Employer Branding 2.0: Social Media-Fachkräfteaufbau und -Fachkräftesicherung für mittelständische Unternehmen in OWL

Der zunehmende Fachkräftemangel stellt Unternehmen, nicht nur in OWL, vor immer größere Probleme, bremst deren Wachstumsmöglichkeiten und beeinträchtigt ihre Innovationsfähigkeit. Insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen wird es dadurch schwierig, sich im Wettbewerb um die besten Mitarbeiter/innen gegenüber Großunternehmen und Konzernen zu behaupten. Dies ist u.a. auf die mangelnde Wahrnehmung, Bekanntheit und Präsenz der KMU in der Öffentlichkeit zurückzuführen. Sie treten als attraktive Arbeitgeber zu wenig in Erscheinung, weil z.B. der Aufbau von Arbeitgebermarken bislang häufig nicht konsequent genug verfolgt worden ist. Hinzu kommt, dass deren finanzielle Ressourcen oft nicht genügend Spielraum für den konsequenten Aufbau einer Arbeitgebermarke auf traditionellen Wegen, z.B. Personalmarketing über Stellenanzeigen oder Jobmessen, lassen.

Im Rahmen des Modellprojekts „Employer Branding 2.0 / Social Media Recruiting OWL“, das von der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) durchgeführt wird, soll ein Lösungsansatz mit und für KMU auf Basis des Social Media-Ansatzes entwickelt werden. Der Fokus liegt dabei auf der Ausbildung ausgewählter Mitarbeiter/innen der teilnehmenden Unternehmen zum „Social Media Recruiting Manager (m/w)“.

Das Projekt wird durch das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAIS), aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie durch mittelständische Unternehmen aus OWL gefördert.

Bei weiteren Fragen zum Ablauf des Projekts sprechen Sie uns gerne an.

Projektteam: 

Prof. Dr. Manfred Leisenberg, Projektleitung, leisenberg(at)fh-mittelstand.de,
Fon 05 21. 9 66 55-200

Heike Kollmeier, Wissenschaftliche Mitarbeit, kollmeier(at)fh-mittelstand.de,
Fon 05 21. 9 66 55-248

Nina Braunert, Wissenschaftliche Mitarbeit, braunert(at)fh-mittelstand.de,
Fon 05 21. 9 66 55-180