Virtual & Augmented
Reality Management

Master of Arts (M.A.)

Online Bewerben Infomaterial staatliche Förderprogramme

Zukunftsweisende Messekonzepte, virtuelle Rundgänge oder innovative Gaming-Welten – Virtual Reality bietet Unternehmen ganz neue Ansätze und bringt zahlreiche Chancen mit sich. Der digitale Medienwandel verändert Strategien und Geschäftsmodelle und somit die gesamte Wirtschaft – dadurch entstehen zahlreiche innovative Jobs besonders im Bereich Virtual Reality. Studiere schon heute, was in Zukunft die Wirtschaft revolutionieren wird! Mit dem Master-Studiengang Virtual & Augmented Reality Management wirst Du zum Pionier im neuen, technologischen Zeitalter. Du gestaltest als kommende Nachwuchsführungskraft die „virtuelle Realität“. Nutze das innovative Wissen, das Dir in diesem Studiengang vermittelt wird, für eine Karriere in der wohl vielversprechendsten und spannendsten Branche unserer Zeit.

Studiere jetzt Virtual & Augmented Reality zum Master of Arts (M.A.) an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Bielefeld im berufsbegleitenden Teilzeitstudium.

 

Wissenswertes zum Studium an der FHM

Alle Details zu Deinem Studium!

Berufsbegleitendes Studium (Teilzeit)

Standort

Dauer

2 Jahre, inkl. 12 Wochen Praxisphase im In- oder Ausland

Kosten

490,00 €/Monat;
5% Rabatt für Absolventen eines FHM-Bachelorstudiengangs

Credits

90 ECTS

Studienstart

Oktober

Einmalige Gebühren

150,00 € (Individuelles Aufnahme-Verfahren);
500,00 € (Abschlussprüfung)

Informationen zum Studium
M.A. Virtual Augmented Reality Management

Tätigkeitsbereiche nach dem Studium

  • Spezialagenturen und Produktionsbetriebe für Virtual & Augmented Reality
  • Internet- und Digitalagenturen
  • Film- und Fernsehstudios
  • Game- und Entwicklungsstudios
  • Werbeagenturen
  • Beratungsunternehmen

Fach- und Führungsaufgaben in unternehmensinternen Marketing-, Kommunikations- und Entwicklungsabteilungen beispielsweise im Handel oder in der Industrie

Studieninhalte

Innovation & Führung

  • Digitale Ökonomie & Innovationsmanagement
  • Führung in virtuellen Teams

Media Skills

  • Angewandte Informatik für Medien
  • Mediendesign, 3D-Design & Animation
  • Konzeption & Interaktives Storytelling

    Virtual & Augmented Reality

    • VR- & AR-Cases
    • VR- & AR-Development
    • Innovation-Lab: Prototyping für VR & AR

    Forschungs- & Praxisperspektiven

    • Studium in der Praxis (SiP)
    • Medientheorien und Methoden der VR-/AR- Forschung

    Bewerbung

    Der Master-Studiengang Virtual & Augmented Reality Management (M.A.) richtet sich einerseits an medieninteressierte sowie technikaffine Bachelor-Absolventen, die sich sowohl für die Konzeption und praktische Produktion als auch für den strategischen Einsatz von VR-/AR-Lösungen in verschiedenen Branchen und Wertschöpfungsstufen begeistern. Außerdem ist er für Führungskräfte aus verschiedenen Fachrichtungen (z.B. Marketing, Medienproduktion, IT, Personal u.a.) oder Branchen (z.B. Bildung, Games, Industrie) mit Berufserfahrung konzipiert worden. Insbesondere wenn diese die Erweiterung ihres Qualifikationsprofils durch einen weiteren akademischen Studienabschluss und ihrer Management- sowie Medienkompetenz beispielsweise durch den Erwerb von Kenntnissen in den Bereichen des VR- & AR-Development, des Mediendesigns sowie der Führung in virtuellen Teams anstreben.

     

    Voraussetzungen

    Formale Voraussetzungen zur Aufnahme des Studiums Master of Arts (M.A.) Virtual & Augmented Reality Management an der FHM sind ein Hochschulabschluss mit i.d.R. 210 ECTS-Punkten und eine qualifizierte, berufspraktische Erfahrung von in der Regel nicht unter einem Jahr vor Antritt des Master-Studiums. Bewerber mit 180 ECTS Punkten müssen ersatzweise fehlende ECTS Punkte erwerben. Diese können z.B. innerhalb der regulären Studienzeit durch das Absolvieren von Zusatzmodulen an der FHM erworben werden. Da es sich um einen weiterbildenden Master-Studiengang handelt, sind keine Einschränkungen in der Fachrichtung des vorangegangenen Bachelor-Abschlusses gegeben.

