#agilesMV – Gelungener Workshop zum Umgang mit Widerständen in Veränderungsprozessen

Am 14.12. zeigten die Studierenden der Fachhochschule des Mittelstands – Solveig Kahlenberg, Anna Hofmann, Richard Gorochuk, Lea-Vanessa Link und Nick Ladwig - im Rahmen des Workshops „Konstruktiver Umgang mit Widerstand in Veränderungsprozessen“, wie gut diese theoretische Inhalte in eigene Trainingsmaßnahmen umsetzen können. Im Mittelpunkt stand hierbei der Umgang mit kritischen Situationen im Projektmanagement. Die Situationen erhoben die Studierende im vergangenen Trimester eigenständig anhand von etablierten SCRUM-Mastern.

Das Besondere dieses Workshops war die enge Zusammenarbeit mit dem Unternehmen EXXETA, vertreten durch Nico Fritz, als Praxispartner, durch den sowohl inhaltliche Aspekte als auch praktische Durchführungstipps den Studierenden mit auf den Weg gegeben werden konnten.

Der Workshop fand - insbesondere aufgrund eigener Rollenspiele seitens der Studierenden - Anklang und konnte durch eine lockere Atmosphäre ansprechend gestaltet werden.

Die präsentierenden Studierenden und die wissbegierigen Teilnehmer*innen tauschten sich - neben der Vorstellung theoretischer Grundlagen und der verschiedenen Problemsituationen - zu interessanten Ideen und Lösungsansätzen aus, weshalb alle Beteiligten neue Ansätze für ihren persönlichen Alltag mit nach Hause nehmen konnten.

Auch aufgrund der tatkräftigen Unterstützung vom Digitalem Innovationszentrum Schwerin (DIZ), vertreten durch Mascha Thomas-Riekoff, von Valerie Elss als Dozierende und Mitorganisatorin sowie von Michelle Gronau, die als aktive Teilnehmerin das Trainingskonzept gemeinsam mit Vertreter*innen der IHK zu Schwerin und der HWK Schwerin prüfte, wurde dieses Praxisprojekt erst möglich und zu einer wertvollen Erfahrung für alle Beteiligten.

 

v.l.: Solveig Kahlenberg, Lea-Vanessa Link, Anna Hofmann, Nick Ladwig, Richard Gorochuk mit Valerie Elss M.Sc.