Wirtschaftsingenieur

Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Online Bewerben Infomaterial Infotermine

Als technikaffine Manager/-in bilden Wirtschaftsingenieure/-innen die Schnittstelle zwischen technischer Umsetzung und wirtschaftlichem Management. Zu ihren Aufgaben gehört es, technische Betriebsabläufe zu optimieren, um für ihr Unternehmen maximale Produktivität und Wirtschaftlichkeit sicherzustellen. Deshalb ist ihr täglicher Arbeitsplatz nicht nur der Schreibtisch, sondern zum Beispiel auch die Großbaustelle, die Produktionshalle oder das Planungsbüro. Unternehmen, die im weltweiten Wettbewerb stehen, suchen Fach- und Führungskräfte, die sowohl ingenieurwissenschaftliche Kompetenzen als auch betriebswirtschaftliches Know-how mitbringen, um damit der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein. Der duale Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieur (B.Eng.) qualifiziert Dich in diesen Bereichen und vermittelt Dir dabei umfassendes Fachwissen auf dem neuesten Stand. Zudem spezialisierst Du Dich während des Studiums in einem der drei folgenden Schwerpunkte: Bauwesen, Energie & Umwelt oder Maschinenbau.

Studiere jetzt Wirtschaftsingenieur an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Frechen (bei Köln) im Dualen Studium.

Wissenswertes zum Studium an der FHM

Alle Details zu Deinem Studium!

Duales Studium

Dauer

3 Jahre, praxisintegriert (3 Tage FHM, 2 Tage Praxisbetrieb)

Kosten

560,00 €/Monat

Credits

180 ECTS

Studienstart

Oktober

Einmalige Gebühren

150,00 € (Individuelles Aufnahme-Verfahren);
500,00 € (Abschlussprüfung)

Informationen zum Studium
B.Eng. Wirtschaftsingenieur

Mögliche spätere Tätigkeitsbereiche und Arbeitgeber

  • Bauprojektmanagement
  • Consulting- und Planungsbüros
  • Projektmanagement in Ingenieurbüros
  • Überwachung und Steuerung von Bauprojekten im öffentlichen Dienst
  • Immobilienverwaltung
  • Luft- und Raumfahrttechnik
  • Automobilbranche und Zulieferbetriebe
  • Energie- und Gebäudetechnik
  • Technischer Vertrieb, Einkauf, Marketing
  • Energieversorgungsunternehmen
  • Umweltbehörden- und verbände

Studieninhalte

Spezielle Fachkompetenz

  • Mathematik für technische & wirtschaftliche Anwendungen
  • Digitalisierung & Automatisierung
  • Physik/Elektrotechnik
  • Chemie/Werkstoffwissenschaften
  • Mechanik/Fluidmechanik
  • Energie- und Umweltrecht
  • Umwelt- und Verfahrenstechnik
  • Ressourceneffizienz
  • Beschaffung & Produktion
  • Betriebliches Energie- und Stoffstrommanagement
  • Logistik
  • CAD für Wirtschaftsingenieure

Allgemeine Wirtschaftskompetenz

  • Volkswirtschaftslehre
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Grundlagen des Rechnungswesens
  • Projektmanagement
  • Wirtschaftsrecht
  • Strategisches Management & nachhaltige Unternehmensführung
  • Marketing & Vertrieb

Personale & soziale Kompetenz

  • Techn. Englisch/Wirtschaftsenglisch
  • Studium Generale
  • Teammanagement, Präsentation & Moderation

Aktivitäts- & Handlungskompetenz

  • Studium in der Praxis I
  • Studium in der Praxis II
  • Studium in der Praxis III
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Unternehmensgründung
  • Strategische Karriereplanung

Schwerpunkt: Bauwesen

  • Konstruktionslehre
  • Bauverfahrenstechnik
  • Energiesparendes Bauen
  • Bausanierung/Denkmalschutz
  • Technische Gebäudeausrüstung
  • Schall-, Wärme-, Feuchteschutz
  • Bauprojektkalkulation
  • Bauprojektcontrolling
  • Baurelevante Rechtsgebiete
  • Bausicherheit

Schwerpunkt: Energie & Umwelt

  • Physikalisch-technische Grundbegriffe der Energietechnik
  • Energietechnik 
  • Energie- und Umweltpolitik
  • Regenerative Energiesysteme
  • Energiemanagement & Rationelle Energieverwendung
  • Energiehandel & Marketing
  • Management von Energiesystemen

