Global Mittelstand

Master of Arts (M.A.)

Online Bewerben Infomaterial staatliche Förderprogramme

Der deutsche Mittelstand gilt als Markenzeichen in der Welt: Er steht für hochqualitative Produkte, Innovationsstärke, nachhaltiges Wirtschaften sowie beeindruckende ökonomische Leistungsfähigkeit. Dennoch steht er auch vor elementaren Herausforderungen: Die internationale Verflechtung der Wirtschaft nimmt stetig zu und intensiviert den Wettbewerb. Technologischer Wandel und disruptive Innovationen machen eine erhöhte Innovationsfähigkeit notwendig und erfordern auch neue, agile Formen von Führung und Zusammenarbeit. Interkulturelle Kompetenzen müssen aufgebaut werden, während sich die Unternehmen gleichzeitig vor ganz neuen Risiken schützen müssen. Zahlreiche mittelständische, lokal verankerte Unternehmen stehen vor der Aufgabe, die zunehmende Globalisierung ihrer geschäftlichen Aktivitäten und die damit verbundenen Herausforderungen erfolgreich zu gestalten.

Studieren Sie den M.A. Global Mittelstand an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Bielefeld im berufsbegleitenden Teilzeitstudium.

Wissenswertes zum Studium an der FHM

Alle Details zu Deinem Studium!

Berufsbegleitendes Studium (Teilzeit)

Standort

Dauer

24 Monate (6 Trimester) inkl. einer Praxis-Phase von 12 Wochen

Kosten

490,00 €/Monat;
5% Rabatt für Absolventen eines FHM-Bachelorstudiengangs

Credits

90 ECTS

Studienstart

Oktober

Einmalige Gebühren

150,00 € (individuelles Aufnahme-Verfahren);
500,00 € (Abschlussprüfung)

Downloads zum Studiengang

In dem in Deutschland einzigartigen Studiengang Global Mittelstand (M.A.) werden für den internationalen Mittelstand hochrelevante Themen wie z. B. Corporate Entrepreneurship, Design Thinking, Nachhaltigkeit, Cyber Security, Nachfolgemanagement und New Work behandelt. Der Studiengang bereitet seine Absolventen somit auf die Herausforderungen im Mittelstand vor und qualifiziert sie dazu, ihre Unternehmen in leitender Tätigkeit auf dem Weg der Internationalisierung bestmöglich zu unterstützen. Neben mittelstandsbezogenen Projekten und anwendungsorientierten Forschungsergebnissen der FHM, die in die Lehre einfließen, ist es die 12-wöchige Praxisphase, die dem Studiengang Global Mittelstand (M.A.) ein besonderes Profil verleiht.

