Sportjournalismus & Sportmarketing

Bachelor of Arts (B.A.)

Online Bewerben Infomaterial

Sport bedeutet Emotion und hat häufig eine hohe gesellschaftliche Bedeutung. Für manche ist Sport einfach die schönste Nebensache der Welt. Sport findet besonders aufgrund von Kommunikation so intensiv in der Öffentlichkeit statt - der eine berichtet darüber, der andere sorgt dafür, dass darüber berichtet werden kann. Studiere jetzt Sportjournalismus & Sportmarketing an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Hannover, Köln oder im Fernstudium.

Wissenswertes zum Studium an der FHM

Alle Details zu Deinem Studium!

Vollzeit-Studium

Standort

Dauer

3 Jahre (9 Trimester) inkl. 24 Wochen Praxisphase im In- oder Ausland

Kosten

660,00€/Monat (Köln & Hannover)

Credits

180 ECTS

Studienstart

Oktober

Einmalige Gebühren

500,00 € (Abschlussprüfung)

Fernstudium

Du möchtest orts- und zeitunabhängig studieren?

Wir haben die passende Lösung für Dich. Denn diesen Studiengang kannst Du auch in unserer Online-University besuchen.

Zum Fernstudiengang

Informationen zum Studium
B.A. Sportjournalismus & Sportmarketing

Die FHM Hannover: Das Kompetenzzentrum für Sportmanagement, Sportjournalismus & Sportmarketing

Mit dem Bachelor-Studiengang Sportjournalismus & Sportmarketing verfügt die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Hannover über einen bundesweit einmaligen Studiengang. Damit ist der Grundstein für ein Kompetenzzentrum gelegt, das Events, Tagungen und Projekte zu den Themen Sportmanagement, Sportjournalismus und Sportmarketing am Standort Hannover mit regionaler und überregionaler Bedeutung durchführen wird. Für die Studierenden ergeben sich dadurch vielfältige Möglichkeiten der Projektarbeit mit wissenschaftlichem Anspruch und Praxisbezug. Diese Projekte werden mit einem Beirat abgestimmt.
Der Beirat des Studiengangs Sportjournalismus & Sportmarketing setzt sich aus Vertretern folgender Institutionen zusammen:

  • ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt
  • Hannoversche Allgemeine Zeitung
  • Hannover 96
  • LandesSportBund Niedersachsen e.V.
  • Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung
  • RSE Ramlingen
  • VW Nutzfahrzeuge
     

Die FHM Köln: Medien- und Sporthochburg

Köln, die Millionenmetropole am Rhein, ist eine sportliche Stadt – und das auf allen Ebenen mit viel Tradition. Ob der 1. FC Köln, die Kölner Haie oder auch die 800 Breitensportvereine im Stadtgebiet mit rund 230.000 organisierten Aktiven: Die Domstadt hatte schon immer ein großes Herz für Sport. Sporttreiben gehört in Köln genauso dazu wie Karneval feiern und hat in den vergangenen Jahren eine entsprechend große Vielfalt entwickelt.

Kern dieser großen Angebotspalette ist der Spagat zwischen Leistungs- und Breitensport, der Kölns besonderes sportliches Image geprägt hat. So finden sich immer wieder Hunderte von begeisterten Hobby-Sportlern im Stadtwald rund um den Müngersdorfer Sportpark zum sportlichen Stelldichein ein, wie die Fans der Handballbundesliga, die den VfL Gummersbach, den Traditionsverein aus dem Bergischen, zu den Heimspielen in der Deutzer Lanxess-Arena begrüßen. Und wer keine Lust auf Hallensport hat, der verfolgt das leistungsorientierte Rudern auf dem Fühlinger See oder schaut sich hochklassige Hockeyspiele an. Seit Jahren gehört Köln auch hier zu den Traditionsadressen in Deutschland. Der Olympiastützpunkt Rheinland ist weit über Kölns Grenzen hinaus bekannt. So wie auch viele berühmte Sportler, die in Köln ihre Heimat haben: u.a. Torwart-Legende Toni Schumacher und Lukas Podolski, von seinen Kölner Fans liebevoll „Prinz-Poldi“ genannt.