Schwerpunkt: Maschinenbau

  • Maschinenelemente I: CAD
  • Maschinenelemente II
  • Elektrische Motoren & Antrieb
  • Stromrichtertechnik & Leistungselektronik
  • Datenverarbeitungstechnik
  • Elektromagnetische Verträglichkeit
  • Robotik
  • Automatisierte Produktionssysteme
  • Sensorik & Messtechnik
  • Regelungstechnik

Die Schwerpunkte im Überblick

 Schwerpunkt Bauwesen - Die Baubranche boomt, gute Aussichten für Jobstarter

Grundsätzlich ist die Jobsituation für Wirtschaftsingenieure/-innen von der Baukonjunktur abhängig, lässt sich aber allgemein als gut beschreiben. Das hängt auch damit zusammen, dass sich im Baugewerbe viel tut. Neue Entwicklungen brauchen neue Fachkräfte, was wiederum stabile Aussichten für die Zukunft bedeutet. Bei rund 3.000 Absolventen/-innen und dem gegenüber etwa 4.500 freien Stellen im Jahr bleibt weiterhin eine große Nachfrage nach Nachwuchswirtschaftsingenieuren/-innen.
Angehende Wirtschaftsingenieure/-innen brauchen sich keine Sorgen um ihre berufliche Zukunft zu machen. Die Jobaussichten sind nach aktuellen statistischen Erhebungen hervorragend. Angesichts der Altersstruktur der beschäftigten Wirtschaftsingenieure/-innen werden die zukünftigen Absolventinnen und Absolventen zunehmend gute Arbeitsmarktbedingungen vorfi nden, obwohl die Studierendenzahlen in den letzten Jahren wieder stark angestiegen sind.

Schwerpunkt Energie & Umwelt - Zukunftsziel: Grüne Energie

Gletscher schmelzen, die Meeresspiegel steigen, Küstenstädte drohen zu versinken – der Klimawandel ist eine Tatsache. Mit der Energiewende hat Deutschland die Weichen für eine nachhaltige Zukunft gestellt. Die Umsetzung wird noch einige Jahre in Anspruch nehmen und bietet gleichzeitig ausgezeichnete Zukunftsoptionen für gut qualifi zierte Wirtschaftsingenieure/-innen. Für Absolventen/-innen mit dem Schwerpunkt Energie & Umwelt stehen die Chancen auf einen attraktiven Arbeitsplatz in der Energietechnikbranche gut.

Schwerpunkt Maschinenbau - Maschinenbau-Sektor: Wirtschaftsmotor weltweit

Der Maschinenbau gehört zu den wichtigsten Industriezweigen Deutschlands und ist stark mittelständisch geprägt. Entsprechend sind die Berufs- und Gehaltsaussichten für eine Nachwuchskraft grundsätzlich gut. Das Studium mit dem Schwerpunkt Maschinenbau ist stark auf den praktischen Arbeitseinsatz fokussiert, denn als Wirtschaftsingenieur sollte eine große Bandbreite von Produkten im Maschinenbau (von der Kaffeemaschine bis zum Schaufelradbagger) abgedeckt werden können.

Das dual-praxisintegrierte Studium

Jung, gut ausgebildet, mehrjährige Berufserfahrung – solche Bewerber/-innen sind auf dem Arbeitsmarkt gefragt. Das dual-praxisintegrierte Studienmodell der FHM verbindet fundiertes, akademisches Wissen mit praktischer Unternehmenserfahrung innerhalb des Partner-Netzwerkes der FHM. Neben dem Bachelor erlangst Du ohne Zeitverlust gezielte Berufspraxis, sammelst wertvolle Kontakte in der Wirtschaft und sicherst Dir somit Deinen Platz auf dem Arbeitsmarkt. Und so läuft das Studium ab: An drei Tagen in der Woche besuchst Du als Studierende/-r ganztägig die Vorlesungen an der FHM Frechen. An den beiden verbleibenden Tagen in der Woche arbeitest Du als Werkstudent/-in oder Trainee in Deinem Partnerunternehmen und kannst gezielt Dein theoretisch gelerntes Wissen im Arbeitsalltag anwenden und vertiefen. Zusätzlich verdienst Du direkt vom ersten Tag an Dein eigenes Geld*, ganz einfach innerhalb Deines dualen Studiums an der FHM.