Veranstaltungen

Do 15.04.21 Schnuppervorlesungsreihe Wirtschaft & Management Schnupperstudium Online 14:00 Uhr
Sa 17.04.21 Schnuppervorlesungsreihe Wirtschaft & Management Schnupperstudium Online 09:00 Uhr
Mo 19.04.21 Schnuppervorlesungsreihe Wirtschaft & Management Schnupperstudium Online 09:00 Uhr
Mo 19.04.21 Schnuppervorlesungsreihe Wirtschaft & Management Schnupperstudium Online 14:00 Uhr
Di 20.04.21 Schnuppervorlesungsreihe Wirtschaft & Management Schnupperstudium Online 09:00 Uhr
Di 20.04.21 Schnuppervorlesungsreihe Wirtschaft & Management Schnupperstudium Online 18:00 Uhr
Mo 26.04.21 Online-Infoveranstaltung - Master im Fachbereich Wirtschaft Infotermin Online 13:00 Uhr
Mo 26.04.21 Schnuppervorlesungsreihe Wirtschaft & Management Schnupperstudium Online 14:00 Uhr
Mi 28.04.21 Schnuppervorlesungsreihe Wirtschaft & Management Schnupperstudium Online 09:00 Uhr
Mi 28.04.21 Online-Infoveranstaltung - Master im Fachbereich Wirtschaft Infotermin Online 17:30 Uhr
Fr 30.04.21 Schnuppervorlesungsreihe Wirtschaft & Management Schnupperstudium Online 09:45 Uhr
Di 4.05.21 Online-Infoveranstaltung: Fachbereich Wirtschaft des Campus Bielefeld Infotermin Bielefeld 17:30 Uhr
Fr 7.05.21 Schnuppervorlesungsreihe Wirtschaft & Management Schnupperstudium Online 17:00 Uhr
Sa 8.05.21 Schnuppervorlesungsreihe Wirtschaft & Management Schnupperstudium Online 14:00 Uhr
Fr 21.05.21 Schnuppervorlesungsreihe Wirtschaft & Management Schnupperstudium Online 17:00 Uhr
Di 1.06.21 Schnuppervorlesungsreihe Wirtschaft & Management Schnupperstudium Online 09:00 Uhr
Di 1.06.21 Online-Infoveranstaltung: Fachbereich Wirtschaft des Campus Bielefeld Infotermin Bielefeld 17:30 Uhr
Do 10.06.21 Schnuppervorlesungsreihe Wirtschaft & Management Schnupperstudium Online 09:45 Uhr
Sa 12.06.21 Tag der offenen Tür Bielefeld Tag der offenen Tür Bielefeld 10:00 Uhr
Sa 12.06.21 Tag der offenen Tür Hannover Tag der offenen Tür Hannover 10:00 Uhr
Mo 14.06.21 Schnuppervorlesungsreihe Wirtschaft & Management Schnupperstudium Online 09:00 Uhr
Mo 14.06.21 Schnuppervorlesungsreihe Wirtschaft & Management Schnupperstudium Online 14:00 Uhr
Di 15.06.21 Schnuppervorlesungsreihe Wirtschaft & Management Schnupperstudium Online 09:45 Uhr
Do 17.06.21 Schnuppervorlesungsreihe Wirtschaft & Management Schnupperstudium Online 09:00 Uhr
Do 24.06.21 Schnuppervorlesungsreihe Wirtschaft & Management Schnupperstudium Online 18:00 Uhr
Di 6.07.21 Online-Infoveranstaltung: Fachbereich Wirtschaft des Campus Bielefeld Infotermin Bielefeld 17:30 Uhr
Di 3.08.21 Online-Infoveranstaltung: Fachbereich Wirtschaft des Campus Bielefeld Infotermin Bielefeld 17:30 Uhr
Do 19.08.21 Tag der offenen Tür Bielefeld Tag der offenen Tür Bielefeld 16:00 Uhr
Do 19.08.21 Tag der offenen Tür Hannover Tag der offenen Tür Hannover 16:00 Uhr
Di 7.09.21 Online-Infoveranstaltung: Fachbereich Wirtschaft des Campus Bielefeld Infotermin Bielefeld 17:30 Uhr

News zum Studiengang

Informationen zum Studium
M.A. Global Mittelstand

Für wen?

Sie haben bereits erfolgreich ein betriebswirtschaftliches Studium absolviert, sind nun in der mittelständischen Wirtschaft tätig und haben den Wunsch Ihren nächsten Karriereschritt in Richtung Führungsposition vorzubereiten? Dann bietet Ihnen der Masterstudiengang Global Mittelstand eine einzigartige Möglichkeit, um dieses Ziel berufsbegleitend, praxisnah und professionell in die Tat umzusetzen!
Neben Engagement und einem Talent für die Planung und Steuerung von Unternehmensprozessen und -projekten übernehmen Sie gerne Verantwortung. 
Im Hinblick auf Ihre zukünftige Leitungsfunktion hilft Ihnen Ihr unternehmerisches Denken und Handeln, Alternativen abzuwägen, Problemlösungen zu entwickeln und Entscheidungen zu treffen. 
Außerdem sind Sie kommunikativ und ein Teamplayer. Ob Mitarbeiter, Geschäftspartner oder Kunden – zukünftig wird Ihre Freude am Umgang mit Menschen ebenso wichtig sein wie Ihre Fähigkeit sich flexibel auf neue berufliche Situationen einzustellen. So wird es unter anderem Ihre Aufgabe sein Teammitglieder anzuleiten, Verhandlungen sicher zu führen und Kunden an Ihr Unternehmen zu binden.
Möglicherweise haben Sie Betriebswirtschaft, Marketingmanagement oder ein Studium mit wirtschaftlichem Schwerpunkt absolviert. Nun möchten Sie auf Ihr bislang erlerntes Wissen und Ihre Praxiserfahrung aufbauen und sich intensiv mit den Bedürfnissen und Anforderungen der mittelständischen Wirtschaft auseinandersetzen, um sich auf hohem Niveau für die Übernahme einer Führungsposition, beispielsweise im Bereich Personal oder Vertrieb, weiter zu qualifizieren. Vielleicht streben Sie aber auch eine Selbstständigkeit an oder denken im Zuge einer Nachfolgeregelung über die Übernahme eines mittelständischen Unternehmens nach.
Auch dann ist der Masterstudiengang Global Mittelstand eine hervorragende Basis für Ihre berufliche Zukunft mit der Möglichkeit einer vertiefenden Weiterqualifizierung, wie beispielsweise im Rahmen einer Promotion.

