FHM Professoren als Keynote Speaker bei der “The Sensor Show & Congress”

Prorektor Prof. Dr. Volker Wittberg und Prof. Dr. Hamid Doost Mohammadian sind im Dezember die Keynote-Speaker auf der virtuellen „The Sensor Show & Congress“ und stellen dort die „5th Wave / Morning Age“ Theorie sowie ein neues Konzept für kleine und mittelständische Unternehmen namens „SME 5.0 / Hybrid SMEs for tomorrow’s societies“ vor. Ihr Vortrag trägt den Titel: „The 5th Wave Theory und SME 5.0“, im Einzelnen: 

  1. Prof. Dr. Hamid Doost Mohammadian: SME 5.0/HYBRID SMEs as a New Concept in The 5thWave/Tomorrow Age Theory: Scenarios, Technologies and Applications
  2. Prof. Dr. Volker Wittberg: Digitalization index for SMEs and merits of the digitalization index

Einzelheiten zur Show:

Die kommende Sensor Show findet am 9. und 10. Dezember 2020 virtuell statt und schließt an die letzte Show aus dem Juli  an. Sie wird in Nordamerika, UK und EU zu sehen sein. Die Sensor Show verbindet das globale Sensor-Ökosystem mit neuen Technologien und IoT für die Fertigungs-, Automobil- und Transportindustrie. Mit anwendungsorientierten Erfolgsgeschichten und technischen Erkenntnissen können sich die Teilnehmer auf dem Kongress und der größten Ausstellung für die Sensorindustrie mit innovativen Unternehmen und führenden Marken treffen. Themenschwerpunkte sind Automobil und Mobilität, Industrie und Fertigung sowie Konnektivität, IoT und Zukunft.

Einzelheiten zu den Vorträgen:

Im Jahr 2010 hatte Prof. Dr. Hamid Doost Mohammadian erstmals die „5th Wave / Morning Age“ Theorie und mit ihr das so genannte KTB-Modell mit drei Faktoren eingeführt: Wissen, Technologie und Wirtschaft.  Seit 100 Jahren stehen wir demnach zum ersten Mal wieder vor einer wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Revolution, aber wir sind nicht auf diese Krise von morgen vorbereitet. Wir müssen uns darauf vorbereiten, die Krisen / Schocks von morgen vorherzusagen, zu verhindern und zu bewältigen. Wir brauchen eine Infrastruktur für diese Herausforderungen.

In der „5th Wave / Morning Age“ Theorie und den zugehörigen Modellen geht es um das Fortschreiten der Zukunft von Industrie 4.0 (I5.0) als Symbol für den Westen und um die eingeführte Gesellschaft 5.0 (Gesellschaft 6.0) als Symbol für den Nicht-Westen, angepasst von Prof. Dr. Hamid Doost Mohammadian in den Jahren 2010 bis 2017. In dieser Theorie und basierend auf dem 7PS-Modell spielen KMU eine sehr wichtige Rolle, um CSR 1.0 und CSR 2.0 zu erreichen und die Nachhaltigkeit zu verbessern. Die Theorie der „5th Wave“ setzt die Bereitschaft voraus, Prognosen zu glauben, Prävention zu betreiben und Herausforderungen von heute anzunehmen, um die Krisen von morgen zu meistern.

Unternehmen der Zukunft setzen auf Open Innovation, Hochtechnologien, Internet der Dinge (IoT), D3-Revolutionen (Digitalisierung, Dekarbonisierung und Dezentralisierung), künstliche Intelligenz (KI), Big-Data-Techniken und geeigneten intelligenten Geschäftsstrategien, um in der Gesellschaft zu bestehen. Unternehmen sind damit in der Lage, künftige Bedenken von national bis global auszuräumen und die Verbreitung verschiedener Geschäftssysteme mit dem Titel "Tomorrow's Businesses / Hybrid Businesses oder (Business 5.0)" zu erleichtern. Basierend auf dem 3D-Geschäftsmodell von SocioEcoEnvir beschäftigen die Unternehmen folgende Punkte:

