1. International Smart Engineering Conference (SMeART)

Smart Engineering und Industrie 4.0 veränderten durch umfassende Digitalisierung der industriellen Produktion bereits in den vergangenen Jahren die mittelständischen Unternehmen, um sie für die Zukunft besser zu rüsten. Die Anforderungen an die Akteure wachsen dabei stetig.

Worauf müssen sich auch zukünftig Entscheider und Verantwortliche im ostwestfälischen, und darüber hinaus auch im europäischen Mittelstand einstellen? Wie lassen sich Smart Engineering und Industrie 4.0 zukünftig profitabel nutzen? Welche Veränderungen sind weiterhin zu erwarten und welche Auswirkungen haben die jüngsten digitalen Entwicklungen insbesondere auf die Bereiche Unternehmensführung, Produktionsplanung, Forschung & Entwicklung oder Aus- und Weiterbildung? Und: Wie lässt sich der notwendige Wissenstransfer aus der Hochschule in den Mittelstand erfolgreich gestalten?

Die “1. International Smart Engineering Conference 2019" zeigt anhand von Beispielen, wie kleine und mittelständische Unternehmen erfolgreich die gesamte Wertschöpfungskette durch Vernetzung von Maschinen, Anlagen und Produkten auf den Kopf stellen können. Die Veranstaltung bildet zudem den Abschluss des ERASMUS+ Projektes „Knowledge Alliance for Upskilling Europe's SMEsto meet the challenges of Smart Engineering“ der FHM Bielefeld. Die Konferenz bietet unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. M.Leisenberg einen wissenschaftlich fundierten Ausblick auf die rasanten Veränderungen im Bereich der Digitalisierung und präsentiert führende Wissenschaftler und Protagonisten der Szene.

WAS ERWARTET SIE?
Kaum eine andere Entwicklung hat die industrielle Produktion in den vergangenen Jahren sonachhaltig beeinflusst, wie Smart Engineering. Unternehmen werden “digitaler”, die
Wertschöpfungsketten transparenter und die Produktion wir effizienter. Zudem wird natürlich Ingenieur- Kompetenz der Mitarbeiter erwartet, um die Industrie 4.0 erfolgreich zu gestalten. Wie können Unternehmen sich diesen Herausforderungen stellen? Wie müssen Sie handeln, um auch zukünftig erfolgreich zu sein? Und welche Möglichkeiten eröffnet Smart Engineering, um trotz Fachkräftemangel die besten Bewerber an sich zu binden? Wo liegen dabei die Risiken und welche Rahmenbedingen gilt es zu berücksichtigen?

Diese und viele andere Fragen werden auf der Smart Engineering Konferenz an der FHM Bielefeld von führenden europäischen Fachleuten und erfahrenen Praktikern behandelt. Freuen Sie sich auf interessante, praxisnahe Vorträge und Berichte. Erfahren Sie, wie ostwestfälische und internationale Unternehmen bereits heute großen Nutzen aus den jüngsten Entwicklungen ziehen! Daher sollten Sie diese Konferenz nicht verpassen!

Um eine Anmeldung unter smeart.ning.com wird gebeten.
Weitere Informationen finden Sie unter smeart.eu.

Jetzt anmelden zur »1. International Smart Engineering Conference«: https://smeart.ning.com/

Veranstaltungsort

Fachhochschule des Mittelstands (FHM)
Ravensberger Straße 10 G
33602 Bielefeld
+49 521 9665510
+49 521 9665511
bielefeld@@fh-mittelstand.de

Vergangene Termine

Ansprechpartner

Prof. Dr. Manfred Leisenberg

Leiter Prüfungsausschuss
Prof. Dr. Manfred Leisenberg
Wirtschaftsinformatik
leisenberg@@fh-mittelstand.de

Philipp Kronsbein

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Philipp Kronsbein, M.A.
Forschung & Entwicklung
kronsbein@@fh-mittelstand.de
Fon: +49 521 96655251