Mögliche spätere Tätigkeitsbereiche und Arbeitgeber

  • Unternehmensführung und -entwicklung
  • Vertriebsmanagement eines mittelständischen Unternehmens
  • Controlling und Finanzmanagement
  • Personalmanagement und Diversity Management
  • Marketingmanagement
  • Kundenbeziehungsmanagement
  • Projektmanagement 
  • Markt- und Wirtschaftsforschung
  • Beratungstätigkeit in mittelständischen oder Großunternehmen

Studieninhalte

Mittelständische Unternehmen benötigen Führungskräfte, die die Strukturen und Anforderungen der mittelständischen Wirtschaft kennen sowie die Leistungserstellung und Wertschöpfung mittelständischer Unternehmen professionell entwickeln können. Aufgrund dessen bietet die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) den einzigen Masterstudiengang in Deutschland, der speziell auf die Bedürfnisse mittelständisch geprägter Unternehmen ausgerichtet ist. So verknüpft der Master Global Mittelstand auf einzigartige Weise allgemeine wirtschaftliche Themen mit mittelstandsspezifischen Inhalten und dem Erwerb von Führungs- und Managementkompetenzen.
Im Studienverlauf erhalten Sie umfassende Kenntnisse im Bereich Mittelstandsmanagement unter besonderer Berücksichtigung von inhaltlich übergreifenden Aspekten der Unternehmensführung, wie beispielsweise innerhalb der Vorlesungen Struktur und volkswirtschaftliche Stellung des Mittelstands im internationalen Vergleich, Leistungserstellung im Mittelstand oder Technology & Innovation Management. 
Zusätzlich spezialisieren Sie sich in den Bereichen Intercultural & Negotiation Management und Corporate & Cyber Security. Durch Module wie German Mittelstand & Globalisation, Strategic Mittelstand Management & Sustainability, Global Marketing & Sales, Market Intelligence & Big Data Management, Agile Leadership & Virtual Collaboration sind Sie in der Lage mittelständische Unternehmen bei der Rekrutierung, Bindung und Förderung von Fach- und Führungskräften kompetent zu unterstützen.  
Ergänzend verfügen Absolventinnen und Absolventen über spezielles Fachwissen für die professionelle Vermarktung von Produkten und die langfristige Bindung von Kunden.
Speziell leitende oder beratende Tätigkeiten in mittelständischen oder Großunternehmen erfordern neben einer ausgeprägten ökonomischen Kompetenz auch eine soziale, kommunikative Intelligenz und die Fähigkeit, das theoretisch erlernte Fachwissen in der Praxis anzuwenden. 
Diese Praxisrelevanz und Anwendungsorientierung sind integrale Bestandteile des Studiums. In Fallstudien, Diskussionen und im Rahmen des Studiums in der Praxis bereiten Sie sich gezielt auf Ihren Berufswunsch vor. Zudem absolvieren Sie eine dreitägige Exkursion, in der konkrete berufliche Situationen und Entscheidungsprozesse thematisiert werden. 

