Steuerberatende Berufe als wichtiger INQA- Transferpartner im Mittelstand

Steuerberatende Berufe sind die wichtigste Beratergruppe für mittelständische Unternehmen. Sie genießen bei diesen das höchste Vertrauen und weisen dort gleichzeitig den stärksten Durchdringungsgrad auf. So greifen − laut einer Beraterstudie der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) − 83% der befragten mittelständischen Unternehmen auf ihre Beratungsleistungen zurück. Eine systematische Einbeziehung dieser wichtigen Beratergruppe in INQA-Netzwerke und als Transferpartner steht allerdings trotz ihrer exponierten Stellung noch aus.An diesem Punkt knüpft das Projekt „Steuerberatende Berufe als wichtiger INQA-Transferpartner im Mittelstand“ an. Die Einbeziehung von Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern wird sowohl von mittelständischen Unternehmen als auch von Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern selbst ausdrücklich gewünscht. Da Steuerberater einem hohen Wettbewerbsdruck ausgesetzt sind und deshalb neben ihren klassischen Leistungen weitergehende betriebswirtschaftliche Beratungsleistungen anbieten wollen, besteht ihrerseits großes Interesse an adäquaten praxistauglichen Instrumenten, zu denen insbesondere auch der Check der Offensive Mittelstand mit seinen elf Bereichen (Strategie, Liquidität, Risikobewertung, Führung, Kundenpflege, Organisation, Unternehmenskultur, Personalentwicklung, Prozesse, Beschaffung und Innovation) gehört. Darüber hinaus sind Instrumente von Interesse, die beispielsweise aktuelle Themen wie den demografischen Wandel und das Gesundheitsmanagement in Unternehmen betreffen und welche klassische INQA-Themen darstellen.Die Ziele des Projektes „Steuerberatende Berufe als wichtiger INQA-Transferpartner im Mittelstand“ sind daher wie folgt zusammenzufassen:

  • Die Erschließung der wichtigen Beratergruppe Steuerberater für INQA zu realisieren. Dies soll durch die Gewinnung von zwei für diese Beratergruppe zentrale Institutionen als Kerninstitutionen der Offensive Mittelstand erreicht werden.
  • Die Entwicklung eines Tools zur tiefgehenden Qualifizierung zu INQA-Instrumenten von Steuerberatern.
  • Die Stärkung der Transferaktivitäten der Offensive Mittelstand durch die Schulung von Steuerberatern, regelmäßige Veranstaltungen, Verankerung von Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern in regionalen Netzwerken sowie durch die Gründung eines Hochschulnetzwerkes.
  • Die Förderung der Nachhaltigkeit durch Stärkung der regionalen Netzwerke sowie durch den Aufbau eines Hochschulnetzwerkes.

Weitere Informationen erhalten sie unter:

http://www.inqa.de/DE/Mitmachen-Die-Initiative/Unser-Netzwerk/Partnernetzwerke/Netzwerke/offensive-mittelstand.htm

Regionales Netzwerk

Die Partner des regionalen Offensive Mittelstand Netzwerks OWL haben sich zusammengefunden, um den Mittelstand in der Region OWL zu unterstützen. Gute erfolgreiche Mittelständler sind gesunde und innovative Unternehmen. Wir helfen, dass möglichst viele Mittelständler erfolgreich sind. 

Wir unterstützen dabei die bestehenden Aktivitäten der Offensive Mittelstand und versuchen, die guten Initiativen der Vergangenheit fortzusetzen. Es geht uns darum, Bestehendes durch konstruktive Zusammenarbeit besser zu nutzen und zu verbreiten, Synergien zwischen den Partnern zu erzeugen und die Qualitätsorientierung und Leistungsfähigkeit der mittelständischen Unternehmen in OWL voran zu bringen. 

Gute Mittelständler zeigen, wie es geht: Die (neue) Qualität der Arbeit basiert in diesen Unternehmen auf systematischem und präventivem Management, konsequenter Personalförderung und -bindung, guter Unternehmenskultur und Innovationsfähigkeit. 

Wir haben als regionales Netzwerk der Offensive Mittelstand folgende Ziele:

  • Wir fördern die Handlungsbedingungen für gute Mittelständler und helfen möglichst vielen Unternehmen, wettbewerbsfähig zu bleiben.
  • Wir helfen Unternehmen, ihre Prozesse präventiv und innovativ zu gestalten sowie die besten Köpfe zu binden und zu gewinnen (dies trägt dazu bei, auf die demographischen Entwicklungen vorbereitet zu sein).
  • Wir wollen unsere Energien für eine wirkungsvolle Unterstützung des Mittelstands bündeln.
  • Wir fördern das Image des Mittelstands als Motor für Innovationen in Deutschland. 

Wir suchen weitere Partner - Netzwerke, Initiativen, Institutionen und Unternehmen -, die sich ebenfalls für den Mittelstand in OWL engagieren, um den Kreis der Partner ständig zu erweitern. 

Aktivitäten

27. August 2012:

Sitzung „AG-Transfer Offensive Mittelstand“ (Bonn)

28. August 2012:

Seminar „Berater Offensive Mittelstand“ (Erlangen)

05. September 2012:

Sitzung „Offensive Mittelstand Netzwerk OWL“ (Bielefeld)

11. September 2012:

Seminar „Berater Offensive Mittelstand“ (Bielefeld)

19. September 2012:

IML-Beiratssitzung in (Detmold)

28. September 2012:

Erfahrungsaustausch Offensive Mittelstand (Bielefeld)

17. Oktober 2012:

Vorstellung des Konzepts und Projektes an Hochschule München

22. Oktober 2012:

Sitzung „AG-Transfer Offensive Mittelstand“ (Bielefeld)

29. Oktober 2012:

Leitungskreissitzung der Offensive Mittelstand