Und wo Sport stattfindet, da sind auch die Sportmedien ansässig: Neben der zentralen Sport-, TV- und Hörfunkredaktion des Westdeutschen Rundfunks (WDR) hat auch die Sportredaktion von RTL ihre Zentrale in Köln. Das gilt genauso für den Sportinformationsdienst (sid), die weltgrößte Sportnachrichtenagentur, wie für spezialisierte Printredaktionen (Kölnsport). Führende Sportmarketing-Agenturen runden das Portfolio ab. Auch Sportcast, einer der weltweit größten Produzenten von Live-Sport in HD und Tochterunternehmen der DFL (Deutsche Fußball Liga GmbH), wird aus Köln geführt.

Für wen?

Du bist sportbegeistert, medien- und marketingaffin und überdurchschnittlich kommunikativ? Das ist eine hervorragende Grundvoraussetzung, um aus einer Leidenschaft einen Beruf zu machen.
Gegebenenfalls hast Du bereits während Deiner Schulzeit für eine Vereinszeitung Deines Sportclubs geschrieben, warst für eine Schülerzeitung tätig oder hast durch freie Mitarbeit bei einer Printredaktion oder einer Sportorganisation erste Erfahrungen im Bereich des Journalismus beziehungsweise der Organisation oder Vermarktung von Sportdienstleistungen im lokalen Raum gesammelt.
Vielleicht hast Du aber auch schon eine kreative oder kaufmännische Ausbildung im Sportsegment abgeschlossen und möchtst Deine bereits erworbenen Kompetenzen zukunftsorientiert weiterentwickeln. Unter Umständen bist Du auch bereits in der Marketingabteilung eines Sportdienstleisters tätig und möchtest durch den Bachelor-Studiengang Sportjournalismus & Sportmarketing Deinen Verantwortungsbereich erweitern.

Mögliche spätere Tätigkeitsbereiche und Arbeitgeber

  • Sportredaktionen bei TV, Hörfunk, Print, Online & Mobile
  • Journalistenbüros und Presseagenturen mit Schwerpunkt Sport
  • PR- und Kommunikationsagenturen
  • Unternehmenskommunikation von Sportdienstleistern und sportnaher Industrie
  • Marketingabteilungen von Sportvereinen und -verbänden
  • Beratende Tätigkeit im Bereich Sportmarketing

Studieninhalte

Innerhalb Deines Sportjournalismus & Sportmarketing Studiums erwirbst Du umfassende Kenntnisse der Sportpublizistik und des Sportmarketings. In einer Sportlehrredaktion erprobst Du den Arbeitsalltag eines Sportjournalisten in den Bereichen Print, Online, Hörfunk, TV und insbesondere der Live-Berichterstattung.
Vor der Kamera und mit dem Mikrofon in der Hand erfährst Du, welche Anforderungen eine Liveberichterstattung an Dich stellt. Sportliche Ereignisse über Bild und Ton erlebbar zu machen, das stellt den Reiz für Sportjournalisten dar. Im Spannungsfeld von sportlichen Akteuren, Managern, Medienvertretern und Sponsoren bist Du dabei aktiv.
Du lernst die Mechanismen der Medienwirtschaft kennen und erhältst einen tiefgründigen Einblick in das deutsche Medien- und Presserecht. Zudem lernst Du, Deine Berichterstattung in einen größeren gesellschaftspolitischen Zusammenhang zu stellen und eignest Dir darüber hinaus Fachwissen im Bereich der Sportmedizin an.
Um einen Sportverein oder -verband beispielsweise als Sprecher repräsentieren zu können, erhältst Du eine Ausbildung für die Bereiche Öffentlichkeitsarbeit und Marketingmanagement. Zudem spezialisierst Du Dich in einzelnen Modulen auf das Sportmarketing für die Wirtschaft, für den Breitensport und den Spitzensport.
Deine persönliche Entwicklung ist ein wichtiger Bestandteil der Studienzeit, denn Qualifikationen wie Eigenorganisation, Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Präsentationstechnik entscheiden heute in hohem Maße über die Auswahl zukünftiger Führungskräfte. Um Dich grundlegend auf das Arbeitsleben vorzubereiten, steht der intensive Austausch mit Sport- und Medienunternehmen im Fokus. Zudem erlangst Du betriebswirtschaftliches Basiswissen, das für die Übernahme einer Führungsposition unerlässlich ist. Denn Journalisten, Pressesprecher und andere qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Kommunikationsbereich müssen Hintergründe verstehen und auch betriebswirtschaftliche Themen kommunizieren können.

