Mit New Work & New Learning Mitarbeitende halten und neue gewinnen

Globalisierung, Klima, Demographie, Migration und Digitalisierung – die Welt, wie wir sie kennen, befindet sich im Wandel. Die heutigen Generationen leben, arbeiten und lernen anders, als dies noch vor ein paar Jahren der Fall war. „New Work & New Learning “ sind die Stichworte, die sowohl Unternehmen und Organisationen als auch den Bildungsbereich betreffen. Flache Hierarchien, mehr Flexibilität, neue Bürokonzepte – das sind nur einige Aspekte, die es für Unternehmen und Einrichtungen umzusetzen gilt, um sich auf dem Arbeitsmarkt zukunftsfähig aufzustellen. Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) bietet neu ab Februar 2023 den Fernstudiengang New Work & New Learning Management (M.A.) an. Das Master-Programm läuft berufsbegleitend über zwei Jahre im Blended-Learning-Konzept und kann von überall aus studiert werden. Es richtet sich vorrangig an Personaler/-innen, Organisationsentwickler/-innen, Lehrkräfte, Dozierende und Führungskräfte aus der Unternehmens- und Bildungsbranche, die weiterführende Leitungsaufgaben übernehmen wollen.

Getreu dem Motto: „Kein New Work ohne New Learning“ befähigt dieser Master Menschen dazu, in Unternehmen – egal welcher Branche – den Transformationsprozess in Richtung New Work zu analysieren, zu konzipieren und umzusetzen. Um die Mitarbeitenden in Unternehmen auf diesem Prozess mitzunehmen und zu qualifizieren, ist der New Learning Aspekt unerlässlicher Bestandteil des Studiengangs. „Wir bringen unsere Studierenden auf den neuesten Stand der theoretischen Diskussion der Arbeitswissenschaft, der Methodenentwicklung im Management, der Bildungstechnologie und des empirischen Wissens der allgemeinen Bildungswissenschaft sowie der spezifischen New Learning Thematik“, erklärt Prof. Dr. Tim Brüggemann, Prorektor der Fachhochschule des Mittelstands und Bildungsforscher. Er hat den Studiengang entwickelt.

„Studierende erhalten vertiefte Kenntnisse und Fähigkeiten in Bezug auf Theorien, Modelle und Methoden im Bereich der Gestaltung von New Work Arbeitsumgebungen und Arbeitsprozessen, sowie der dazugehörigen Wissensvermittlung, Unterrichtsgestaltung und der Aus-, Fort- und Weiterbildung. Das Studium befähigt dazu, die Zusammenhänge im Human Ressource Bereich von Unternehmen und im Bildungsbereich zu überblicken und sich im Bereich New Work und New Learning so zu spezialisieren, dass ein eigener Forschungsbeitrag geleistet werden kann.“

Für alle, die sich für den Masterstudiengang New Work & New Learning interessieren, bietet die FHM einen Online-Infotermin noch vor dem Studienstart im Februar an. Prof. Dr. Tim Brüggemann wird dort unverbindlich über das Programm informieren und alle Fragen beantworten. Die digitale Veranstaltung findet am Dienstag, den 17. Januar 2023 ab 17:00 Uhr statt.