  1. Environmentally Responsibility
  2. Social Cohesion 
  3. Economic Efficiency
  4. Digital and Smart
  5. These are Larger Businesses
  6. Innovative
  7. CSR 1.0 and CSR 2.0
  8. Industrial sectors 
  9. Industry-related Services
  10. Special Business Culture/Digital Culture 
  11. Sustainable
  12. Blue-Green/Clean economy
  13. Future Planning
  14. HR Competencies 
  15. Succession Planning 

 Im Allgemeinen ist die „5th Wave / Morning Age“ eine neue Technik, ein neues Werkzeug, eine neue Methode, eine neue Idee und ein neues System, um eine der sieben Säulen der Nachhaltigkeit zu erreichen, beispielsweise die Nachhaltigkeit der Bildung. Dies ist ein Weg, um die Herausforderungen von heute und die Krisen von morgen zu bewältigen und die Welt für die Zukunft zu erhalten. Diese Theorie kann als Bereitschaft zur Nachhaltigkeit mit sieben Säulen mit Schwerpunkt auf Bildung und akademischem Aspekt auf der Grundlage des Bildungsfokus dienen und sich auf die akademische Gesellschaft und innovative Ökosysteme in der Welt vorbereiten, die über die globalen Krisen von morgen wie die Ansteckung von COVID-19 hinausgehen. Daher ist diese Theorie ein Weg, um ein modernes Geschäft zu schaffen, das zukünftige Probleme durch HR-Kompetenzen, Implementierung, Entwicklung und Anwendung der Zukunft von High 4.0-Technologien wie IoT und IoT-Business bewältigen kann.

Das Konzept berücksichtigt die „5th Wave / Morning Age“, in der es um die Bereitschaft geht, in das neue Zeitalter zu wechseln, in das wir gerade eintreten. Interessanterweise hat es eine Krise prognostiziert, und wir befinden uns derzeit in der COVID-19-Krise. Ziel dieser Theorie ist es, „Herausforderungen von heute und Städte von morgen: hybride Ansichten und Theorien“ zu untersuchen.

Die Theorie zielt auch darauf ab, die Auswirkungen der Zukunft von 4.0-Technologien auf die Städte von morgen abzuleiten, einschließlich des groß angelegten Einsatzes von IoT, des Einsatzes von Big Data und des maschinellen Lernens für die Stadtprognose von morgen und des Einsatzes von Cloud-Plattformen zur Steuerung intelligenter Städte und die neuen Cyber-Risiken für diesen Sektor. Die Volkswirtschaften der Städte haben sich von einer städtischen Wirtschaft zu einer Daten- und Stadtwirtschaft gewandelt, was zum Konzept „Städte in der Gesellschaft von morgen 6.0“ für das Unterstützungsmanagement und die Geisteswissenschaften führte.

Wie beschrieben konzentriert sich die Theorie auf die Bereitschaft, in ein neues Zeitalter zu wechseln. Im Rahmen dieses Projekts sollen Bereitschaftsstrategien implementiert und ein Zukunftsszenario entworfen werden, um diese Theorien anzuwenden und die Ergebnisse zu bewerten, um empirische Untersuchungen aus den theoretischen Ansätzen zu entwerfen.

Die „5th Wave / Morning Age“ Theorie prognostizierte eine Krise in der gerade stattfindenden Übergangszeit von 2020 bis 2030. In dieser Krise sollten sich Gemeinschaften, Gesellschaften, Städte und Unternehmen bilden, die auf Hochtechnologien, IoT, geeignete Geschäftsstrategien und Nachhaltigkeit setzen und die so in der Lage sind, zukünftige Probleme anzugehen. Diese sind allgemein als "Tomorrow's Society and Business" und "Super-Intelligent Society" bekannt und funktionieren in einem superintelligenten Geschäftsumfeld. In dieser Theorie wird die Weltwirtschaft von einer Unternehmenswirtschaft zu einer innovativen Daten- und nachhaltigen Unternehmenswirtschaft, was zum Konzept des „Internet of Business (IoB)“ führt. Die anderen verwandten Theorien und Modelle sind wie folgt:

  1. i-Sustainability Plus Theory
  2. Doost Cultural Theory (DCT)
  3. 7PS model
  4. Hybrid Business model
  5. SocioEcoEnvir 3D business model
  6. KTB model
  7. SME 5.0 model
  8. Tomorrow’s Society model
  9. Urban 6.0 or Utopia model
  10. ...und weitere.