaft und Gesellschaft, wurden begrüßt von FHM-Rektorin Prof. Dr. Anne Dreier und Landrat Wolfgang Spelthahn sowie Prof. Dr. Volker Wittberg, FHM-Prorektor für Forschung und Entwicklung und Dr. Kerstin Felser, Wissenschaftliche Standortleiterin der FHM Düren. Im Rahmen der Veranstaltung wurde auch das neue Logo der FHM präsentiert: Ab sofort zeigt sich die FHM in kräftigen Farben, einer modernen Typografie und einem komplett neuen Außenauftritt.

Vor den Türen des neuen Campus: (v.l.) Dr. Kerstin Felser, Wissenschaftliche Standortleiterin FHM Düren, Landrat Wolfgang Spelthahn, Prof. Dr. Anne Dreier, Rektorin der FHM, Prof. Dr. Volker Wittberg, Prorektor Forschung & Entwicklung der FHM. Foto: Fachhochschule des Mittelstands.

Der moderne, lichtdurchflutete Campus ist ein neues Kapitel in der Erfolgsgeschichte der FHM Düren – und auch dieser wurde ganz im Sinne des neuen Logos und Außenauftritts der FHM gestaltet. Unterrichtet werden hier bereits die Studierenden im Bereich Cyber Security, Digital Business Management und Pflege & Management, neu hinzukommen sollen im Oktober die Bachelorstudiengänge Physician Assitance und Hebammenwissenschaft sowie der Master Nachhaltigkeits- und Klimamanagement. Neu akkreditiert wird außerdem der Master Digital Transformation Management, für den sich Studieninteressierte ebenfalls bereits jetzt bewerben können.

Prof. Dr. Anne Dreier: „Die FHM ist eine innovative, persönliche Hochschule und legt ihren Schwerpunkt klar auf den Mittelstand. Wir bilden die zukünftigen Leistungsträger aus. Hier in Düren sind wir von Anfang an herzlich empfangen worden und haben viel Unterstützung erhalten. Mein besonderer Dank gilt zuerst dem Kreis Düren: Landrat Spelthahn, dem Dürener Kreistag und der Dürener Kreisverwaltung – für Ihr Vertrauen in uns und Ihre große Unterstützung bei allen unseren Anstrengungen und Aktivitäten hier vor Ort. Nur in diesem Umfeld können wir einen Zukunfts-Campus bauen: Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Gesundheit sind unsere Themen.“ 

Landrat Wolfgang Spelthahn: „Das ist heute ein wichtiger Tag für den Kreis Düren. Bildung ist für den Strukturwandel ein ganz entscheidender Aspekt. Bildung ist ein wesentlicher Rohstoff für uns und entscheidet sehr stark mit darüber, wie wir als Region künftig aufgestellt sind. Wir sind froh, dass sich die FHM hier in Düren etabliert hat. Damit bestehen im Kreis Düren nochmals vergrößerte Bildungsangebote, die mit zu einem gelingenden Strukturwandel beitragen.“

Prof. Dr. Volker Wittberg: „Es ist ziemlich genau zwei Jahre her, da haben wir im Berufskolleg für Technik den Grundstein für den Campus Düren gelegt und das Institut für Cyber-Sicherheit und digitale Innovationen eröffnet. Damals haben wir sechs Studierende online – wir sind mitten in der Coronapandemie-Zeit gestartet – immatrikuliert. Überhaupt waren wir eine sehr, sehr kleine Festgesellschaft bei diesem Gründungsakt. Heute sieht das alles ganz anders aus: Wir haben einen lebendigen Campus mit Präsenz- und Online-Lehre, eine Study Lounge, einen Boardroom, das Mission Control Center und viel wichtiger: Wir treffen uns, sehen täglich Studierende, trinken gemeinsam eine Tasse Kaffee, lehren, diskutieren, ringen um die besten Ideen und können wie heute auch miteinander feiern.“

Dr. Kerstin Felser: „Digitalisierung, Dekarbonisierung und Demographie – mit diesen Schwerpunkten wollen wir unseren Campus konsequent auf die Gegebenheiten im Rheinischen Revier ausrichten. Der Campus ist ein Raum des Wissens, der Innovation und der Zusammenarbeit, an den auch die ehemaligen Studierenden und die werdenden Führungs- und Fachkräfte immer wieder zurückkehren, um ihr Wissen zu vertiefen. So wächst ein Ökosystem, welches auch in der Lage ist, die talentiertesten Studierenden auf attraktiven Arbeitsplätzen in der Region zu halten. Über das Technologie- und Bildungsnetzwerk entsteht ein Gefühl der Zugehörigkeit und der gemeinsamen Verantwortung, in dem Potenzial für den Mittelstand entfaltet werden kann.“

Der Studienbetrieb an der FHM Düren läuft bereits seit Oktober 2021. Der Campus ist aus dem im September 2021 von der FHM und der britischen University of Gloucestershire (UoG) gegründeten Institut für Cybersicherheit und digitale Innovationen hervorgegangen. Förderer des Institutes ist der Kreis Düren. Bisher war die Fachhochschule des Mittelstands in den Räumlichkeiten des Berufskollegs für Technik angesiedelt.

Ausgezeichnet! Zertifizierte Qualität an der FHM.