FHM Starters Summit 2021 - 50 Teilnehmer, hochkarätige Speaker und 1.000 Euro Preisgeld

Drei Tage, neun Teams und jede Menge gute Ideen – das war der FHM Starters Summit 2021, der im Fachbereich Medien von Studierenden der FHM ausgerichtet wurde. Beim digitalen Design Thinking Camp der Fachhochschule des Mittelstands Bielefeld (FHM) trafen vom 19. bis 21. März kreative Ideen potenzieller Gründer auf erfahrene Speaker und Coaches. Rund 50 kreative Köpfe konnten Ideen austauschen, in Teams weiterentwickeln und ein Geschäftsmodell mit Hilfe von Design-Thinking für die Zukunft erarbeiten. Die von der Hochschule bereitgestellten 1.000 Euro Preisgeld gingen am Schluss des dreitägigen Workshops an das fünfköpfige Team “Alltagsheld“. Ihre Idee: Eine App, die Menschen mit leichter Behinderung oder Lerndefiziten in die Gesellschaft inkludiert.

Das Team überzeugte die Jury mit ihrem finalen fünfminütigen Pitch. „Wir haben uns für „Alltagsheld“ entschieden, die Idee hat unsere Begeisterung geweckt. Es ist ein tolles Konzept und Inklusion ein wichtiges gesellschaftliches Thema. Die App ist ein digitaler Helfer, der im Alltag unterstützt. ”, betonte Dekanin Prof. Dr. Astrid Kruse, Dekanin im Fachbereich Medien. Den zweiten Platz und somit ein Coaching bei der Founders Foundation konnte sich das Team “Tommy the turtle” sichern. Ein digitaler Smartspeaker, der Kindern das Händewaschen spielerisch erklärt.

„Die FHM hat in der Vergangenheit viele erfolgreiche Gründer hervorgebracht. Daher unterstützen wir dieses Event natürlich, denn die Themen „Gründen“ und „Ideen entwickeln“ sind in jedem Studiengang der FHM durch das Modul Unternehmensgründung fest verankert“, sagt FHM-Rektorin Professor Dr. Anne Dreier, die auch Schirmherrin des Starters Summit ist.

„Diese Veranstaltung zu organisieren, liefert unseren Studierenden spannende Einblicke und direkte Erfahrungen, die sie später in ihrem Berufsleben nutzen können“, so Design-Professor Patrice Kunte. Nach dem ersten erfolgreichen Starters Summit 2019, startete das Ideen-Camp in die zweite Runde – dieses Mal komplett digital. Sowohl die Teilnehmer als auch die Coaches, Jury und die Speaker – unter anderem internationale Experten von Pixar und Google – wurden über verschiedene virtuelle Plattformen zugeschaltet. „Die Speaker haben inspirierenden Erfahrungen und Impulse mit den Teilnehmern geteilt. Sie hatten wertvolle Tipps für die Gründungsphase und kreatives Arbeiten. Wir hoffen, dass unsere Teilnehmer davon profitieren“, sagt Projektleiterin und Studierende der FHM Jana Baumann.

Auch wenn der Starters Summit digital stattfand, kam das Netzwerken und der Spaß nicht zu kurz: Die Teilnehmer bekamen im Vorfeld ein Überraschungspaket mit Utensilien zum Arbeiten und Bergsteigerproviant zugesendet, das sie während der dreitägigen Veranstaltung nach und nach gemeinsam auspacken konnten. Auch regelmäßige Bewegungseinheiten wie der Summit Dance und Yoga standen auf dem Programm.

„An nur einem Wochenende haben wir eine Geschäftsidee aus den Kinderschuhen in Sieben-Meilenstiefel versetzt. Auf das Ergebnis sind wir richtig stolz“, sagt Coach Timo Fuchs. „Der Starters Summit hat den Horizont für digitale Zusammenarbeit erweitert. Ich hatte das Gefühl, Menschen wirklich zu begegnen und mit Design Thinking Probleme zu lösen, wie es klassischerweise so nicht möglich wäre.“

Organisiert wurde das Event von sechs Studentinnen des Master-Studiengangs Crossmedia & Communication Management der FHM, unterstützt von den Bachelorstudiengängen Eventmanagement und Entertainment und Medienkreation- und produktion sowie von Designprofessor Patrice Kunte, Prof. Dr Christoph Hechelmann und Prof. Jochen Dickel. Moderiert wurde das dreitägige Camp von  Dörte Roloff aus dem Hafven Accelerator in Hannover.
Die FHM und das Team des Starters Summit möchten sich bei den folgenden Sponsoren für die Unterstützung bedanken: Futur X, Gauselmann Group, Weidmüller, Dr. Oetker, Ravensberger Brauerei, Comspace und der Founders Foundation.

Hier gibt es die ganze Veranstaltung im Aftermovie:

Inhalte von YouTube werden aufgrund Ihrer Cookie-Einstellungen nicht angezeigt.
Einstellungen anpassen