Kooperation im Handwerk

Analyse der Stellschrauben und Modellbildung -
Betriebsgrößenoptimierung und horizontale und vertikale Kooperationen im Handwerk

  •     Auftraggeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
  •     Dienstleistungsauftragsnummer: 36/09
  •     Auftragnehmer: Fachhochschule des Mittelstands (FHM)
  •     Projektlaufzeit: 27. Mai 2009 bis 27. Mai 2010
  •     Projektmitarbeiter: Prof. Dr. Wolfgang Krüger, Mareen Weber B.A.
  •     Projektbeirat:

    Herr Joachim Garrecht    Frau Evelin Friedrich    Herr Dr. Gunter Kayser   
    Herr Reiner Nolten    Herr Jens- Uwe Hopf    Frau Cornelia Philipp

Zielsetzung des Projekts
Das Projekt dient dazu,

  • durch Expertengespräche, Sekundäranalysen und die Analyse von Praxisbeispielen
  • Stellschrauben für die Optimierung horizontaler und vertikaler Kooperationen zu identifizieren und entsprechende Modelle zu entwickeln;
  • durch Interviews die Einschätzungen, Erfahrungen und Initiativen der Handwerksorganisationen zum Thema „Kooperation im Handwerk“ zu ermitteln;
  •  die Bedeutung von Kooperationen für eine wirtschaftliche Betriebsgrößenoptimierung zu untersuchen.


Unter dem Aspekt der praktischen Umsetzung und Verwertung der Projektergebnisse wurde auf der Beiratssitzung vom 31.07.2009 ergänzend festgelegt, dass

  •     „Best-Practice-Beispiele“ anschaulich und nachvollziehbar dokumentiert werden;
  •     die Ergebnisse so geartet sein sollen, dass sich daraus Handreichungen für das
  •     Handwerk, z.B. in Form einer Broschüre oder Online-Checkliste ableiten lassen.

Downloads: