Feierliche Immatrikulation an der FHM Frechen

Frechen, 8. Oktober 2021. Die staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) hat im Oktober insgesamt rund 1.800 neue Studierende immatrikuliert. Damit sind nun zum Studienstart 2021/2022 mehr als 5.600 Studierende an allen Standorten der Hochschule eingeschrieben. In Frechen starteten rund 50 neue Studierende, die am Donnerstag (7. Oktober) bei einer feierlichen Immatrikulationsveranstaltung begrüßt wurden. Das Studienjahr startet an der FHM dank der kleinen Studiengruppen komplett in Präsenzlehre, natürlich unter Einhaltung der geltenden Corona-Vorgaben.

 

Im neuen akademischen Jahr bietet die FHM insgesamt 51 Bachelor- und Masterprogramme in Vollzeit, Teilzeit, dual sowie im Fernstudium an. „Stark nachgefragt sind in Frechen der B.A. Architektur- & Immobilienmanagement, der B.Sc. Wirtschaftsingenieur, der B.A. Fashion Management und der B.A. Bildungswissenschaften Primar- und Elementarpädagogik“, so Prof. Dr. Stephan Schmitz, wissenschaftlicher Leiter der FHM Frechen.

Rektorin Prof. Dr. Anne Dreier betonte in ihrer Ansprache, dass die FHM komplett in Präsenz in das Studienjahr 2021/2022 startet: „Wir freuen uns, dass wir unsere Studierenden wieder vor Ort am Campus begrüßen dürfen und sie in der Lehre vom persönlichen Austausch und Diskurs profitieren werden.“ Die Rektorin hob außerdem hervor, dass die FHM in diesem Jahr weiter auf aktuelle Zukunftsthemen setzt und mit einem neuen Institut für Cybersicherheit & Digitale Innovationen in Düren startet. Dies soll gemeinsam mit der britischen University of Gloucestershire zu einem Multi-University Campus ausgebaut werden.

Das Fernstudium an der FHM Online University ist unter den Studienbewerbern auch im zweiten Jahr der Corona-Pandemie stark nachgefragt. Insgesamt starten an der FHM im Oktober rund 860 Studierende ihr Fernstudium in der FHM Online University.

Die neuen Studierenden an der FHM Frechen. Alle Teilnehmenden wurden 3G geprüft.