Skip to main content Skip to page footer

Exkursion im Studiengang Automotive Management (BA-AM-08-K-VZ)

Am Mittwoch, den 20. Dezember 2023 hatten die Studierenden des Bachelorstudienganges Automotive & Mobility Management die Möglichkeit im Rahmen des Moduls „Mobilitätskonzepte und Innovationstechnologien“ mit ihrem Gastdozenten Dr. Stephan Melchert den ZF-Standort in Dortmund zu besuchen. ZF als einer der größten Automobilzulieferer der Welt unterhält in Dortmund sein größtes Getriebezentrum. Dort werden eigene, wie auch Fremdgetriebe repariert und aufgearbeitet. Der Standort versteht sich dabei als Schnittstelle zum Markt für den Konzern, wo Werkstätten, als auch Privatpersonen ihre schadhaften Getriebe zur Reparatur vorbeibringen können. Neben Getrieben für PKW und NFZ werden dort auch Industriegetriebe für bspw. Bahnanwendungen als auch Baumaschinen revidiert und aufgearbeitet.

Nach einer theoretischen Einführung durch den Standortleiter Bert Brocke, welche Expertise und Wirtschaftskraft in Dortmund vorhanden ist, ging es auf einen Rundgang mit Praxisbezug. Zunächst wurden unterschiedliche Getriebetypen am Objekt bebildert vorgestellt. Es folgte die Weiterführung in die Getriebereparatur, wo insbesondere der Unterschied zwischen Direktschaltgetriebe und automatischem Wandlergetriebe am zerlegten Objekt verdeutlicht werden konnte. Abschließend folgte der Einblick in die Reparatur von Industrie- und Nutzfahrzeuggetrieben, die für deutlich höhere Lasten ausgelegt sind und daher vom Bauraum auch deutlich größer sind. So hat der Standort Dortmund auch Erfahrung mit Getrieben aus der Windkrafttechnologie, deren Durchmesser bis 4m betragen.

Die Exkursion schloss mit einer Fragerunde und es war dem Dozenten Dr. Stephan Melchert wichtig neben der Vermittlung von theoretischem Wissen im Modul auch einen praktischen Einblick in die DNA der gegenwärtigen Mobilität zu geben.

Ausgezeichnet! Zertifizierte Qualität an der FHM.