* Die Konditionen werden von jedem Partnerunternehmen individuell festgelegt

 

Bewerbung

Voraussetzungen

Mit dem Studiengang Bachelor of Engineering (B.Eng.) Wirtschaftsingenieur spricht die Fachhochschule des Mittelstands technikaffine und managementorientierte (Fach-)Abiturientinnen und (Fach-)Abiturienten an, die im Rahmen eines dualen Studienmodells eine Hochschulausbildung in den Bereichen Wirtschaft und Technik absolvieren möchten.
Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) ist eine staatlich anerkannte, private Fachhochschule. Studierende müssen daher mindestens die gleichen formalen Zugangsvoraussetzungen erfüllen, die für die Aufnahme eines vergleichbaren Studiums an einer öffentlichen Hochschule erforderlich wären.

Formale Voraussetzung zur Aufnahme des Bachelor-Studiums Wirtschaftsingenieur an der FHM ist die Hochschul- oder Fachhochschulreife. Berufspraktiker mit entsprechenden beruflichen Abschlüssen können ebenfalls ein Studium aufnehmen. Mögliche Zugangswege zum Studium:

  • Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung (Allgemeine Hochschulreife, etc.)
  • Hochschulreife
  • Fachhochschulreife
  • Meister/-in
  • Meisteranwärter/-in mit FH-Reife
  • Betriebswirt/-in des Handwerks
  • Betriebswirt/-in (IHK)
  • Absolventen/-innen zweijähriger Fachschulausbildungen
  • Fachwirte und Fachkaufleute
  • Staatlich geprüfte/-r Betriebswirt/-in
     

Der Studiengang Wirtschaftsingenieur an der FHM ist nicht mit einem Numerus Clausus (NC) belegt. Die am besten geeigneten Bewerberinnen und Bewerber werden stattdessen über ein hochschuleigenes Aufnahme-Verfahren ausgewählt. Wie bei der Personalauswahl moderner Wirtschaftsunternehmen hat die FHM hierfür ein aufwändiges Verfahren entwickelt.

Zur Immatrikulation ist ein (Praktikums-, Ausbildungs-, Trainee- oder ein regulärer Arbeits-)Vertrag mit einem branchenspezifischen Unternehmen nachzuweisen. In diesem Unternehmen wird der/die Studierende den in das Studium integrierten Praxisteil von zwei Tagen pro Woche absolvieren. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit, die einzelnen Praxisphasen in verschiedenen Unternehmen zu verbringen.

Bewerbung für Dein Studium an der FHM
persönlich und kontaktfrei!

Du interessierst Dich für ein Studium an der FHM und möchtest Dich um einen Studienplatz bewerben? Bei uns findest Du auch in Corona-Zeiten beste Bedingungen. Der Bewerbungsprozess ist vollständig digitalisiert. Vorabgespräche und Aufnahme-Verfahren finden bis auf weiteres im digitalen Raum, per WhatsApp oder klassisch per Telefon statt. Außerdem unterstützt unsere Studienberatung Dich mit Rat und Tat bei allen Fragen während des gesamten Prozesses – persönlich und trotzdem kontaktfrei.

Und auch für die Zeit nach Deiner erfolgreichen Bewerbung sind wir bestens gerüstet: Lehrveranstaltungen im digitalen Raum, geschulte Dozenten/-innen und unsere ganze Unterstützung für Dein Studium zuhause sind für uns besonders während der COVID19-Pandemie selbstverständlich.

An der FHM beschäftigen wir uns schon seit mehr als 15 Jahren mit dem Thema Onlinelehre, mit entsprechenden didaktischen Maßnahmen und der Technik, die dahintersteht. Du kannst Dich darauf verlassen, dass wir wissen, was wir tun und Dir beste Voraussetzungen bieten – egal, ob online, hybrid oder in Präsenz.

Bitte nutze für Deine Bewerbung unser untenstehendes Online-Bewerbungsformular. Lade dort Deine Zeugnisse und Unterlagen elektronisch hoch und wir melden uns bei Dir mit Deiner persönlichen Einladung zum FHM-Aufnahme-Verfahren. Wir sehen uns!

Übrigens: An der FHM ist die Bewerbung auch ohne Abiturzeugnis möglich! Weitere Informationen findest Du hier.

Ablauf des Bewerbungsverfahrens

Wie bewerbe ich mich?

