FHM Bamberg jetzt in komplett neuem Gebäude - bald schon gibt es Leben am neuen Campus in der Minna-Neuburger-Straße 3

Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Bamberg steckt gerade mitten im Umzug an den neu erbauten Campus an der Minna-Neuburger-Straße 3. Dort werden ab heute bereits die ersten Studiengruppen in Präsenz unterrichtet, die offizielle Eröffnung ist für Anfang Oktober zum Start des neuen Studienjahres geplant. Wer am neu erbauten Campus der FHM Bamberg einen Bachelor- oder Masterstudiengang belegen möchte, hat noch bis Ende September die Möglichkeit, sich zu bewerben. Am 21. Juli in der Zeit von 14. bis 18 Uhr findet der Tag der offenen Tür der FHM bereits in Präsenz an der Minna-Neuburger-Str. 3 statt – Interessenten haben dann die Möglichkeit, den neuen Campus kennenzulernen. Alle Informationen dazu gibt es unter www.fh-mittelstand.de/veranstaltungen.

Die FHM Bamberg bietet neben Bachelor-Studiengängen für Abiturienten wie Psychologie oder Soziale Arbeit & Management auch Teilzeitstudiengänge, beispielsweise Betriebswirtschaft, Wirtschaftsingenieur, Sozialpädagogik & Management oder Heil- und Inklusionspädagogik an. In den berufsbegleitenden Studiengängen werden Inhalte aus der Ausbildung, der Meisterprüfung oder aus Fortbildungen zum Erzieher anerkannt, so dass die Studienzeit auf bis zu zwei Jahre verkürzt werden kann. Erstmalig angeboten wird in diesem Jahr das triale Studium B.A. Handwerksmanagement, das eine Ausbildung, die Meisterqualifikation und den Bachelorabschluss miteinander kombiniert und in Kooperation mit der Handwerkskammer Oberfranken durchgeführt wird.

Der neu erbaute Campus mit seinen modern ausgestatteten Räumlichkeiten bietet zukünftig bis zu 400 Studierenden Platz. Die Räumlichkeiten sind speziell auf die Bedürfnisse der FHM-Studierenden ausgerichtet: es gibt einen Fachpraxis-Raum für die Physiotherapie- und Sport-Studiengänge, der mit Therapieliegen und Material für sportpraktische Module ausgestattet ist. Außerdem erwartet die Studierenden der Media.Campus, ein integriertes VR-Lab und eine Bibliothek. Zum gemeinsamen Austausch laden die Studi.Lounge mit einem Co-Working Space sowie die Studierendenküche ein. Alle Räume werden zurzeit eingerichtet und stehen den Studierenden zukünftig zum Lernen, aber auch zum Austausch und für die Kommunikation zur Verfügung.

Für Bewerber gut zu wissen: Bereits jetzt unterrichtet die FHM Bamberg ihre Studierenden teilweise in Präsenz. Auch für das neue Studienjahr ab Oktober 2021 plant die FHM unter Einhaltung des bewährten Hygienekonzeptes größtenteils in Präsenz. „Aufgrund der kleinen Studiengruppen haben wir beste Voraussetzungen für ein Präsenzstudium am Campus. Dieses ermöglicht in idealer Weise einen direkten und persönlichen Kontakt von Studierenden und Professoren und damit eine optimale Lern- und Lehratmosphäre – unterstützt natürlich durch den modernen, neuen Campus in Innenstadtlage. Sollte es die Pandemieentwicklung erforderlich machen, so wird die FHM zum Schutz aller Studierenden und Lehrenden unverzüglich auf die bewährten digitalen Kanäle umschalten. Aber nun freuen wir uns erst einmal auf Vorlesungen in Präsenz und auf unseren belebten, neuen Campus!“, sagt Rektorin Prof. Dr. Anne Dreier, die sich am Dienstag persönlich in Bamberg von der Qualität und Ausstattung der Räumlichkeiten überzeugte.

Rektorin Prof. Dr. Anne Dreier (ganz links) besuchte den Campus Bamberg und wurde begrüßt vom Team vor Ort: Prof. Dr. Konstantinos Karanikas, Sebastian Haas, Jasmin Pilz, Dr. Nurdin Thielemann, Prof. Dr. Franziska Süß, Prof. Dr. Volker Schaepe (v.l.n.r.)

Auch die aktuellen Studierenden freuen sich auf den neuen Campus – Tabea Kurz und Laura Wolf studieren Medical Sports & Health Management an der FHM Bamberg und halfen bereits tatkräftig beim Umzug mit.