Allgemeine Wirtschaftskompetenz

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Unternehmensführung
  • Software-Grundlagen

Personale & soziale Kompetenz

  • English for Marketing & Journalism
  • Selbstmanagement & Selbstmarketing
  • Teammanagement, Präsentation & Moderation

Sportjournalismus- & Sportmarketingkompetenz

    • Sportökonomie
    • Grundlagen Marketingmanagement
    • Digitale Medienwirtschaft
    • Kommunikationswissenschaft
    • Sportjournalistik
    • Journalistische Darstellungsformen
    • Sportlehrredaktion I: Printmedien & Online-Journalismus
    • Sportlehrredaktion II: Hörfunk, TV & Liveberichterstattung
    • Strategische Kommunikation/PR
    • Medien- und Presserecht
    • Sport in Politik & Gesellschaft
    • Social Media & Digital Workflow
    • Strateg. Sportmarketing & Sportmanagement
    • Operatives Sportmarketing & Sportmanagement

    Aktivitäts- & Handlungskompetenz

    • Studium in der Praxis (SiP) im In- oder Ausland
    • Wissenschaftliches Arbeiten
    • Unternehmensgründung
    • Sportprojekte

    Bewerbung

    Voraussetzungen

    Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) ist eine staatlich anerkannte, private Fachhochschule. Studierende müssen daher mindestens die gleichen formalen Zugangsvoraussetzungen erfüllen, die für die Aufnahme eines vergleichbaren Studiums an einer öffentlichen Hochschule erforderlich wären. Formale Voraussetzung zur Aufnahme des Bachelor-Studiums Sportjournalismus & Sportmarketing an der FHM ist die Hochschul- oder Fachhochschulreife. Berufspraktiker mit entsprechenden beruflichen Abschlüssen können ebenfalls ein Studium aufnehmen. Mögliche Zugangswege zum Studium:

    • Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung (Allgemeine Hochschulreife, etc.)
    • Hochschulreife
    • Fachhochschulreife
    • Meister/-in
    • Meisteranwärter/-in mit FH-Reife
    • Betriebswirt/-in des Handwerks
    • Betriebswirt/-in (IHK)
    • Absolventen/-innen zweijähriger Fachschulausbildungen
    • Fachwirte und Fachkaufleute
    • Staatlich geprüfte/-r Betriebswirt/-in
       

    Der Bachelor-Studiengang Sportjournalismus & Sportmarketing an der FHM ist nicht mit einem Numerus Clausus (NC) belegt.

    Bewerbung für Dein Studium an der FHM
    wir sind persönlich für Dich da!

    Du interessierst Dich für ein Studium an der FHM und möchtest Dich um einen Studienplatz bewerben? Dann fülle einfach den untenstehenden Bewerbungsbogen aus und lade dort Deine Zeugnisse und Unterlagen elektronisch hoch. Nach Prüfung deiner Bewerbung melden wir uns schnellstmöglich bei Dir zurück!

    Du hast Fragen? Unsere Studienberatung unterstützt Dich mit Rat und Tat während des gesamten Prozesses – persönlich und trotzdem kontaktfrei. Wir sehen uns!

