Sportjournalistenpreis

Sport gehört in unserer Gesellschaft zweifellos zu den Themen mit der höchsten Aufmerksamkeit – schon seit langem und heute mehr denn je. Von Max Schmeling über das (vermeintliche) Wembley-Tor bis zur aktuellen Debatte um Doping im Spitzensport: Der Sport mit seinem Millionenpublikum und seinen Milliardenumsätzen stiftet kulturelle Identität und spaltet in Lager, ist massenmediales wie privates Gesprächsgut, beliebte Freizeitbeschäftigung und harter Wirtschaftsfaktor.

Diese zentrale Stellung in der Gesellschaft hat das Phänomen Sport nicht zuletzt dem Journalismus zu verdanken. Der Berufszweig des Sportjournalisten hat sich im Laufe der Jahre zu einer zunehmend gesellschaftlich hochgeachteten Profession entwickelt. Ganz konkret zeigt sich die sportjournalistische Kompetenz auch bezogen auf aktuelle Themenfelder. Welche Ergebnisse der professionelle Sportjournalismus 2018 in Niedersachsen und in Nordrhein-Westfalen hervorgebracht hat, soll durch die von der Fachhochschule des Mittelstands initiierten Sportjournalistenpreise gezeigt und gewürdigt werden.