Global Mittelstand & Innovation Management

  • German Mittelstand & Globalisation
  • Strategic Mittelstand Management & Sustainability
  • Corporate & Cyber Security
  • Technology & Innovation Management

Global Market Intelligence

  • Global Marketing & Sales (english)
  • Intercultural & Negotiation Management (english)
  • Market Intelligence & Big Data Management

New Work & Leadership

  • Entrepreneurship & Succession
  • Agile Leadership & Virtual Collaboration 

Research & Practice

  • Study in Practice (SiP) (english)
  • Business English (english)

Berufsbegleitend studieren neben dem Job? Wie funktioniert das?

Der Master-Studiengang Global Mittelstand wird in einer Teilzeitvariante für Berufstätige angeboten. Der organisatorische Ablauf des Studium stellt sich dabei (Änderungen vorbehalten) wie folgt dar:

  • Präsenzzeiten: Freitag 16 - 20 Uhr & Samstag 9 - 16 Uhr (ein Wochenende pro Monat jedoch garantiert frei)
  • Online-Vorlesung: Einmal pro Woche abends, 18:00 - 20:15 Uhr
  • Zwei Präsenzwochen pro Kalenderjahr: jeweils Montag – Samstag, 9 – 18 Uhr (also maximal zehn Urlaubstage pro Kalenderjahr erforderlich)
  • Vorlesungsfreie Zeiten: in den klassischen Weihnachtsferien, in den klassischen Osterferien, Anfang September – Mitte Oktober

Bewerbung

Voraussetzungen

Mit dem konsekutiven Masterstudiengang Global Mittelstand spricht die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Fach- und Führungskräfte an, die in der mittelständischen Wirtschaft tätig sind und sich gezielt auf den nächsten Karriereschritt vorbereiten möchten. Sie haben möglicherweise Betriebswirtschaft, Marketingmanagement, Personalmanagement oder einen anderen Studiengang mit betriebswirtschaftlichen Inhalten studiert. Nach Ihrem Hochschulabschluss arbeiten Sie in einem mittelständischen Unternehmen und möchten sich nun auf hohem Niveau für die Herausforderungen der mittelständischen Wirtschaft weiterqualifizieren. Vielleicht streben Sie aber auch eine Selbständigkeit an oder denken im Rahmen einer Nachfolgeregelung über die Übernahme eines mittelständischen Unternehmens nach.

Ganz gleich, was Ihre individuelle Motivation ist: Wenn Sie sich auf Grundlagen Ihres Hochschulstudiums und Ihrer beruflichen Erfahrungen für Führungspositionen und Managementtätigkeiten oder eine Selbständigkeit qualifizieren möchten, bietet Ihnen der Masterstudiengang Global Mittelstand die Möglichkeit dazu. Auf der Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse vermittelt das Studium anwendungsorientiertes Wissen und praxisrelevante Kompetenzen für alle Bereiche des Mittelstandsmanagements. 

Formale Voraussetzung zur Aufnahme des Masterstudiums Global Mittelstand an der FHM ist ein Hochschulabschluss.

Bewerbung für Dein Studium an der FHM
persönlich und kontaktfrei!

Du interessierst Dich für ein Studium an der FHM und möchtest Dich um einen Studienplatz bewerben? Bei uns findest Du auch in Corona-Zeiten beste Bedingungen. Der Bewerbungsprozess ist vollständig digitalisiert. Vorabgespräche und Aufnahme-Verfahren finden bis auf weiteres im digitalen Raum, per WhatsApp oder klassisch per Telefon statt. Außerdem unterstützt unsere Studienberatung Dich mit Rat und Tat bei allen Fragen während des gesamten Prozesses – persönlich und trotzdem kontaktfrei.

Und auch für die Zeit nach Deiner erfolgreichen Bewerbung sind wir bestens gerüstet: Lehrveranstaltungen im digitalen Raum, geschulte Dozenten/-innen und unsere ganze Unterstützung für Dein Studium zuhause sind für uns besonders während der COVID19-Pandemie selbstverständlich.