    Übrigens: Bei uns benötigst du keinen NC! An der FHM ist die Bewerbung außerdem auch ohne Abiturzeugnis möglich. Weitere Informationen findest Du hier.

    Ablauf des Bewerbungsverfahrens

    Wie bewerbe ich mich?

    • Fülle bitte unser unten stehendes Online-Bewerbungsformular aus. Zur Prüfung Deiner Bewerbung benötigen wir in einem ersten Schritt folgende Dokumente:
      Lebenslauf, Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Zeugnis der (Fach-)Hochschulreife, Nachweis der Berufserfahrung) sowie ggf. Ausbildungs- und Weiterbildungszeugnisse bei Top-Up-Studiengängen.
    • Sind alle formalen Voraussetzungen erfüllt erhälst du innerhalb von i.d.R. 15 Werktagen von uns die Entscheidung über die Zulassung zum Studium.
    • Bist Du zum Studium zugelassen, werden Dir die Immatrikulationsunterlagen sowie der Studienvertrag zugeschickt.
    • Die Bewerbung ist nur für einen Studiengang oder Standort möglich. Die Chancen für die Zulassung sind an allen Standorten gleich. Solltest Du unsicher bezüglich der Standort-/Studienwahl sein, helfen unsere Studienberater Dir gerne weiter.

    Wann kann ich mich bewerben?

    Bewerbungsfristen gibt es an der FHM nicht. Die Bewerbung ist das ganze Jahr über möglich. Du solltest Deine Bewerbung jedoch möglichst bis zum 31.08. abschicken, um Dir Deinen Studienplatz im gleichen Jahr (ab Oktober) zu sichern. Schüler können sich auch schon vor Erhalt der (Fach-)Abizeugnisse bewerben. Die Immatrikulation erfolgt natürlich erst nach Vorlage der beglaubigten Abschlusszeugnisse.

    Wie stehen meine Chancen auf einen Studienplatz?

    Die Studiengänge an der FHM sind nicht mit einem Numerus Clausus (NC) belegt.

    Das FHM-Studienkonzept: Beste Bedingungen für ein top Studium!

    Das Besondere am FHM-Studienkonzept:
    Unser ganzheitliches Kompetenzmodell

    Die Fachhochschule des Mittelstands vermittelt ihren Studierenden besonders nachgefragte Kompetenzen auf mehreren Ebenen. Basis des FHM Studienkonzepts ist ein eigenes Kompetenzmodell, das tief in der Philosophie der FHM verankert ist und seit der Gründung der Hochschule vor mehr als 20 Jahren allen Curricula der Studiengänge zugrunde liegt.

    Die ganzheitliche Entwicklung der Persönlichkeit ist für uns der Schlüssel zum beruflichen und persönlichen Erfolg. Neben dem fundierten, studiengangsbezogenen Fachwissen erwirbt jeder Studierende an der FHM eine grundlegende Wirtschaftskompetenz, personale und soziale Kompetenzen sowie ganz besondere Aktivitäts- und Handlungskompetenzen. Jeder Studiengang baut daher auf folgenden Kompetenzbereichen auf:


    Im Kern jedes Studiengangs steht an der FHM die „Spezielle Fachkompetenz“, die sich konsequent durch ihre Ausrichtung auf die jeweilige Fachwissenschaft auszeichnet.  Die im Studiengang gelehrten Module sind so aufeinander abgestimmt, dass alle Studierenden umfassende Kenntnisse innerhalb ihres Fachgebiets erlangen und sich ein kritisches Verständnis der Theorien, Prinzipien und Methoden aneignen. Dieser Kompetenzbereich stellt die Fachkompetenz unserer Studierenden sicher und gibt ihnen Wissens- und Handlungskompetenzen im jeweiligen Fachgebiet an die Hand.