    Für Deine Bewerbung werden folgende Unterlagen benötigt:

    • Bewerbungsschreiben mit Angaben über Studienmotive, Ziele und persönlichen Hintergrund
    • Lebenslauf
    • Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung (Allgemeine Hochschulreife, etc.)
    • Nachweis eines Hochschulabschlusses

    So bewirbst Du Dich um einen Studienplatz an der FHM

    • Bewirb Dich direkt hier ONLINE.
    • Sind alle formalen Voraussetzungen erfüllt, wirst Du per Mail zum nächstmöglichen Aufnahme-Verfahren eingeladen.
    • Innerhalb von 15 Werktagen erhältst Du anschließend von uns die Entscheidung über die Zulassung zum Studium.
    • Bist Du zum Studium Virtual & Augmented Reality Management zugelassen, werden Dir die Immatrikulationsunterlagen sowie der Studienvertrag zugeschickt.

    Wie verläuft das Aufnahme-Verfahren?

    Nach Einreichung der schriftlichen Bewerbungsunterlagen für Virtual & Augmented Reality Management entscheidet eine Bewerbungskommission über die Einladung zu einem mehrstündigen Aufnahme-Verfahren. Die Bewerberinnen und Bewerber lösen verschiedene Gruppenaufgaben, nehmen an einem Englischtest sowie an einem mathematisch-logischen Test teil und durchlaufen eine Kompetenzdiagnostik nach dem KODE®-Verfahren. Den Abschluss bildet ein persönliches Vorstellungsgespräch mit einem der Hochschullehrer. Auf der Grundlage einer abschließenden Gesamtbeurteilung erhalten die Bewerberinnen und Bewerber i.d.R. innerhalb von 15 Werktagen eine verbindliche Studienplatzzusage oder -absage von der FHM.

    Deine nächsten Schritte zur Bewerbung: Die benötigten Unterlagen können bei der Studienberatung der FHM angefordert oder hier heruntergeladen werden. Bewerbungen sind ganzjährig möglich und werden in der Reihenfolge der Eingänge berücksichtigt.

    Das FHM-Studienkonzept: Beste Bedingungen für ein top Studium!

    Das Besondere am FHM-Studienkonzept:
    Unser ganzheitliches Kompetenzmodell

    Die Fachhochschule des Mittelstands vermittelt ihren Studierenden besonders nachgefragte Kompetenzen auf mehreren Ebenen. Basis des FHM Studienkonzepts ist ein eigenes Kompetenzmodell, das tief in der Philosophie der FHM verankert ist und seit der Gründung der Hochschule vor mehr als 20 Jahren allen Curricula der Studiengänge zugrunde liegt.

    Die ganzheitliche Entwicklung der Persönlichkeit ist für uns der Schlüssel zum beruflichen und persönlichen Erfolg. Neben dem fundierten, studiengangsbezogenen Fachwissen erwirbt jeder Studierende an der FHM eine grundlegende Wirtschaftskompetenz, personale und soziale Kompetenzen sowie ganz besondere Aktivitäts- und Handlungskompetenzen. Jeder Studiengang baut daher auf folgenden Kompetenzbereichen auf:


    Im Kern jedes Studiengangs steht an der FHM die „Spezielle Fachkompetenz“, die sich konsequent durch ihre Ausrichtung auf die jeweilige Fachwissenschaft auszeichnet.  Die im Studiengang gelehrten Module sind so aufeinander abgestimmt, dass alle Studierenden umfassende Kenntnisse innerhalb ihres Fachgebiets erlangen und sich ein kritisches Verständnis der Theorien, Prinzipien und Methoden aneignen. Dieser Kompetenzbereich stellt die Fachkompetenz unserer Studierenden sicher und gibt ihnen Wissens- und Handlungskompetenzen im jeweiligen Fachgebiet an die Hand.

    Alle Studierenden der FHM erwerben darüber hinaus eine grundlegende „Wirtschaftskompetenz“ und damit das wirtschaftliche Know-how, das sie später für eine Nachwuchs- oder Führungsposition qualifiziert. Die FHM orientiert sich an den besonderen Herausforderungen der mittelständischen Wirtschaft, der Medien- oder der Sozialwirtschaft. Neben einem grundlegenden ökonomischen Fachwissen erwerben Studierende an der FHM wichtige Schlüsselqualifikationen wie unternehmerisches Denken und Handeln. Die FHM unterstützt seit mehr als 20 Jahren die Gründung von Unternehmen oder die Nachfolge mit einem eigenen Institut (School for Start-up & Succession).