An der FHM beschäftigen wir uns schon seit mehr mit 15 Jahren mit dem Thema Onlinelehre, mit entsprechenden didaktischen Maßnahmen und der Technik, die dahintersteht. Du kannst Dich darauf verlassen, dass wir wissen, was wir tun und Dir beste Voraussetzungen bieten – egal, ob online, hybrid oder in Präsenz.

Bitte nutze für Deine Bewerbung unser untenstehendes Online-Bewerbungsformular. Lade dort Deine Zeugnisse und Unterlagen elektronisch hoch und wir melden uns bei Dir mit Deiner persönlichen Einladung zum FHM-Aufnahme-Verfahren. Wir sehen uns!

Übrigens: An der FHM ist die Bewerbung auch ohne Abiturzeugnis möglich! Weitere Informationen finden Du hier.

Ablauf des Bewerbungsverfahrens

Wie bewerbe ich mich?

  • Fülle bitte unser unten stehendes Online-Bewerbungsformular aus. Zur Prüfung Deiner Bewerbung benötigen wir in einem ersten Schritt folgende Dokumente:
    Lebenslauf, Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Zeugnis der (Fach-)Hochschulreife, Nachweis der Berufserfahrung) sowie ggf. Ausbildungs- und Weiterbildungszeugnisse bei Top-Up-Studiengängen.
  • Sind alle formalen Voraussetzungen erfüllt, wirst Du zum nächstmöglichen Aufnahme-Verfahren eingeladen.
  • Innerhalb von i.d.R. 15 Werktagen erhältst Du anschließend von uns die Entscheidung über die Zulassung zum Studium.
  • Bist Du zum Studium zugelassen, werden Dir die Immatrikulationsunterlagen sowie der Studienvertrag zugeschickt.
  • Die Bewerbung ist nur für einen Studiengang oder Standort möglich. Die Chancen für die Zulassung sind an allen Standorten gleich. Solltest Du unsicher bezüglich der Standort-/Studienwahl sein, helfen unsere Studienberater Dir gerne weiter.

Wann kann ich mich bewerben?

Bewerbungsfristen gibt es an der FHM nicht. Die Bewerbung ist das ganze Jahr über möglich. Du solltest Deine Bewerbung jedoch möglichst bis zum 31.08. abschicken, um Dir Deinen Studienplatz im gleichen Jahr (ab Oktober) zu sichern. Schüler können sich auch schon vor Erhalt der (Fach-)Abizeugnisse bewerben. Um eine Einladung zum Aufnahme-Verfahren zu erhalten, muss jedoch erkennbar sein, dass Du den angestrebten Abschluss erreichst. Die Immatrikulation erfolgt natürlich erst nach Vorlage der beglaubigten Abschlusszeugnisse.

Wie läuft das Aufnahme-Verfahren?

Nach Einreichung der schriftlichen oder elektronischen Bewerbungsunterlagen entscheidet eine Bewerbungskommission über die Einladung zu einem mehrstündigen Aufnahme-Verfahren. Diese Einladung erhältst Du per E-Mail, nicht per Post. Bitte prüfe regelmäßig den Posteingang sowie ggf. den Spamordner Deines Mailkontos.

Die Bewerberinnen und Bewerber lösen verschiedene Gruppenaufgaben, nehmen an einem Englischtest sowie an einem fachspezifischen Test teil und durchlaufen eine Kompetenzdiagnostik nach dem KODE®-Verfahren. Den Abschluss bildet ein persönliches Vorstellungsgespräch mit einem Hochschullehrer.

Wie stehen meine Chancen auf einen Studienplatz?

Die Studiengänge an der FHM sind nicht mit einem Numerus Clausus (NC) belegt. Die am besten geeigneten Bewerberinnen und Bewerber werden stattdessen über ein hochschuleigenes Aufnahme-Verfahren ausgewählt. Wie bei der Personalauswahl moderner Wirtschaftsunternehmen hat die FHM hierfür ein aufwändiges Verfahren entwickelt.

Ausgezeichnet!
Warum Du in der FHM gut aufgehoben bist.