  • Fülle bitte unser unten stehendes Online-Bewerbungsformular aus. Zur Prüfung Deiner Bewerbung benötigen wir in einem ersten Schritt folgende Dokumente:
    Lebenslauf, Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Zeugnis der (Fach-)Hochschulreife, Nachweis der Berufserfahrung) sowie ggf. Ausbildungs- und Weiterbildungszeugnisse bei Top-Up-Studiengängen.
  • Sind alle formalen Voraussetzungen erfüllt, wirst Du zum nächstmöglichen Aufnahme-Verfahren eingeladen.
  • Innerhalb von i.d.R. 15 Werktagen erhältst Du anschließend von uns die Entscheidung über die Zulassung zum Studium.
  • Bist Du zum Studium zugelassen, werden Dir die Immatrikulationsunterlagen sowie der Studienvertrag zugeschickt.
  • Die Bewerbung ist nur für einen Studiengang oder Standort möglich. Die Chancen für die Zulassung sind an allen Standorten gleich. Solltest Du unsicher bezüglich der Standort-/Studienwahl sein, helfen unsere Studienberater Dir gerne weiter.

Wann kann ich mich bewerben?

Bewerbungsfristen gibt es an der FHM nicht. Die Bewerbung ist das ganze Jahr über möglich. Du solltest Deine Bewerbung jedoch möglichst bis zum 31.08. abschicken, um Dir Deinen Studienplatz im gleichen Jahr (ab Oktober) zu sichern. Schüler können sich auch schon vor Erhalt der (Fach-)Abizeugnisse bewerben. Um eine Einladung zum Aufnahme-Verfahren zu erhalten, muss jedoch erkennbar sein, dass Du den angestrebten Abschluss erreichst. Die Immatrikulation erfolgt natürlich erst nach Vorlage der beglaubigten Abschlusszeugnisse.

Wie läuft das Aufnahme-Verfahren?

Nach Einreichung der elektronischen Bewerbungsunterlagen entscheidet eine Bewerbungskommission über die Einladung zu einem mehrstündigen Aufnahme-Verfahren. Diese Einladung erhältst Du per E-Mail, nicht per Post. Bitte prüfe regelmäßig den Posteingang sowie ggf. den Spamordner Deines Mailkontos.


Mein Name ist Tim Brüggemann und ich beschäftige mich seit vielen Jahren mit dem Bereich der Berufsorientierungsforschung. Wenn Du Dich für ein Studium an der FHM interessierst oder einschreiben möchtest, so sind alle Studiengänge an der FHM grundsätzlich NC-frei, aber Du absolvierst ein Aufnahme-Verfahren. Das gilt für alle Studiengänge und ist keine Schikane, sondern eher ein gegenseitiges Kennenlernen.
An staatlichen Hochschulen brechen zwischen 25 und 30 Prozent der Studienanfänger ihr Studium wieder ab, weil sie den Anforderungen nicht gewachsen sind oder weil sie sich unter ihrem Studiengang etwas anderes vorgestellt haben. Um das zu verhindern und damit Du weißt, worauf Du Dich einlässt und was auf Dich zukommt, bieten wir Dir ein Aufnahme-Verfahren an. Und der Erfolg gibt uns recht! Abbrüche sind bei uns extrem selten.

Wie läuft jetzt so ein Aufnahme-Verfahren ab?
Du kommst zu einem unserer Standorte oder absolvierst das AV online. Je nachdem, für welchen Studiengang Du Dich interessierst, können sich die Bausteine des Aufnahme-Verfahrens unterscheiden.
Da wir eine kompetenzorientierte Hochschule sind und gemeinsam mit Dir an Deinen Schlüsselkompetenzen arbeiten wollen, absolvieren alle Interessenten einen Kompetenztest am PC und zudem eine Team- und Gruppenaufgabe. Bspw. ein Englischtest und weitere fachspezifische Aufgaben werden je nach Studiengang absolviert. Obligat und für beide Seiten ganz wichtig ist das persönliche Auswahlgespräch zwischen einem Hochschullehrer des jeweiligen Fachbereichs und Dir. So lernen sich beide Seiten besser kennen, sprechen über die Motive der Studienwahl und über die Anforderungen des Studiums.
Du siehst – Du und auch wir sollten uns für so ein Aufnahme-Verfahren einige Stunden Zeit nehmen - die aber gut investiert sind. Du lernst die FHM und die Anforderungen an Deinen Studiengang kennen und wir lernen Dich und Dein Potential kennen.
So startet das Studium an der FHM persönlich und auf Augenhöhe.

