FHM auf jährlicher ATLAS-Konferenz – "Interpretation of Natural Heritage in Tourism – New chances for sustainable tourism development?"

Auch in diesem Jahr war die FHM Schwerin mit Fachkompetenz auf der alljährlichen Konferenz der ATLAS (Association For Tourism And Leisure Education And Research) vertreten. ATLAS ist maßgeblich für der Entwicklung transnationaler Bildungs- und Forschungsinitiativen im Rahmen der Tourismuswissenschaften verantwortlich.

Im Fokus der internationalen Konferenz stand die Diskussion der Neugestaltung des Tourismus in Zeiten der Covid-19 Pandemie.

Die FHM Schwerin wurde durch Valerie Isabel Elss M.Sc., wissenschaftliche Mitarbeiterin Forschung & Entwicklung, vertreten, die im Rahmen ihrer Präsentation zum EU-Projekt "MIENAT - Methodology for the Interpretation of the European Natural Heritage in Tourism" den Schnittpunkt zwischen Naturinterpretation, Sozialpsychologie und einer nachhaltigen Tourismusentwicklung veranschaulichte. Im Rahmen des Workshops „Sustainable tourism futures“ sprach Valerie Elss M.Sc. über Ansatzpunkte aus der Psychologie, um nachhaltige Verhaltensweisen bereits im Kindesalter zu fördern. Die wissenschaftliche Projektleitung von MIENAT hat Prof. Dr. habil. Silke Pfeiffer inne.

Das Abstract-Buch kann in Kürze hier (kostenlos) heruntergeladen werden: