Design-Thinking-Experten zu Gast an der FHM Bamberg

Studierende des Studiengangs Eventmanagement & Entertainment sowie des Studiengangs Sozialpädagogik & Management nahmen vergangenen Freitag an einem Workshop zum Thema „Design Thinking“ teil, der von Professorin Dr. Ulrike Posch (Medien- und Sozialmanagement) organisiert wurde. 

Geleitet wurde die Verantaltung von Franziska Gerner und Marius Rößner, beide sind bei dem Unternehmen Schaeffler (Herzogenaurach) tätig. Frau Gerner arbeitet dort als Design-Thinking-Coach, Marius Röslein übernimmt Aufgaben als Product Owner und ist als solcher für die Wertsteigerung von Produkten im Entwicklungsprozess verantwortlich. Die Referenten gaben erste Einblicke in die Philosophie des Design Thinking, bei der es sich um einen Ansatz zum Lösen von Problemen und zur kreativen Entwicklung neuer Ideen handelt. Besonders plastisch und erlebbar wurden die dahinterstehenden Prozesse durch die Anwendung interaktiver Methoden, wie z.B. einer Art Brainstorming mithilfe von Legosteinen, die begeistert angewendet und ausprobiert wurden.

Ziel des Workshops war es, dass die Studierenden zusätzlich zu ihren bereits bestehenden Erfahrungen im Projektmanagement, weiteres Wissen im innovativen und wirtschaftlich sinnvollen Denken sammeln konnten.

Kreativitätsförderung mit Legosteinen

Unterschiedliche Studiengruppen beim gemeinsamen "Designen"

Die Leiterin des Workshops Franziska Gerner (Fa. Schaeffler)