    Im Kompetenzbereich der „Personalen & Sozialen Kompetenz“ erwerben unsere Studierenden Sprach-, Kommunikations- und Teamfähigkeiten, die unerlässlich für die eigene Persönlichkeitsentwicklung und die spätere Berufstätigkeit sind. Die Studierenden der Fachhochschule des Mittelstands werden dazu befähigt, sich mit Fachvertretern über Informationen, Ideen, Probleme und Lösungen auf wissenschaftlichem Niveau auszutauschen und in einem Team herausgehobene Verantwortung zu übernehmen.

    Den vierten Kompetenzbereich bildet die „Aktivitäts- und Handlungskompetenz“, die die Fähigkeit stärkt, das fachliche Know-how direkt im Beruf anwenden zu können. Die in jedem FHM-Studiengang als Modul konzipierte Praxisphase „Studium in der Praxis (SiP)“ ermöglicht einen Theorie-Praxis-Transfer und befähigt unsere Studierenden dazu, ihr theoretisches Fachwissen auf konkrete Praxisprobleme anzuwenden. Viele Lehrprojekte, agiles Projektmanagement oder Medien- und Digitalkompetenzen sind selbstverständlich. Die FHM entwickelt ihr Studienangebot in enger Abstimmung mit der Wirtschaft und mit Kooperationspartnern aus dem gesellschaftlichen Bereich und setzt auf einen hohen Praxisbezug.

    Auf der Basis des FHM-Kompetenzmodells werden unsere Studierenden zu einem interdisziplinären und interprofessionellen Denken und Handeln angeregt und ganzheitlich qualifiziert und erwerben eine am Markt besonders nachgefragte Mehrfachqualifikation an.

    Wichtig für die Zukunft sind darüber hinaus Medien- und Digitalkompetenzen, Management- und Leadership-Skills sowie auch Future Skills wie technische Fähigkeiten, digitales Lernen oder die Fähigkeit zur Einordnung von Sachverhalten. Hinzu kommen Anforderungen, wie die Übernahme sozialer Verantwortung oder der Themenkomplex Nachhaltigkeit. All dies integriert die FHM in ihre Studiengäng, um unsere Studierenden optimal für ihre Zukunft in der Arbeitswelt und in der Gesellschaft zu qualifizieren.

    Das Besondere am FHM-Studienkonzept:
    Beste Bedingungen für ein top Studium!

    Neben der inhaltlichen Ausrichtung der Studiengänge und des FHM-Kompetenzmodells legt die FHM Wert auf folgende Servicemerkmale:

    • Überfüllte Hörsäle? Nicht bei uns! Unterricht in kleine Studiengruppen
    • Ein kompaktes Studium mit einer Trimesterstruktur
    • Das Studium in der Praxis (eine 3- oder 6-monatige Praxisphase) in allen Vollzeitprogrammen
    • Eine persönliche Lernatmosphäre mit Professoren als Studiengruppenbetreuer
    • Einer serviceorientierten Kommunikation und Organisation
    • Eine hohe Berufsbefähigung durch unser FHM-Kompetenzmodell, viele Lehrprojekte, ein Career-Service
    • Ein hoher Praxisbezug und enge Kontakte zur Wirtschaft, zu sozialen Institutionen und Kooperationspartnern aus dem gesellschaftlichen Bereich mit vielen Betriebsbesichtigungen, Expert.Circles und innovativen Veranstaltungsformaten
    • Vermittlung von Kompetenzen über die Fachlichkeit der Studiengänge hinaus
       

    Besonderheit: Unternehmensgründung als Studieninhalt

    Die FHM ist die einzige Hochschule in Deutschland mit Start-up-Modulen in allen Studiengängen. Sie unterstützt Studierende in der School of Start-up and Succession auf dem Weg in die wirtschaftliche und persönliche Selbstständigkeit. Ganz gleich, ob Betriebswirtschaft, Journalismus, Psychologie oder Soziale Arbeit – das Modul Unternehmensgründung oder Businessplanentwicklung ist in allen Studiengängen fest verankert. Das zeigt die bewusste Entscheidung der FHM, alle Studierenden für eine Unternehmensgründung fit zu machen. Darüber hinaus bietet die FHM an allen Standorten EXPERT.CIRCLES und Workhops zur Unternehmensgründung oder Unternehmensnachfolge an. Mit einem eigenen Institut setzt die FHM Maßstäbe in der Unterstützung und Beratung der Studierenden und Alumni.

