10 Jahre Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Rostock - Jubiläumsfeier am Campus in der Kröpeliner Straße

Seit zehn Jahren gibt es den FHM-Campus in der Rostocker Innenstadt an der Kröpeliner Straße 85 nun schon. Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) feierte diesen Anlass am Freitag, den 1. Juli gemeinsam mit Studierenden, Absolventen und Kooperationspartnern.

Prof. Dr. habil. Silke Pfeiffer, Wissenschaftliche Leiterin der FHM Rostock, begrüßte die Gäste mit einer feierlichen Ansprache und berichtete von den Anfängen der Hochschule in der Hansestadt:  Nachdem im Mai 2012 die ersten zwölf Studierenden im Studiengang B.A. Kindheitspädagogik in Kooperation mit dem Pädagogischen Kolleg Rostock an der FHM in Rostock immatrikuliert wurden, öffneten sich im Sommer 2012 die Türen des Rostocker FHM-Campus das allererste Mal – damals noch im ehemaligen Standort am Lohmühlenweg 1. „Was folgte, waren zehn Jahre Erfolgsgeschichte, auf die wir gerne zurückblicken“, so Prof. Dr. habil. Silke Pfeiffer.

„In Rostock hat sich die FHM inzwischen als sozialpädagogisches Beratungs- und Kompetenzzentrum etabliert“, so Prof. Dr. habil. Silke Pfeiffer. „Die Studierenden erwerben hier Kompetenzen für die Bildung und Begleitung von Kindern und Erwachsenen, zum Beispiel für die pädagogische Arbeit an Berufsschulen, Grundschulen und Kindergärten. Dass sich das Studium an der FHM vor allem auf das Erlernen des didaktischen Handwerks konzentriert, ist unser Alleinstellungsmerkmal. So können wir sichergehen, dass wir zukünftige Lehrkräfte bestens auf ihr Berufsleben vorbereiten. Mehr 500 Studierende und jährlich über 200 Immatrikulationen lassen die FHM Rostock stetig wachsen.“

Auch Andreas Tesche, Stellvertreter der Präsidentin der Bürgschaft und Rainer Pahl, Geschäftsführer des Pädagogischen Kollegs ließen es sich als Kooperationspartner der ersten Stunde nicht nehmen, auf die bisherige Zusammenarbeit mit der FHM zurückzublicken: „Wir als Hanse- und Universitätsstadt Rostock können uns glücklich schätzen, eine innovative Institution wie die Fachhochschule des Mittelstands beherbergen zu dürfen.“

Natürlich durften bei einem Jubiläum auch die Ehemaligen nicht fehlen. Stellvertretend für alle sprachen die Alumni Dustin Lipka und Erik Ortlieb, zwei der ersten Studierenden der FHM in Rostock, über ihr Studium und ihren weiteren Lebensweg. „An einer Hochschule wie dieser findet vor allem eines statt: Herzensbildung“, so Erik Ortlieb, der seiner Studienstadt treu geblieben ist und aktuell als Projektkoordinator im Inklusionsbüro für Rostock der Kommune Inklusiv arbeitet.

Einen Blick in die aktuelle Lage der FHM gab abschließend Lisa Ernst, die an der FHM im berufsbegleitenden Master Beratung & Sozialmanagement studiert. Gerade in der aktuellen gesellschaftlichen Lage sind Sozialarbeiter, Pädagogen und Psychologen besonders gefragt. Die Fachhochschule des Mittelstands bildet hierfür Fach- und Führungskräfte akademisch aus.

Feierten gemeinsam mit den Gästen das zehnjährige Jubiläum der Fachhochschule des Mittelstands (FHM): v.l.n.r Dustin Lipka (Absolvent der FHM), Andreas Tesch (Stellvertreter der Präsidentin der Bürgschaft), Prof. Dr. habil. Silke Pfeiffer (Wissenschaftliche Leiterin FHM Rostock), Rainer Pahl (Geschäftsführer Pädagogische Kolleg Rostock), Verena Schulz (FHM, moderietre die Veranstaltung), Erik Ortlieb (Absolvent der FHM ), Lisa Ernst (Studentin der FHM). Bildquelle: Fachhochschule des Mittelstands.