Unsere Experten zu Branche & Studium

Dr. Olaf Dietrich | Leiter Produktmanagement Geschirrspüler und Digitale Produkte Miele & Cie. KG

„Das Wort „Disruption“ ist heute in aller Munde. Disruptionen sind jedoch nicht neu. Die Hausgeräteindustrie ist in ihrer Geschichte bereits oft von erheblichen Umbrüchen technologischer und gesellschaftlicher Art beeinflusst worden. Einem grundlegenden Wandel durch die Digitalisierung unterliegt insbesondere das Produktmanagement, das sich dem technologischen Fortschritt aufgeschlossen, kundenorientiert, aber auch verantwortungsvoll stellen muss. Als Anbieter von Systemlösungen wollen wir einzigartige Kundenvorteile bieten und unsere Premiumposition international weiter ausbauen. Hierbei werden interdisziplinäre Zusammenarbeit und agile Methoden wie z.B. Design Thinking wesentliche Erfolgsfaktoren sein. An der FHM werden mit dem M.A. Global Mittelstand jetzt schon Studierende qualifiziert, um diesen vielfältigen Ansprüchen zukünftig gerecht zu werden.“

Prof. Dr. Ingo Ballschmieter | Dekan Fachbereich Wirtschaft

„Der Begriff Mittelstand steht auf der ganzen Welt für Unternehmertum, Innovation und Nachhaltigkeit. Die Handelsbeziehungen und Kooperationen lokal verankerter, mittelständischer Unternehmen werden dabei zunehmend global. Daraus ergeben sich große Chancen wie neue Märkte, Innovationsquellen oder internationale Sichtbarkeit. Allerdings werden auch die Herausforderungen immer komplexer, z.B. im Bereich des Unternehmensschutzes, der Nutzung großer Datenmengen oder der nachhaltigen Unternehmensführung. Der Master bereitet Studierende darauf vor, globale mittelständische Unternehmen auf dem Weg der Internationalisierung zu begleiten und zu führen. Besonders stolz sind wir darauf, dass die Forschungsschwerpunkte der FHM in den Studiengang einfließen, so dass die Studierenden exklusives Wissen erhalten.“

Unsere Absolventen berichten:
Stimmen zum Studium.

Alexander Dornbusch

heute: Junior Controller, Arvato Financial Solutions 

(...weiter)

„Mein Bachelorstudium habe ich an der DHBW Stuttgart dual - mit meinem damaligen Ausbildungspartner und Arbeitgeber der Volksbank Bielefeld-Gütersloh eG - absolviert. Neben allgemeinen betriebswirtschaftlichen Themenfeldern zählten bankspezifische Vorlesungsmodule wie bspw. das Kredit- und Auslandsgeschäft, Bankcontrolling und Bankmanagement zu den Studieninhalten.

Ein Jahr nach Abschluss meines Bachelorstudiums habe ich mich bewusst für den Masterstudiengang Global Mittelstand entschieden, da ich in meiner beruflichen Tätigkeit in der Volksbank zahlreiche Berührungspunkte mit dem deutschen Mittelstand hatte.

Die volkswirtschaftliche Bedeutung des Mittelstands für die Wirtschaft ist ein weiteres Argument bei meiner Entscheidung für den Studiengang Global Mittelstand gewesen. Denn über 99 % aller Unternehmen in Deutschland sind mittelständische Unternehmen und beschäftigen rund zwei Drittel der arbeitenden Bevölkerung.

Darüber hinaus habe ich bei der Entscheidung sehr viel Wert darauf gelegt, sehr allgemein und mit breitem theoretischem Wissen aufgestellt zu sein. Da ich die Schwerpunktthemen für das Kreditwesen im Bachelorstudium bereits absolviert hatte, hat sich meine Zielvorstellung mit diesem Studiengang bereits erfüllt.

