FHM eröffnet ihren neuen Campus im Herzen von Bamberg

Pünktlich zum Start in das neue Studienjahr hat die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) am Freitag (08. Oktober 2021) ihren neuen Campus in der Minna-Neuburger-Straße 3 offiziell eröffnet. Im feierlichen Rahmen begrüßten die Rektorin der FHM, Prof. Dr. Anne Dreier, der Oberbürgermeister der Stadt Bamberg, Andreas Starke, der Wissenschaftliche Leiter der FHM Bamberg, Prof. Dr. Konstantions Karanikas und die FHM Studierenden-Vertreterin Pia Lipp rund 70 geladene Gäste, darunter auch Staatsministerin Melanie Huml.

Im Vorfeld der Veranstaltung fand die offizielle Immatrikulationsfeier statt: Die FHM begrüßte in diesem Studienjahr 180 neue Studierende in Bamberg. Neben den klassischen Studiengängen wie Psychologie starten der B.A. Medical Sports & Health Management und die beiden dualen Programme B.A. Ergotherapie und B.Sc. Physiotherapie, die in Kooperation mit den Berufskollegs Bad Säckingen durchgeführt werden. Ebenfalls stark vertreten ist der Bereich Pädagogik & Soziales mit dem B.A. Heil- und Inklusionspädagogik sowie dem B.A. Sozialpädagogik & Management. Erstmalig startet außerdem eine Studiengruppe im trialen Studiengang Handwerksmanagement, der in Kooperation mit der Handwerkskammer für Oberfranken durchgeführt wird.

Rektorin Prof. Dr. Anne Dreier betonte in ihrer Ansprache, dass die FHM dank der kleinen Studiengruppen komplett in Präsenzlehre in das Studienjahr 2021/2022 geht: „Wir freuen uns, dass wir unsere Studierenden in unserem neuen Campus direkt vor Ort begrüßen dürfen und sie in der Lehre vom persönlichen Austausch und Diskurs profitieren werden. Die FHM ist bekannt für innovative Studiengänge, die optimal auf den Einstieg in eine Fach- und Führungsposition vorbereiten. Wir qualifizieren unsere Studierenden für die zukünftigen gesellschaftlichen Bedarfe. Hierbei vermitteln wir neben Fachkompetenzen auch fundiertes Wirtschafts-Know-how und Future Skills.“

Der neue Campus der FHM Bamberg im Stadtzentrum bietet eine perfekte Lernatmosphäre für rund 400 Studierende. Ihnen stehen 13 Vorlesungsräume, zwei Physiotherapieräume, der Media-Campus, ein sportmedizinischer Diagnoseraum, ein Virtual-Reality-Labor, eine Sportwerkstatt und mehrere Konferenzräume zur Verfügung – alles ausgestattet mit modernster Technik. In den hellen und modernen Räumlichkeiten bietet die FHM vielseitige Vollzeit- und berufsbegleitende Studiengänge an. „Die optimale Ausstattung ist uns als Hochschule besonders wichtig und kann am neuen Campus zukünftig noch weiter intensiviert werden“, so der wissenschaftliche Leiter Prof. Dr. Konstaninos Karanikas. „Doch auch die Kooperation mit Akteuren aus den verschiedensten Bereichen der Gesundheitsbranche und weiteren Unternehmen aus der Region stellen für uns wesentliche Aspekte des Studiums dar. Dies hilft den Unternehmen vor Ort bei der Gewinnung und Weiterqualifizierung von Fachkräften.“

Oberbürgermeister Andreas Starke sagte in seiner Ansprache: „Der Standort Bamberg wächst, deshalb ist für uns das Thema Bildung besonders wichtig. Wir freuen uns, dass die FHM sich seit ihrem Start in Bamberg im Jahr 2013 weiterentwickelt hat und nun von der Pestalozzistraße in die Minna-Neuburger-Straße gezogen ist. Besonders hervorzuheben für Bamberg ist der Schwerpunkt der FHM im Gesundheitsbereich.“

Die FHM hat im Oktober insgesamt rund 1.800 neue Studierende immatrikuliert. Damit sind nun zum Studienstart 2021/2022 mehr als 5.600 Studierende an allen Standorten der Hochschule eingeschrieben. Im neuen akademischen Jahr bietet die FHM insgesamt 51 Bachelor- und Masterprogramme in Vollzeit, Teilzeit, dual sowie im Fernstudium an. Das Fernstudium an der FHM Online University ist unter den Studienbewerbern auch im zweiten Jahr der Corona-Pandemie stark nachgefragt. Insgesamt starten an der FHM im Oktober rund 860 Studierende ihr Fernstudium in der FHM Online University.

Eröffneten den neuen Campus (v.l.): Prof. Dr. Konstantinos Karanikas (Wissenschaftlicher Leiter der FHM Bamberg), Christian Floth, (Geschäftsführer Floth Real Estate GmbH, Projektentwickler), Prof. Dr. Patrick Lentz (FHM-Prorektor Wirtschaft und Verwaltung), Ruth Vollmar (Leiterin Wirtschaftsförderung Stadt Bamberg), Andreas Starke (Oberbürgermeister Stadt Bamberg), Philipp Striegel (Chief Technology Officer, Prokurist KRE Group), Prof. Dr. Anne Dreier (Rektorin FHM). Foto: Fachhochschule des Mittelstands.