Delegation zu Besuch in Neu-Delhi

Neue, internationale Studierende für die FHM Düren: Prof. Dr. Volker Wittberg, Prorektor für Forschung & Entwicklung und Wissenschaftlicher Leiter der FHM Düren, befindet sich gerade gemeinsam mit Wolfgang Spelthahn, Landrat des Kreises Düren, und Jens Bröker, Leiter der Dürener Stabsstelle für Innovation und Wandel, in der indischen Hauptstadt Neu Delhi. Dort führt die Delegation Kooperationsgespräche mit hochrangigen Wirtschafts- und Regierungsvertretern. Ziel der Reise ist es, Fachkräfte und weitere Studierende für den Kreis Düren zu gewinnen.

Unter anderem stand auch der Besuch eines Ausbildungsinstituts auf dem Programm, in dem junge Menschen auf ein Studium in Deutschland vorbereitet werden. Innerhalb von sechs Monaten erhalten die Studierwilligen intensive Sprachkurse und lernen außerdem viel Wissenswertes über das Leben in Deutschland. In Düren bietet die FHM gemeinsam mit der University of Gloucestershire (UoG) innovative Studiengänge zum Thema Cyber-Sicherheit an – zum Beispiel den B.Sc. (hons) Cyber & Computer Security und den M.Sc. Cyber Security. Aber auch der Bachelorstudiengang Digital Business Management ist hier im Programm. An dem Institut in Neu-Delhi sind schon zahlreiche Studierende auf ihr Studium in Deutschland vorbereitet worden. Viele von ihnen arbeiten heute für deutsche Konzerne, unter anderem in der Automobilindustrie.

Anlässlich des Besuches bei der indischen Universität Chandigarh sagte FHM-Prorektor Professor Wittberg: „Internationale Hochschulkooperationen bereichern und verbessern stets auf beiden Seiten die Qualität von Lehre und Forschung und beschleunigen Innovationsprozesse. Aus Indien bringen wir einen Schatz neuer Impulse mit.“

Landrat Wolfgang Spelthahn betonte, wie wichtig es für Unternehmen sei, hoch qualifizierte IT-Experten zu gewinnen: "Für den Kreis Düren ist es vor allem auch mit Blick auf den Strukturwandel eine wichtige Aufgabe, möglichst viele Studierende beziehungsweise Fachkräfte zu gewinnen. Indische Experten beschäftigen sich seit langem intensiv mit dem Thema Cybersicherheit. Im Kreis Düren werden sich zahlreiche neue Unternehmen ansiedeln, die vom Wissen dieser gesuchten Fachkräfte profitieren."