Mittlerweile bin ich als Controller bei Arvato Financial Solutions tätig. Meine täglichen Aufgaben bestehen in der Erstellung von Monatsberichten, rollierenden Forecasts sowie der Durchführung des Budgetierungsprozesses. Ebenso bin ich an der Mitarbeit bei der Weiterentwicklung des Controlling-Instrumentariums wie bspw. von KPI-Reports oder Budgetierungsmodulen beteiligt. Für die Geschäfts- und Bereichsleitung übernehme ich die Analyse von Soll-/Ist-Abweichungen und erarbeite Maßnahmen zur Optimierung der Wirtschaftlichkeit. Darüber hinaus bin ich Ansprechpartner für interne Kollegen und Gremien und nehme eigenverantwortlich an der Mitarbeit von Projekten teil.

Das Studium an der FHM Bielefeld hat mir geholfen, meinen Wissenshorizont zu erweitern und eine Vorstellung von den jeweiligen Interessengruppen eines Unternehmens zu erlangen. So ist es mir heute möglich, gewonnene Erkenntnisse kritisch zu hinterfragen und stets lösungsorientiert zu arbeiten.

Ganz besonders hervorzuheben ist an dieser Stelle auch noch der Bezug zwischen Theorie und Praxis. Die Dozenten legen sehr viel Wert darauf, die theoretischen Modelle und Anwendungen durch Praxisbeispiele erlebbar und anwendbar zu gestalten. Daneben profitierte unsere Studiengruppe von einer verhältnismäßig kleinen Anzahl an Studierenden und folglich dem Austausch der unterschiedlichen Erfahrungen aus den diversen Branchen.“

Gerald Schlüter

heute: Projektleiter Corporate Electronic Business - Strategy & Integration, PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG

(...weiter)

„Meine ersten beruflichen Schritte fanden in verschiedenen Positionen im Marketing und Vertrieb bereits vor und während des Studiums statt. Nach dem Abschluss meines Masters im Global Mittelstand an der FHM in Bielefeld, bekam ich die Chance, bei der GILDEMEISTER AG in Bielefeld als Manager für Markt- und Wettbewerbsanalyse im Vorstandsressort  für Vertrieb und Service tätig zu werden. Zu meinen Aufgaben zählten die strategische Beratung des Vorstandes bei Länder- und Wettbewerbsanalysen sowie die inhaltliche Mitgestaltung am prämierten Quartals- und Geschäftsberichts für die gesamtwirtschaftliche Situation und die Branchensituation im Maschinenbau (Manager Magazin Sieger MDAX und 2.Platz DAX sowie Sieger Red Dot Design Award 2013). Aufgrund der sehr guten fachlichen und praxisnahen Ausrichtung des Studienganges konnte ich von Beginn an mein erlerntes Wissen anwenden und in wichtigen Situationen verknüpfen. Die Kenntnisse von inhaltlich übergreifenden Aspekten der Unternehmensführung sowie die strategischen Denkweisen und volkswirtschaftlichen Zusammenhänge, waren ein wesentlicher Erfolgsfaktor bei meinen Analysen.

Die DMG Mori Seiki Aktiengesellschaft (bis September 2013: Gildemeister AG) ist einer der größten Hersteller von spanenden Werkzeugmaschinen in Deutschland und auch weltweit ein führender Hersteller von CNC-gesteuerten Dreh- und Fräsmaschinen. Das Angebot umfasst innovative Hightech-Maschinen, industrielle Dienstleistungen sowie Software- und Energielösungen. Der im MDAX gelistete Technologiekonzern ist weltweit mit elf Produktionsstätten und 136 internationalen Vertriebs- und Servicestandorten vertreten und hat im Jahr 2014 mit 7166 Mitarbeiter rund 2,2 Mrd. € Umsatz erwirtschaftet. 

Nach zwei Jahren begann für mich eine neue berufliche Herausforderung. Die Phoenix Contact GmbH & Co. KG ist ein deutsches Unternehmen auf dem Gebiet der elektrischen Verbindungs- und elektronischen Interfacetechnik sowie der industriellen Automatisierungstechnik. Der Stammsitz von Phoenix Contact ist in Blomberg, Nordrhein-Westfalen. Zur Gruppe gehören zwölf Unternehmen mit mehr als 14.000 Mitarbeitern. Das Unternehmen hat 2014 einen Umsatz von 1,77 Milliarden Euro erzielt.