    Alle Studierenden der FHM erwerben darüber hinaus eine grundlegende „Wirtschaftskompetenz“ und damit das wirtschaftliche Know-how, das sie später für eine Nachwuchs- oder Führungsposition qualifiziert. Die FHM orientiert sich an den besonderen Herausforderungen der mittelständischen Wirtschaft, der Medien- oder der Sozialwirtschaft. Neben einem grundlegenden ökonomischen Fachwissen erwerben Studierende an der FHM wichtige Schlüsselqualifikationen wie unternehmerisches Denken und Handeln. Die FHM unterstützt seit mehr als 20 Jahren die Gründung von Unternehmen oder die Nachfolge mit einem eigenen Institut (School for Start-up & Succession).

    Im Kompetenzbereich der „Personalen & Sozialen Kompetenz“ erwerben unsere Studierenden Sprach-, Kommunikations- und Teamfähigkeiten, die unerlässlich für die eigene Persönlichkeitsentwicklung und die spätere Berufstätigkeit sind. Die Studierenden der Fachhochschule des Mittelstands werden dazu befähigt, sich mit Fachvertretern über Informationen, Ideen, Probleme und Lösungen auf wissenschaftlichem Niveau auszutauschen und in einem Team herausgehobene Verantwortung zu übernehmen.

    Den vierten Kompetenzbereich bildet die „Aktivitäts- und Handlungskompetenz“, die die Fähigkeit stärkt, das fachliche Know-how direkt im Beruf anwenden zu können. Die in jedem FHM-Studiengang als Modul konzipierte Praxisphase „Studium in der Praxis (SiP)“ ermöglicht einen Theorie-Praxis-Transfer und befähigt unsere Studierenden dazu, ihr theoretisches Fachwissen auf konkrete Praxisprobleme anzuwenden. Viele Lehrprojekte, agiles Projektmanagement oder Medien- und Digitalkompetenzen sind selbstverständlich. Die FHM entwickelt ihr Studienangebot in enger Abstimmung mit der Wirtschaft und mit Kooperationspartnern aus dem gesellschaftlichen Bereich und setzt auf einen hohen Praxisbezug.

    Auf der Basis des FHM-Kompetenzmodells werden unsere Studierenden zu einem interdisziplinären und interprofessionellen Denken und Handeln angeregt und ganzheitlich qualifiziert und erwerben eine am Markt besonders nachgefragte Mehrfachqualifikation an.

    Wichtig für die Zukunft sind darüber hinaus Medien- und Digitalkompetenzen, Management- und Leadership-Skills sowie auch Future Skills wie technische Fähigkeiten, digitales Lernen oder die Fähigkeit zur Einordnung von Sachverhalten. Hinzu kommen Anforderungen, wie die Übernahme sozialer Verantwortung oder der Themenkomplex Nachhaltigkeit. All dies integriert die FHM in ihre Studiengäng, um unsere Studierenden optimal für ihre Zukunft in der Arbeitswelt und in der Gesellschaft zu qualifizieren.

    Das Besondere am FHM-Studienkonzept:
    Beste Bedingungen für ein top Studium!

    Neben der inhaltlichen Ausrichtung der Studiengänge und des FHM-Kompetenzmodells legt die FHM Wert auf folgende Servicemerkmale:

    • Überfüllte Hörsäle? Nicht bei uns! Unterricht in kleine Studiengruppen
    • Ein kompaktes Studium mit einer Trimesterstruktur
    • Das Studium in der Praxis (eine 3- oder 6-monatige Praxisphase) in allen Vollzeitprogrammen
    • Eine persönliche Lernatmosphäre mit Professoren als Studiengruppenbetreuer
    • Einer serviceorientierten Kommunikation und Organisation
    • Eine hohe Berufsbefähigung durch unser FHM-Kompetenzmodell, viele Lehrprojekte, ein Career-Service
    • Ein hoher Praxisbezug und enge Kontakte zur Wirtschaft, zu sozialen Institutionen und Kooperationspartnern aus dem gesellschaftlichen Bereich mit vielen Betriebsbesichtigungen, Expert.Circles und innovativen Veranstaltungsformaten
    • Vermittlung von Kompetenzen über die Fachlichkeit der Studiengänge hinaus
       

