Immatrikulationsfeier und Schlüsselübergabe Frechen

Die staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) hat Anfang Oktober insgesamt mehr als 2.000 neue Studierende immatrikuliert. Damit sind nun zum Studienstart 2020/2021 rund 5.300 Studierende an allen acht Standorten der Hochschule eingeschrieben. In Frechen starteten insgesamt rund 80 Ersttrimester in Vollzeit- oder Teilzeitprogrammen, sowie zehn Studienstarter im Fernstudium, die am Donnerstag von Rektorin Prof. Dr. Anne Dreier und dem wissenschaftlichen Standortleiter Prof. Dr. Stephan Schmitz bei einer feierlichen Immatrikulation begrüßt wurden. Die neuen Studierenden haben sich an der FHM Frechen für die Studiengänge Architektur & Immobilienmanagement, Wirtschaftsingenieur, Fashion Management, Marketing Management und Medical Technology & Management eingeschrieben. 

Im Rahmen der feierlichen Immatrikulation hat der Geschäftsführer der BECO-Group Hongwei Xiong den symbolischen Schlüssel an Prof. Dr. Anne Dreier übergeben. Die BECO Group ist ein enger Kooperationspartner der FHM und Eigentümer des neuen Campusgebäudes am Standort Frechen. Ebenso begrüßte auch die Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderung Rhein-Erft GmbH Susanne Kayse-Dobiey die neuen Studiengruppen im Rheinischen Revier.

Prof. Dr. Anne Dreier betonte in ihrer Ansprache, dass die FHM den Studienstart auch im besonderen Jahr 2020/2021 pünktlich am 1. Oktober realisieren konnte: „Eine persönliche Atmosphäre, lebendige Vorlesungen, viele Praxiskontakte und ein Studium, das Spaß macht – hierfür steht die FHM auch in der Corona-Zeit.“ Viele Ersttrimester starten an der FHM in den klassischen Bachelor- und Masterstudiengängen, die in Vollzeit, berufsbegleitend oder dual angeboten werden – aber auch das Fernstudium an der FHM Online University war unter den Studienbewerbern beliebt.

Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) bereitet ihre Studierenden seit der Gründung im Jahr 2000 auf berufliche Fach- und Führungstätigkeiten im In- und Ausland vor. Den Studierenden werden fundierte, wissenschaftliche Erkenntnisse und Methoden vermittelt, die sie befähigen, herausgehobene Aufgaben, insbesondere in der mittelständischen Wirtschaft und Gesellschaft, wahrzunehmen.

Trotz Corona ins Studium starten:
FHM eröffnet Nachrückverfahren für Studienbewerber

Habe ich den Studienplatz bekommen oder nicht? Diese Frage stellen Sich gerade zahlreiche Studienbewerber. Die Corona-Pandemie hat viele Hochschulen dazu bewegt, den Studienstart nach hinten zu verschieben. Während die einen mit der Situation zu kämpfen haben, konnten sich andere Hochschulen auf die neuen Gegebenheiten einstellen. Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) startete pünktlich und sicher im Oktober ins neue Studienjahr. Jetzt hat die Hochschule aufgrund der Nachfrage ein Nachrückverfahren eröffnet: Auch kurzfristig ist es für Studieninteressierte möglich, sich an der FHM einzuschreiben und direkt mit dem Studium zu starten, ohne Zeit zu verlieren. Bewerbungen sind online unter www.fh-mittelstand.de/online-bewerbung/ möglich.

Bei der Schlüsselübergabe: v.l. Prof. Dr. Anne Dreier (Rektorin FHM), Prof. Dr. Patrick Lentz (Prorektor Wirtschaft und Verwaltung FHM), Prof. Dr. Stephan Schmitz (Wissenschaftlicher Leiter FHM Frechen), Hongwei Xiong (Geschäftsführer BECO-Group).