Virtuelle Technologie-Konferenz aus Berlin für Europa

Am 29. September war die FHM Berlin Gastgeberin der Pan-Europäischen Hybrid-Konferenz "VR in Business & Education". Trotz Corona-Restriktionen fand die Konferenz zeitgleich in 5 europäischen Partnerländern statt, in Zusammenarbeit mit Netzwerkpartnern wie der Universität Tampere, der Katholieke Universiteit Leuven sowie der Universität Nikosia. An der Veranstaltung nahmen auch VR/AR-Dienstleister aus ganz Europa teil, die das Neueste an virtuellen Technologien ausstellten. Die Hauptredner aus Bildung und Industrie führten in die aktuellen Trends der Entwicklungen ein.

 

Den Abschluss der Veranstaltung bildete eine Experten-Paneldiskussion auf der Virtual-Reality-Plattform AltspaceVR. Im Mittelpunkt der Diskussion stand die Frage, wie die VR-Technologie die nächsten Schritte in der Bildung gehen kann. Unter den Podiumsteilnehmern war Prof. Jochen Dickel von der FHM.

Die Ergebnisse des Erasmus+ Projekts VRinSight wurden von der FHM Berlin, Prof. Carsten Domann, als Koordinator des erfolgreichen Projekts vorgestellt und beinhalteten die praktische Einführung einer speziell entwickelten Virtual-Reality-Erfahrung, die das Potenzial von VR als Lernwerkzeug für die Hochschulbildung demonstrierte. Zu den weiteren Ergebnissen gehört ein virtueller Online-Hörsaal, der das VRinSight-Trainingsprogramm für Bildung und Wirtschaft vorstellt, mit der Möglichkeit, Multi-User-Online-Seminare und -Vorlesungen mit Teilnehmer-Avataren zu veranstalten.

Ausführliche Informationen über das Projekt und diese aufregenden neuen Bildungstools sind unter www.vrinsight.org verfügbar.

 

Das VRinSight-Projekt wird von der Europäischen Kommission über das Programm Erasmus+ kofinanziert.

 

 

ENG

On the 29th of September the FHM Berlin played host to the Pan- European Hybrid & Online Conference „VR in Business & Education”. Despite corona restrictions, the conference ran simultaneously in 5 european partner countries, in cooperation with network partners including Tampere University, Katholieke Universiteit Leuven as well as the University of Nicosia. The event also included VR/AR service providers from across Europe exhibiting the latest in virtual technology, and key note speakers from education and industry.

The event was concluded with an expert panel discuss hosted in the virtual reality platform AltspaceVR, the discussion focused on how VR technology can take the next steps in education. Among the panelist was Prof. Jochen Dickel of FHM.

The results of the VRinSight Erasmus + project were presented by FHM Berlin, Prof. Carsten Domann, as coordinator of the successful project, and included the launch of a purpose built virtual reality experience demonstrating the potential of VR as a learning tool for higher education. Further results include an online virtual lecture theater showcasing the VRinsight training programme for education and business, with the ability to host multi-user online seminars and lecture, complete with avatars for each participant.

Full details of the project and these exciting new educational tools are available at www.vrinsight.org.

 

The vrinsight project is co-funded by the European Commission through the Erasmus+ programme.