    Besonderheit: Unternehmensgründung als Studieninhalt

    Die FHM ist die einzige Hochschule in Deutschland mit Start-up-Modulen in allen Studiengängen. Sie unterstützt Studierende in der School of Start-up and Succession auf dem Weg in die wirtschaftliche und persönliche Selbstständigkeit. Ganz gleich, ob Betriebswirtschaft, Journalismus, Psychologie oder Soziale Arbeit – das Modul Unternehmensgründung oder Businessplanentwicklung ist in allen Studiengängen fest verankert. Das zeigt die bewusste Entscheidung der FHM, alle Studierenden für eine Unternehmensgründung fit zu machen. Darüber hinaus bietet die FHM an allen Standorten EXPERT.CIRCLES und Workhops zur Unternehmensgründung oder Unternehmensnachfolge an. Mit einem eigenen Institut setzt die FHM Maßstäbe in der Unterstützung und Beratung der Studierenden und Alumni.

    FHM School of Start-up & Succession

    Die FHM School of Start-up & Succession vermittelt unternehmerisches Denken und Handeln. Die FHM unterstützt Studierende auf dem Weg in die wirtschaftliche und persönliche Selbständigkeit. Wir bereiten unsere Studierenden gezielt auf die Gründung oder die Übernahme eines Unternehmens vor – in den Veranstaltungen „Unternehmensgründung“ oder „Businessplanentwicklung“, bei „Gründer-Montagen“, durch individuelle Coachings, durch EXPERT.CIRCLES, durch eine Vernetzung mit Start-ups, durch enge Kooperationen mit der Founders Foundation, dem Kölner Startplatz und weiteren Partnern.

    Downloads zum Studiengang

    In der Praxis überlappen sich Sportjournalismus und Sportmarketing häufig: So müssen Sportjournalisten einerseits die Vermarktungsstrategien des Sports kennen und verstehen, um hintergründig darüber berichten zu können. Auf der anderen Seite müssen Sportmarketingexperten, die für Verbände, Vereine oder Unternehmen tätig sind, die Kommunikation mit Presse und Öffentlichkeit auf einer professionellen Ebene beherrschen und die Arbeitsweise der Sportjournalisten kennen und einschätzen können.

    Sportberichterstattung findet auf sämtlichen medialen Kanälen statt und hat eine hohe Zahl von Rezipienten. Als Sportjournalist kommst Du Verantwortlichen im Spitzen-, Breiten- und Lokalsport sehr nahe. Neuigkeiten über Transfers, Einkäufe, Siege und Niederlagen erfährst und verbreitest Du als erstes. Du berichtest live oder im Nachgang, besuchst Pressekonferenzen, interviewst Verantwortliche und kommunizierst mit Pressesprechern von Verbänden und Vereinen.

    Vermitteln, Vermarkten, Organisieren und Planen: Als Vermarktungsexperte in der Welt des Sports vertrittst Du Sportvereine im Breiten- und Spitzensport kommunikativ, Du verantwortest das Marketing Deines Vereins, organisierst Pressekonferenzen und sprichst mit Pressevertretern. Oder Du bist in der freien Wirtschaft tätig und nutzt den Sport oder sportliche Ereignisse im Rahmen der Unternehmenskommunikation als Marketinginstrument.

    Praxisprojekte von Studierenden

    Inhalte von YouTube werden aufgrund Ihrer Cookie-Einstellungen nicht angezeigt.
    Einstellungen anpassen

    Traumberuf Sportreporter/-in? Hochkarätige Diskussion an der FHM Hannover
    Qualität im Sportjournalismus – wie misst sich diese? Und ist sie in Gefahr? Zum Beispiel durch nicht professionell ausgebildete Blogger, aber auch durch Vereine, die zunehmend selbst die Berichterstattung übernehmen und gelegentlich Journalisten ausschließen? Darüber diskutierten in der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Hannover im Februar 2021 fünf Experten: Der ARD-Sportmoderator und FHM-Dozent Gerhard Delling, Ex-Handball-Profi Stefan Kretzschmar, der auch als TV-Experte auftritt, der Sportchef der Hildesheimer Allgemeinen, Thorsten Berner, Radiomoderator bei NDR 1 Sören Oehlrichs und Professor Marcus Bölz, der das hochschuleigene Institut für Sportkommunikation leitet.