Wie stehen meine Chancen auf einen Studienplatz?

Die Studiengänge an der FHM sind nicht mit einem Numerus Clausus (NC) belegt. Die am besten geeigneten Bewerberinnen und Bewerber werden stattdessen über ein hochschuleigenes Aufnahme-Verfahren ausgewählt. Wie bei der Personalauswahl moderner Wirtschaftsunternehmen hat die FHM hierfür ein aufwändiges Verfahren entwickelt.

Das FHM-Studienkonzept: Beste Bedingungen für ein top Studium!

Das Besondere am FHM-Studienkonzept:
Unser ganzheitliches Kompetenzmodell

Die Fachhochschule des Mittelstands vermittelt ihren Studierenden besonders nachgefragte Kompetenzen auf mehreren Ebenen. Basis des FHM Studienkonzepts ist ein eigenes Kompetenzmodell, das tief in der Philosophie der FHM verankert ist und seit der Gründung der Hochschule vor mehr als 20 Jahren allen Curricula der Studiengänge zugrunde liegt.

Die ganzheitliche Entwicklung der Persönlichkeit ist für uns der Schlüssel zum beruflichen und persönlichen Erfolg. Neben dem fundierten, studiengangsbezogenen Fachwissen erwirbt jeder Studierende an der FHM eine grundlegende Wirtschaftskompetenz, personale und soziale Kompetenzen sowie ganz besondere Aktivitäts- und Handlungskompetenzen. Jeder Studiengang baut daher auf folgenden Kompetenzbereichen auf:


Im Kern jedes Studiengangs steht an der FHM die „Spezielle Fachkompetenz“, die sich konsequent durch ihre Ausrichtung auf die jeweilige Fachwissenschaft auszeichnet.  Die im Studiengang gelehrten Module sind so aufeinander abgestimmt, dass alle Studierenden umfassende Kenntnisse innerhalb ihres Fachgebiets erlangen und sich ein kritisches Verständnis der Theorien, Prinzipien und Methoden aneignen. Dieser Kompetenzbereich stellt die Fachkompetenz unserer Studierenden sicher und gibt ihnen Wissens- und Handlungskompetenzen im jeweiligen Fachgebiet an die Hand.

Alle Studierenden der FHM erwerben darüber hinaus eine grundlegende „Wirtschaftskompetenz“ und damit das wirtschaftliche Know-how, das sie später für eine Nachwuchs- oder Führungsposition qualifiziert. Die FHM orientiert sich an den besonderen Herausforderungen der mittelständischen Wirtschaft, der Medien- oder der Sozialwirtschaft. Neben einem grundlegenden ökonomischen Fachwissen erwerben Studierende an der FHM wichtige Schlüsselqualifikationen wie unternehmerisches Denken und Handeln. Die FHM unterstützt seit mehr als 20 Jahren die Gründung von Unternehmen oder die Nachfolge mit einem eigenen Institut (School for Start-up & Succession).

Im Kompetenzbereich der „Personalen & Sozialen Kompetenz“ erwerben unsere Studierenden Sprach-, Kommunikations- und Teamfähigkeiten, die unerlässlich für die eigene Persönlichkeitsentwicklung und die spätere Berufstätigkeit sind. Die Studierenden der Fachhochschule des Mittelstands werden dazu befähigt, sich mit Fachvertretern über Informationen, Ideen, Probleme und Lösungen auf wissenschaftlichem Niveau auszutauschen und in einem Team herausgehobene Verantwortung zu übernehmen.

Den vierten Kompetenzbereich bildet die „Aktivitäts- und Handlungskompetenz“, die die Fähigkeit stärkt, das fachliche Know-how direkt im Beruf anwenden zu können. Die in jedem FHM-Studiengang als Modul konzipierte Praxisphase „Studium in der Praxis (SiP)“ ermöglicht einen Theorie-Praxis-Transfer und befähigt unsere Studierenden dazu, ihr theoretisches Fachwissen auf konkrete Praxisprobleme anzuwenden. Viele Lehrprojekte, agiles Projektmanagement oder Medien- und Digitalkompetenzen sind selbstverständlich. Die FHM entwickelt ihr Studienangebot in enger Abstimmung mit der Wirtschaft und mit Kooperationspartnern aus dem gesellschaftlichen Bereich und setzt auf einen hohen Praxisbezug.