    FHM School of Start-up & Succession

    Die FHM School of Start-up & Succession vermittelt unternehmerisches Denken und Handeln. Die FHM unterstützt Studierende auf dem Weg in die wirtschaftliche und persönliche Selbständigkeit. Wir bereiten unsere Studierenden gezielt auf die Gründung oder die Übernahme eines Unternehmens vor – in den Veranstaltungen „Unternehmensgründung“ oder „Businessplanentwicklung“, bei „Gründer-Montagen“, durch individuelle Coachings, durch EXPERT.CIRCLES, durch eine Vernetzung mit Start-ups, durch enge Kooperationen mit der Founders Foundation, dem Kölner Startplatz und weiteren Partnern.

    Downloads zum Studiengang

    Der digitale Medienwandel und seine Innovationen verändern Strategien und Geschäftsmodelle und damit auch die Entwicklung und Herstellung von medialen Produkten, Dienstleistungen und Services. Insbesondere die Produktion von Virtual und Augmented Reality Lösungen erfordert in hohem Maße multidisziplinäre, agile und adaptive Arbeitsweisen. Die zunehmende Bedeutung, Differenzierung und Weiterentwicklung dieser Medienformate, die Veränderungsdynamik der betroffenen Märkte sowie die involvierten Disziplinen stellen besondere Anforderungen an Teamprozesse wie Analyse, Strategie, Planung, Implementierung, Integration, Einsatz und Erfolgskontrolle.

    Deshalb liegt der Schwerpunkt des Master-Studiengangs Virtual & Augmented Reality Management (M.A.) auf der Konzeption sowie Produktion von VR-/AR-Lösungen. Studierende sollen zunächst eigenständig Potentiale und Anwendungsmöglichkeiten von VR-/AR-Lösungen identifizieren, um anschließend marktgemäße Lösungen für verschiedene Einsatzgebiete zu entwickeln und zu realisieren. Im Management von VR-/AR-Projekten sind darüber hinaus spezifische fachliche Kernanforderungen in Bezug auf die grundlegenden Konzept- und Produktionsprozesse sowie -formate zu erfüllen, wie z.B. Drehbuch, Storyboard, 3D-Design, Testen und Betrieb. Zudem geht es um ein allgemeines Verständnis für die kreativen Prozesse. Diese umfassen im Kern die inhaltlich-formale Gestaltung medialer Erzählungen sowie die Gestaltung des Nutzererlebnisses durch Strukturierung der Interaktion zwischen Anwendern und dem Angebot.

    Der Master-Studiengang Virtual & Augmented Reality Management (M.A.) qualifiziert für eine leitende und beratende Tätigkeit in diesem Berufsfeld. Dabei sollen die Studierenden unter anderem fachlich für die Übernahme von Fach- und Nachwuchsführungsfunktionen qualifiziert werden. Hierzu zählen insbesondere die Analyse, die Strategie- und Produktentwicklung sowie das Produktions-, Projekt-, und Prozessmanagement bei Vorhaben, die insbesondere die Virtualisierung und Augmentisierung von Kommunikations- und Wertschöpfungsprozessen zum Ziel haben. Dies kann in der gesamten Medienbranche und in Unternehmen anderer Branchen wie der Industrie, im Bildungssektor oder im Tourismus erfolgen. Auf Dienstleisterseite sind neben Spezialagenturen und Produktionsbetrieben für Virtual & Augmented Reality auch Internet- und Digitalagenturen, Film- und Fernsehstudios, Game-Entwicklungsstudios, Werbeagenturen und Beratungsunternehmen zu nennen. Auf der Kunden- und Anwenderseite finden sich Fach- und Führungsaufgaben in unternehmensinternen Marketing-, Kommunikations- und Entwicklungsabteilungen beispielsweise im Handel oder in der Industrie.

    An wen richtet sich der Master-Studiengang Virtual & Augmented Reality Management?