In meiner Funktion als Projektleiter im Corporate Electronic Business (CEB), entwickeln wir (zusammen mit meinen Kollegen), innovative Lösungen zur Effizienzsteigerung von Vertriebsprozessen. Wir initiieren und leiten Projekte zur Definition, Abstimmung und Umsetzung von global gültigen Vertriebsprozessen. Den jeweiligen Anforderungen entsprechend werden diese Prozesse in globalen IT-Systemen abgebildet und durch geeignete Tools unterstützt. In diesem Rahmen fungieren wir als Schnittstelle zu unseren internen Kunden und Partnern. Unsere Arbeitsweise ist hierbei geprägt von Proaktivität, Internationalität und Umsetzungsorientierung. Trotz der Größe der Phoenix Contact Gruppe, bezeichnet sich das Unternehmen als Mittelstandsunternehmen. Der Master im Global Mittelstand enthält allgemeine wirtschaftliche und betriebswirtschaftliche Themen mit mittelstandsspezifischen Inhalten. Darüber hinaus war ein Schwerpunkt der Erwerb von Führungs- und Managementkompetenzen. In meiner derzeitigen Position, einem sehr dynamischen und abwechslungsreichen Umfeld helfen mit diese umfassenden vermittelten Kenntnissen beispielsweise aus Bereichen Innovationsmanagement & Change Management, den täglichen Anforderungen gerecht zu werden. Das Studium war ein entscheidender Baustein in meiner theoretischen, fachlichen und persönlichen Entwicklung. Durch das sehr offene und gute Verhältnis zwischen Professoren, Dozenten und Studierenden ergab sich nach dem Studium die Möglichkeit, selber berufsbegleitend Vorlesungen in Projektmanagement an der FHM in Bielefeld zu halten.“

Jan Henning Engbert

heute: Handlungsbevollmächtigter Kundenbetreuer im Außendienst, Ecclesia Versicherungsdienst GmbH

(...weiter)

„Kleine und mittelständische Unternehmen ticken anders als Konzerne - aber auch in diesen werden sich durch die vierte Stufe der industriellen Revolution (Industrie 4.0) grundlegende Veränderungen in den Führungs- und Arbeitsprozessen ergeben. Alle Mitarbeitenden in den Unternehmen sind aufgefordert, sich diesen Herausforderungen und Chancen zu stellen, um weiter wettbewerbsfähig bleiben zu können. Im Master-Studiengang Global Mittelstand wird das Wissen und die Anwendbarkeit hierfür in praktischer und verständlicher Weise von erfahrenen Dozenten und Professoren vermittelt, damit die Führungskräfte von morgen nicht den Anschluss an das digitale Zeitalter verlieren.“

Bewerbung

Die Bewerbung ist nur für EINEN Studiengang oder Standort möglich. Die Chancen für die Zulassung sind an allen Standorten gleich. Solltest Du unsicher bezüglich der Standort-/Studienwahl sein, helfen unsere Studienberater Dir gerne weiter.

Bewerbung

Schritt 1

Studienbezogene Angaben

Schritt 2

Persönliche Angaben

Schritt 3

Dokumente anhängen

Zur Prüfung Deiner Bewerbung benötigen wir in einem ersten Schritt folgende Dokumente:
Lebenslauf, Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Zeugnis der (Fach-)Hochschulreife, Nachweis der Berufserfahrung) sowie ggf. Ausbildungs- und Weiterbildungszeugnisse bei Top-Up-Studiengängen.
Für die Frühstarter, die das Abi-Zeugnis noch nachreichen werden: Bitte letztes Halbjahreszeugnis hochladen. Danke!
Mehr zum Bewerbungsverfahren
Zur Prüfung Deiner Bewerbung benötigen wir in einem ersten Schritt folgende Dokumente:
Lebenslauf, Abschlussurkunde Deines Erststudiums (Bachelor- oder Diplomstudium), alternativ eine NotenbescheinigungMehr zum Bewerbungsverfahren

Jetzt kostenlos Infomaterial anfordern oder Dich unverbindlich beraten lassen!

Infomaterial bestellen Kostenloser Rückrufservice