    Sportjournalistenpreis

    Seit 2014 ehrt die FHM zusammen mit der Lotto-Sport-Stiftung Niedersachsens die besten Sportjournalisten. Der Anlass: Jedes Jahr diskutiert das Niedersächsische Sportjournalistenforum über ein Thema, das die Welt des Sports bewegt, verstummen lässt oder erstaunt und an diesem Abend werden dann die Gewinner verschiedener Kategorien im Rahmen des Niedersächsischen Sportjournalistenpreises verkündet. Sportjournalisten komponieren die mediale Realität der hochemotionalen Traumwelt Sport, die unsere Gesellschaft immer mehr durchdringt. Ein Grund mehr grandiose Texter, Sprecher, angehende Sportjournalisten und digitale Vordenker mit einem Preis zu ehren. Seit 2019 richtet die FHM auch in NordrheinWestfalen den Sportjournalistenpreis aus.

    Podcast von Studierenden

    „Journa Junkies“ – so lautet der Titel eines neuen Podcast, der am Campus Hannover außercurricular ins Leben gerufen wurde. Zwei angehende Sportjournalisten in den 20ern philosophieren über Sport und Journalismus und sprechen mit nationalen Sportgrößen und interessanten Persönlichkeiten aus der Welt des Sports. Statt nur im Hörsaal zu sitzen, probieren die beiden lieber selbst aus, was funktioniert und sind inzwischen auf Spotify, Applemusic, soundcloud und deezer hörbar.

     

    Veranstaltungen

    Mo 6.12.21 Offene Studienberatung (online) Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Online 16:00 Uhr
    Di 7.12.21 Online-Infoveranstaltung der FHM Hannover Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Online 17:30 Uhr
    Di 7.12.21 Online-Infoveranstaltung der FHM Köln Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Online 17:30 Uhr
    Di 21.12.21 Online-Infoveranstaltung der FHM Köln Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Online 17:30 Uhr
    Di 4.01.22 Online-Infoveranstaltung der FHM Hannover Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Online 17:30 Uhr
    Di 4.01.22 Online-Infoveranstaltung der FHM Köln Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Online 17:30 Uhr
    Di 1.02.22 Online-Infoveranstaltung der FHM Hannover Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Online 17:30 Uhr
    Di 1.02.22 Online-Infoveranstaltung der FHM Köln Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Online 17:30 Uhr
    Di 1.03.22 Online-Infoveranstaltung der FHM Hannover Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Online 17:30 Uhr
    Di 1.03.22 Online-Infoveranstaltung der FHM Köln Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Online 17:30 Uhr
    Di 5.04.22 Online-Infoveranstaltung der FHM Hannover Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Online 17:30 Uhr
    Di 5.04.22 Online-Infoveranstaltung der FHM Köln Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Online 17:30 Uhr
    Di 3.05.22 Online-Infoveranstaltung der FHM Hannover Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Online 17:30 Uhr
    Di 3.05.22 Online-Infoveranstaltung der FHM Köln Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Online 17:30 Uhr
    Di 7.06.22 Online-Infoveranstaltung der FHM Hannover Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Online 17:30 Uhr
    Di 7.06.22 Online-Infoveranstaltung der FHM Köln Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Online 17:30 Uhr
    Di 5.07.22 Online-Infoveranstaltung der FHM Hannover Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Online 17:30 Uhr
    Di 5.07.22 Online-Infoveranstaltung der FHM Köln Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Online 17:30 Uhr
    Di 2.08.22 Online-Infoveranstaltung der FHM Hannover Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Online 17:30 Uhr
    Di 2.08.22 Online-Infoveranstaltung der FHM Köln Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Online 17:30 Uhr
    Di 6.09.22 Online-Infoveranstaltung der FHM Hannover Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Online 17:30 Uhr
    Di 6.09.22 Online-Infoveranstaltung der FHM Köln Infotermin Infotermin alle Fachbereiche Online 17:30 Uhr

    News zum Studiengang

    Ausgezeichnet!
    Warum Du in der FHM gut aufgehoben bist.