    Der Master-Studiengang Virtual & Augmented Reality Management (M.A.) richtet sich einerseits an medieninteressierte sowie technikaffine Bachelor-Absolventen, die sich sowohl für die Konzeption und praktische Produktion als auch für den strategischen Einsatz von VR-/AR-Lösungen in verschiedenen Branchen und Wertschöpfungsstufen begeistern. Außerdem ist er für Führungskräfte aus verschiedenen Fachrichtungen (z.B. Marketing, Medienproduktion, IT, Personal u.a.) oder Branchen (z.B. Bildung, Games, Industrie) mit Berufserfahrung konzipiert worden. Insbesondere wenn diese die Erweiterung ihres Qualifikationsprofils durch einen weiteren akademischen Studienabschluss und ihrer Management- sowie Medienkompetenz beispielsweise durch den Erwerb von Kenntnissen in den Bereichen des VR- & AR-Development, des Mediendesigns sowie der Führung in virtuellen Teams anstreben.

    Organisatorisches

    Der Studiengang Virtual und Augmented Reality Management findet im Blended Learning-Konzept statt. Das heißt, Vorlesungen und Module werden online synchron über Microsoft Teams zzgl. anderer VR-Tools zur virtuellen Zusammenarbeit durchgeführt

    Online-Vorlesungszeiten finden an einem Tag pro Woche von 18 Uhr bis 21 Uhr, freitags 16 Uhr bis 20:15 Uhr, samstags 9 Uhr bis 15:30 Uhr statt. Ein bis zwei Wochenenden pro Monat sind vorlesungsfrei. Pro Trimester findet ein Präsenzwochenende vor Ort in Bielefeld statt.

    Veranstaltungen

    Mi 23.06.21 Offene Studienberatung FHM Bielefeld (online) Infotermin Medien & Kommunikation Online 16:00 Uhr
    Mi 30.06.21 Offene Studienberatung FHM Bielefeld (online) Infotermin Medien & Kommunikation Online 16:00 Uhr
    Mo 5.07.21 Studieren an der FHM: Zentrale Online-Infoveranstaltung Infotermin alle Fachbereiche Online 17:00 Uhr
    Di 6.07.21 Infoveranstaltung des Fachbereich Medien am Campus Bielefeld Infotermin alle Fachbereiche Bielefeld 17:30 Uhr
    Mi 7.07.21 Offene Studienberatung FHM Bielefeld (online) Infotermin Medien & Kommunikation Online 16:00 Uhr
    Mi 14.07.21 Offene Studienberatung FHM Bielefeld (online) Infotermin Medien & Kommunikation Online 16:00 Uhr
    Mo 19.07.21 Studieren an der FHM: Zentrale Online-Infoveranstaltung Infotermin alle Fachbereiche Online 17:00 Uhr
    Mi 21.07.21 Offene Studienberatung FHM Bielefeld (online) Infotermin Medien & Kommunikation Online 16:00 Uhr
    Mi 28.07.21 Offene Studienberatung FHM Bielefeld (online) Infotermin Medien & Kommunikation Online 16:00 Uhr
    Di 3.08.21 Infoveranstaltung des Fachbereich Medien am Campus Bielefeld Infotermin alle Fachbereiche Bielefeld 17:30 Uhr
    Mi 4.08.21 Offene Studienberatung FHM Bielefeld (online) Infotermin Medien & Kommunikation Online 16:00 Uhr
    Mi 11.08.21 Offene Studienberatung FHM Bielefeld (online) Infotermin Medien & Kommunikation Online 16:00 Uhr
    Mi 18.08.21 Offene Studienberatung FHM Bielefeld (online) Infotermin Medien & Kommunikation Online 16:00 Uhr
    Mi 25.08.21 Offene Studienberatung FHM Bielefeld (online) Infotermin Medien & Kommunikation Online 16:00 Uhr
    Mi 1.09.21 Offene Studienberatung FHM Bielefeld (online) Infotermin Medien & Kommunikation Online 16:00 Uhr
    Di 7.09.21 Infoveranstaltung des Fachbereich Medien am Campus Bielefeld Infotermin alle Fachbereiche Bielefeld 17:30 Uhr
    Mi 8.09.21 Offene Studienberatung FHM Bielefeld (online) Infotermin Medien & Kommunikation Online 16:00 Uhr
    Mi 15.09.21 Offene Studienberatung FHM Bielefeld (online) Infotermin Medien & Kommunikation Online 16:00 Uhr
    Mi 22.09.21 Offene Studienberatung FHM Bielefeld (online) Infotermin Medien & Kommunikation Online 16:00 Uhr
    Mi 29.09.21 Offene Studienberatung FHM Bielefeld (online) Infotermin Medien & Kommunikation Online 16:00 Uhr

    News zum Studiengang

    Forschung der FHM im Bereich VR/AR

    ViRAL Skills – Virtual Reality for people with low skills and low qualifications

    Das Forschungsprojekt ViRAL Skills hat das Ziel, den Erwachsenenbildungssektor mit fortschrittlicheren Bildungssektoren gleichzustellen. Deshalb arbeiten die interdisziplinären Teilnehmer intensiv an Möglichkeiten, Virtual Reality Funktionen in die Erwachsenenbildung zu integrieren. Besonders gering qualifizierte Lernende sollen von der Nutzung der technologischen Vorteile profitieren.

