INTEGRA - Angebote der FHM für Geflüchtete

INTEGRA

Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) bietet aktuell verschiedene Angebote für Geflüchtete. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) fördert diese Maßnahmen und Angebote im sogenannten „INTEGRA“-Programm. Dadurch erhalten studierfähige Geflüchtete an deutschen Universitäten, Hochschulen und Studienkollegs die Möglichkeit, sich auf ein Studium vorzubereiten und können so möglichst schnell im Hochschulsektor Fuß fassen.

„INTEGRA“ steht kurz für „Integration von Geflüchteten ins Fachstudium." Das Programm ist Teil eines umfassenden Maßnahmenpakets des DAAD, für das das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bis 2020 Fördermittel bereitstellt. INTEGRA bereitet Geflüchtete durch Sprachkurse und fachliche Propädeutika auf ein Studium vor und erleichtert ihnen so den Einstieg ins Studium an einer deutschen Hochschule.

Aktuell bietet die FHM drei Angebote für Geflüchtete, um sie auf ein Studium in Deutschland oder eine berufliche akademische Karriere vorzubereiten:

  • Pre-Studies Program Integra (PSP Integra): Studienkolleg für Geflüchtete (13-monatiges Programm) zur Vorbereitung auf die Feststellungsprüfung in der T- oder M-Schiene
  • Integra Deutschkurse: Vollzeitprogramm (Deutschunterricht je 3 Monate) zur Vorbereitung auf die telc Prüfungen B2, C1 oder C1 Hochschule
  • Integra Workshops: Eintägige Workshopangebote

 

 

Ihre Ansprechpartnerin

Hanna Mateo, M.A.
Teaching & Support Pre-Studies Program Pulheim
integra@fh-mittelstand.de

Fon: +49 2238 475405

Gefördert durch:

Aktuelles

Zu diesem Bereich sind zur Zeit keine aktuellen Informationen vorhanden. Unsere aktuellen Hochschulinformationen finden Sie hier.