Auf der Basis des FHM-Kompetenzmodells werden unsere Studierenden zu einem interdisziplinären und interprofessionellen Denken und Handeln angeregt und ganzheitlich qualifiziert und erwerben eine am Markt besonders nachgefragte Mehrfachqualifikation an.

Wichtig für die Zukunft sind darüber hinaus Medien- und Digitalkompetenzen, Management- und Leadership-Skills sowie auch Future Skills wie technische Fähigkeiten, digitales Lernen oder die Fähigkeit zur Einordnung von Sachverhalten. Hinzu kommen Anforderungen, wie die Übernahme sozialer Verantwortung oder der Themenkomplex Nachhaltigkeit. All dies integriert die FHM in ihre Studiengäng, um unsere Studierenden optimal für ihre Zukunft in der Arbeitswelt und in der Gesellschaft zu qualifizieren.

Das Besondere am FHM-Studienkonzept:
Beste Bedingungen für ein top Studium!

Neben der inhaltlichen Ausrichtung der Studiengänge und des FHM-Kompetenzmodells legt die FHM Wert auf folgende Servicemerkmale:

  • Überfüllte Hörsäle? Nicht bei uns! Unterricht in kleine Studiengruppen
  • Ein kompaktes Studium mit einer Trimesterstruktur
  • Das Studium in der Praxis (eine 3- oder 6-monatige Praxisphase) in allen Vollzeitprogrammen
  • Eine persönliche Lernatmosphäre mit Professoren als Studiengruppenbetreuer
  • Einer serviceorientierten Kommunikation und Organisation
  • Eine hohe Berufsbefähigung durch unser FHM-Kompetenzmodell, viele Lehrprojekte, ein Career-Service
  • Ein hoher Praxisbezug und enge Kontakte zur Wirtschaft, zu sozialen Institutionen und Kooperationspartnern aus dem gesellschaftlichen Bereich mit vielen Betriebsbesichtigungen, Expert.Circles und innovativen Veranstaltungsformaten
  • Vermittlung von Kompetenzen über die Fachlichkeit der Studiengänge hinaus
     

Besonderheit: Unternehmensgründung als Studieninhalt

Die FHM ist die einzige Hochschule in Deutschland mit Start-up-Modulen in allen Studiengängen. Sie unterstützt Studierende in der School of Start-up and Succession auf dem Weg in die wirtschaftliche und persönliche Selbstständigkeit. Ganz gleich, ob Betriebswirtschaft, Journalismus, Psychologie oder Soziale Arbeit – das Modul Unternehmensgründung oder Businessplanentwicklung ist in allen Studiengängen fest verankert. Das zeigt die bewusste Entscheidung der FHM, alle Studierenden für eine Unternehmensgründung fit zu machen. Darüber hinaus bietet die FHM an allen Standorten EXPERT.CIRCLES und Workhops zur Unternehmensgründung oder Unternehmensnachfolge an. Mit einem eigenen Institut setzt die FHM Maßstäbe in der Unterstützung und Beratung der Studierenden und Alumni.

FHM School of Start-up & Succession

Die FHM School of Start-up & Succession vermittelt unternehmerisches Denken und Handeln. Die FHM unterstützt Studierende auf dem Weg in die wirtschaftliche und persönliche Selbständigkeit. Wir bereiten unsere Studierenden gezielt auf die Gründung oder die Übernahme eines Unternehmens vor – in den Veranstaltungen „Unternehmensgründung“ oder „Businessplanentwicklung“, bei „Gründer-Montagen“, durch individuelle Coachings, durch EXPERT.CIRCLES, durch eine Vernetzung mit Start-ups, durch enge Kooperationen mit der Founders Foundation, dem Kölner Startplatz und weiteren Partnern.

Downloads zum Studiengang

Der Arbeitsalltag und die Aufgaben eines/-r Wirtschaftsingenieurs/-in sind sehr vielfältig und variieren je nach Branche und Arbeitgeber. In der Regel beschäftigen sich Wirtschaftsingenieure/-innen mit der Produktionsentwicklung, Implementierung, Planung von Finanzierungskonzepten, Realisierung von Konzepten, Optimierung und Konzipierung von Marketingstrategien sowie dem technischen Vertrieb unter Berücksichtigung von rechtlichen Anforderungen und Vorschriften.