    VRinSight – Boosting Virtual Reality Learning within Higher Business Management Education

    Die Befähigung Hochschullehrender insbesondere aus dem Bereich Business Management zu einem sicheren Umgang mit VR-Techniken, die in produzierenden KMUs zum Einsatz kommen, steht im Vordergrund dieses Forschungsprojekts. Die Projektpartner entwickeln dazu VR-basierte Trainingsprogramme für Lehrende als auch für Fachkräfte aus KMUs.

    Cult-App – Experiencing Augmented Reality on cultural heritage applications

    Der Forschung im Bereich Augmented Reality widmet sich das Projekt Cult-App. Das Ziel ist es, Schüler an EU-Berufsschulen zu befähigen, relativ einfache AR-Tools in Schülerprojekten zu den Themen Kulturerbe und Tourismus zu verwenden, um die Attraktivität von Destinationen zu erhöhen. Neben der Sammlung von Best Practices werden Fähigkeiten zur gelungenen Nutzung von AR bei Schülern und Lehrenden ermittelt.

    Einblicke in den Studienalltag

    Virtual und Augmented Reality Studio

    In dem Virtual und Augmented Reality Studio der FHM können Studierende selbstständig z.B. die Lenovo Mirage Solo Brillen ausprobieren und in virtuelle Welten eintauchen oder mit der Microsoft HoloLens interaktive 3D-Projektionen in der direkten Umgebung darstellen. Das Studio steht aber auch Professoren und Lehrenden aller Fachbereiche für Vorlesungen zur Verfügung, um VR und AR Technologien intensiv kennenzulernen.

    Projekt zur Förderung digitaler Teilhabe

    Gemeinsam mit dem Initiator, der pro Wirtschaft GT, entwickelten Studierende der FHM das Medien- und Veranstaltungskonzept zur Förderung von digitaler Teilhabe in jedem Alter. Während der Veranstaltungen unter dem Motto „digital.bewegt“ im Kreis Gütersloh 2020 konnten die Besucher unter Anleitung der Studierenden dabei auch die Virtual Reality Brillen der FHM ausprobieren und sich z.B. von virtuellen Unterwasserwelten beeindrucken lassen.

    Unsere Experten zu Branche & Studium

    Ausgezeichnet!
    Warum Du in der FHM gut aufgehoben bist.

    Bewerbung

    Die Bewerbung ist nur für EINEN Studiengang oder Standort möglich. Die Chancen für die Zulassung sind an allen Standorten gleich. Solltest Du unsicher bezüglich der Standort-/Studienwahl sein, helfen unsere Studienberater Dir gerne weiter.

    Bewerbung

    Schritt 1

    Studienbezogene Angaben

    Schritt 2

    Persönliche Angaben

    Schritt 3

    Dokumente anhängen

    Zur Prüfung Deiner Bewerbung benötigen wir in einem ersten Schritt folgende Dokumente:
    Lebenslauf, Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Zeugnis der (Fach-)Hochschulreife, Nachweis der Berufserfahrung) sowie ggf. Ausbildungs- und Weiterbildungszeugnisse bei Top-Up-Studiengängen.
    Für die Frühstarter, die das Abi-Zeugnis noch nachreichen werden: Bitte letztes Halbjahreszeugnis hochladen. Danke!
    Mehr zum Bewerbungsverfahren
    Zur Prüfung Deiner Bewerbung benötigen wir in einem ersten Schritt folgende Dokumente:
    Lebenslauf, Abschlussurkunde Deines Erststudiums (Bachelor- oder Diplomstudium), alternativ eine NotenbescheinigungMehr zum Bewerbungsverfahren

    Wir lieben Medien!

    Unser Fachbereichs-Blog!
    Wir zeigen Dir hier alles aus Lehr-, Projekt- und
    Forschungs-Arbeiten rund um den Fachbereich Medien der Fachhochschule der Mittelstands (FHM).

    medienstudium.rocks