Einführungstage an der FHM Berlin

In der zweiten Oktoberwoche fanden sich wieder zahlreiche Studienanfänger zu den alljährlich stattfindenden Einführungstagen in den Räumlichkeiten der FHM Berlin zusammen. Mit dabei: Studierende der Bachelorstudiengänge B.Sc. Psychologie, B.A. Sozialpädagogik & Management, B.A. International Business Administration und der Masterstudiengänge M.A. International Management und MBA Innovation & Leadership. Durch die Veranstaltung führte der organisatorische Standortleiter Ralf Struschka (Dipl.-Pol.), der den Studierenden nach Begrüßung und Gratulation zum Studienstart die Struktur und organisatorischen Angelegenheiten der FHM vorgestellt hat.

Auch der wissenschaftliche Standortleiter der FHM Berlin Prof. Dr. habil. Torsten Fischer wandte sich an die anwesenden Studienanfänger. Mit einigen Anekdoten aus der eigenen Studienzeit sowie herzlichen Worten hebte er abermals das internationale und fachlich hochentwickelte Umfeld der FHM Berlin hervor, in dem die Studierenden ihre Studienzeit verbringen können. Die Studierenden sollen von dem wissenschaftlichen und fachlichen Know-How der Dozenten profitieren und Synergien nutzen.Die beiden Dozenten Prof. Heike Bähre und Dr. Franziska Pundt nutzten die Gelegenheit und begrüßten die Studierenden und stellten sich diesen vor.

Der Nachmittag stand dann ganz im Zeichen des Kennenlernens. Bei verschiedenen Spielen und Übungen hatten die Studierenden die Möglichkeit sich bereits untereinander bekannt zu machen.

Am zweiten Tag stand nach intensiver Einführung in das interne Campus Management Tool "Trainex" die Campus Tour auf der Agenda. Neben den Räumlichkeiten der FHM Berlin wurde den Ersttrimestern auch die unmittelbare Umgebung des Campus Berlins gezeigt. Neben fußläufig entfernten Möglichkeiten zur Kulinarischen Verpflegung, welche in Berlin bekannterweise bunt und vielfältig ist, wurde den Studierenden auch die Zentralbibliothek der TU und Berlin vorgestellt.                                                  

Das Team der FHM Berlin freut sich, im Oktober 2019 so zahlreich starten zu können.