PSP-Kollegiaten auf den Spuren des Herrenhäuser Biers

Am Dienstag, den 12. Januar 2016, besuchten die Kollegiaten unseres Pre-Studies-Programms gemeinsam mit DaF-Lehrerin Christine Wolf die Brauerei Herrenhausen in Hannover. Um ihre Eindrücke und Erfahrungen der Exkursion festzuhalten, schrieb jeder Student einen Kurzbericht. Die zwei "Siegertexte" werden, als kleiner Einblick in die Deutschkenntnisse unserer Kollegiaten und um die Impressionen originalgetreu zu schildern, an dieser Stelle veröffentlicht:

„Gestern besuchten wir die Brauerei ‚Herrenhausen‘. Zuerst fuhren wir mit der U-Bahn und trafen uns vor der Brauerei. Als wir alle da waren, führte uns ein Arbeiter in einen Raum. Dann erzählte er uns die Geschichte der ‚Herrenhausen Brauerei‘. Danach gingen wir in die Fabrik und er Arbeiter zeigte uns, wie die Maschinen funktionierten. Die Fabrik gibt es seit 200 Jahren und alle Maschinen sind deswegen sehr alt. Nach dem Besuch der Fabrik gingen wir in eine Bar, die sich in der 4. Etage der Fabrik befindet. Dort haben wir Bier und Brot mit Schmalz probiert. Ich fand, dass der Besuch viel Spaß gemacht hat. Ich lernte, wie man das Bier machen kann und wie die Geschichte des Biers ist. Es war gut, dass ich die deutsche Kultur besser kennenlernte, weil ich dachte, dass das Bier typisch für Deutschland ist. In China haben wir auch viele Fabriken, die Bier produzieren. Aber ich denke, dass in China die Geschichte des Schnaps reicher als die Geschichte des Biers ist. Wir trinken mehr Schnaps. Aber jedes Land hat seine eigene Kultur. Ich meine, dass es gut ist, andere Kulturen kennenzulernen. So kann ich mehr lernen und die Welt verbessern.“ – Haotian Yang –

 

„Wir haben gestern die Privatbrauerei Herrenhausen GmbH besucht. Sie liegt am Herrenhäuser Garten. Zuerst haben wir die Geschichte des Biers kennengelernt. Das erste Bier wurde vor 5000 Jahren von den Ägyptern gebraut. Und der Führer hat die einzelnen Schritte erklärt, wie man Bier braut. Er hat gesagt, dass deutsches Bier aus Wasser, Hopfen, Malz und Hefe besteht. Was mich verwundert, war die Information, dass Bier zu 90 Prozent aus Wasser besteht. Die Brauerei ‚Herrenhausen‘ wurde 1868 gegründet. Dann hat der Exkursionsführer das Bier von ‚Herrenhausen‘ empfohlen. Sie haben 7 verschiedene Biere! Er hat uns die Fabrik gezeigt. Es gibt ca. 85 Mitarbeiter in der Brauerei. Wir haben leckeres Bier probiert. Es hat mir gut gefallen! Ich habe viel über Bier gelernt. Das Bier ist typisch für Deutschland. Ich glaube, dass chinesisches Essen typisch für China ist. Zum Beispiel kennen alle Peking-Ente, die Frühlingsrolle und ‚Maotai‘-Schnaps.“ – Yutian Lin –

Zu Besuch bei der Privatbrauerei Herrenhausen.