    Unsere Absolventen berichten:
    Stimmen zum Studium.

    Carsten Heling | PR-Manager / Stv. Pressesprecher LANXESS arena Köln

    „In der LANXESS arena kümmere ich mich überwiegend um die PR-Arbeit im Event-Tagesgeschäft. Dazu zählen das Schreiben von Pressemitteilungen, die Organisation von Media-Events, die Abwicklung von Dreharbeiten, Interviews und anderen Presseanfragen sowie die Akquise und Pflege von Medien-Kooperationen. Hinzu kommt das Beschwerdemanagement und Networking in der Event- und Medienbranche der Region. Zudem kümmere ich mich bei Sport-Großveranstaltungen um die Media-Arbeitsbereiche für die internationale Presse.“

    Celia Schweigel | Sponsoring Manager Kölner Haie

    „Direkt im Anschluss an mein Studium habe ich begonnen, bei den Kölner Haien zu arbeiten. Bei meinem Job als Sponsoring Manager kümmere ich mich vor allem um die Umsetzung der Sponsoringverträge. Darunter fallen Aufgaben unterschiedlichster Art, wie bspw. die Planung der Untereis-/Bandenwerbung, die korrekte Fakturierung der Verträge sowie die Betreuung der Partner während der gesamten Saison. Besonders begeistert hat mich in meinem Studium die 6-monatige Praktikumsphase, die es einem erstmals ermöglichte, die in den Vorlesungen gelernten Grundlagen in die Praxis umzusetzen. Diese „SIP-Phase“ absolvierte ich bereits bei den Haien und konnte so wertvolle Kontakte für die Zeit nach dem Studium knüpfen.“

    Studierendenstimmen über den

    B.A. Sportjournalismus & Sportmarketing auf StudyCheck

    Bewerbung

    Die Bewerbung ist nur für EINEN Studiengang oder Standort möglich. Die Chancen für die Zulassung sind an allen Standorten gleich. Solltest Du unsicher bezüglich der Standort-/Studienwahl sein, helfen unsere Studienberater Dir gerne weiter.

    Bewerbung

    Schritt 1

    Studienbezogene Angaben

    Schritt 2

    Persönliche Angaben

    Schritt 3

    Dokumente anhängen

    Zur Prüfung Deiner Bewerbung benötigen wir in einem ersten Schritt folgende Dokumente:
    Lebenslauf, Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Zeugnis der (Fach-)Hochschulreife, Nachweis der Berufserfahrung) sowie ggf. Ausbildungs- und Weiterbildungszeugnisse bei Top-Up-Studiengängen.
    Für die Frühstarter, die das Abi-Zeugnis noch nachreichen werden: Bitte letztes Halbjahreszeugnis hochladen. Danke!
    Mehr zum Bewerbungsverfahren
    Zur Prüfung Deiner Bewerbung benötigen wir in einem ersten Schritt folgende Dokumente:
    Lebenslauf, Abschlussurkunde Deines Erststudiums (Bachelor- oder Diplomstudium), alternativ eine NotenbescheinigungMehr zum Bewerbungsverfahren

    Wir lieben Medien!

    Unser Fachbereichs-Blog!
    Wir zeigen Dir hier alles aus Lehr-, Projekt- und
    Forschungs-Arbeiten rund um den Fachbereich Medien der Fachhochschule der Mittelstands (FHM).

    medienstudium.rocks