In ihrer täglichen Arbeit erleben sie die Dynamik hochspannender Produktions-, Entwicklungs-, Innovations- und Optimierungsprozesse. Als zukünftige/-r Wirtschaftsingenieur/-in leitest Du Projekte immer mit Blick auf wirtschaftliche und technische Aspekte zugleich. Das heißt, Du nimmst immer eine doppelte Perspektive ein und fragst: was ist technisch machbar, was lässt sich weiterentwickeln und was ist wirtschaftlich und rechnet sich für das Unternehmen? Schon in der Entwicklungsphase eines Projekts konzipierst Du, bewertest Vor- und Nachteile von Produkteigenschaften und Prozessen, ermittelst den optimalen Lösungsansatz und setzt Ressourcen effizient ein, um ein möglichst kostenoptimiertes Ergebnis zu erzielen.

Veranstaltungen

Mo 25.10.21 Offene Studienberatung (online) Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Online 16:00 Uhr
Di 2.11.21 Infoveranstaltung der FHM Frechen Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Frechen (bei Köln) 17:30 Uhr
Mo 8.11.21 Offene Studienberatung (online) Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Online 16:00 Uhr
Mo 15.11.21 Offene Studienberatung (online) Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Online 16:00 Uhr
Mo 22.11.21 Offene Studienberatung (online) Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Online 16:00 Uhr
Mo 29.11.21 Offene Studienberatung (online) Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Online 16:00 Uhr
Mo 6.12.21 Offene Studienberatung (online) Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Online 16:00 Uhr
Di 7.12.21 Infoveranstaltung der FHM Frechen Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Frechen (bei Köln) 17:30 Uhr
Di 4.01.22 Infoveranstaltung der FHM Frechen Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Frechen (bei Köln) 17:30 Uhr
Di 1.02.22 Infoveranstaltung der FHM Frechen Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Frechen (bei Köln) 17:30 Uhr
Di 1.03.22 Infoveranstaltung der FHM Frechen Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Frechen (bei Köln) 17:30 Uhr
Di 5.04.22 Infoveranstaltung der FHM Frechen Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Frechen (bei Köln) 17:30 Uhr
Di 3.05.22 Infoveranstaltung der FHM Frechen Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Frechen (bei Köln) 17:30 Uhr
Di 7.06.22 Infoveranstaltung der FHM Frechen Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Frechen (bei Köln) 17:30 Uhr
Di 5.07.22 Infoveranstaltung der FHM Frechen Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Frechen (bei Köln) 17:30 Uhr
Di 2.08.22 Infoveranstaltung der FHM Frechen Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Frechen (bei Köln) 17:30 Uhr
Di 6.09.22 Infoveranstaltung der FHM Frechen Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Frechen (bei Köln) 17:30 Uhr

News zum Studiengang

Unsere Absolventen berichten:
Stimmen zum Studium.

Aktuelle Stellenausschreibungen unserer Partner
für das duale Studium

Ausgezeichnet!
Warum Du in der FHM gut aufgehoben bist.

Bewerbung

Die Bewerbung ist nur für EINEN Studiengang oder Standort möglich. Die Chancen für die Zulassung sind an allen Standorten gleich. Solltest Du unsicher bezüglich der Standort-/Studienwahl sein, helfen unsere Studienberater Dir gerne weiter.

Bewerbung

Schritt 1

Studienbezogene Angaben

Schritt 2

Persönliche Angaben

Schritt 3

Dokumente anhängen

Zur Prüfung Deiner Bewerbung benötigen wir in einem ersten Schritt folgende Dokumente:
Lebenslauf, Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Zeugnis der (Fach-)Hochschulreife, Nachweis der Berufserfahrung) sowie ggf. Ausbildungs- und Weiterbildungszeugnisse bei Top-Up-Studiengängen.
Für die Frühstarter, die das Abi-Zeugnis noch nachreichen werden: Bitte letztes Halbjahreszeugnis hochladen. Danke!
Mehr zum Bewerbungsverfahren
Zur Prüfung Deiner Bewerbung benötigen wir in einem ersten Schritt folgende Dokumente:
Lebenslauf, Abschlussurkunde Deines Erststudiums (Bachelor- oder Diplomstudium), alternativ eine NotenbescheinigungMehr zum Bewerbungsverfahren

Jetzt kostenlos Infomaterial anfordern oder Dich unverbindlich beraten lassen!

Infomaterial bestellen Kostenloser Rückrufservice