Weiterbildungen starten erfolgreich – Viele neue Gesichter am Campus Bielefeld

Das Institut für Weiterbildung und Kompetenzentwicklung (IWK) hat in der vergangenen Woche 22 neue Studierende an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) immatrikuliert. Während 17 neue Studenten im berufsbegleitenden Studium „Fachkraft berufliche Rehabilitation (FHM)“ begrüßt wurden, begannen fünf Weitere Ihre Weiterbildung „Case Manager im Gesundheits- und Sozialwesen (FHM/DGCC).“

Die berufsbegleitende Weiterbildung zur „Fachkraft berufliche Rehabilitation (FHM)“ ist für pädagogische und psychologische Fachkräfte des Gesundheits-, Sozial- und Bildungswesen konzipiert. Angesprochen werden insbesondere Mitarbeiter bei Bildungsträgern oder sozialen Trägern, die mit der Betreuung und (Wieder-)Eingliederung von Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen in den ersten Arbeitsmarkt beauftragt sind.

Ebenfalls im Gesundheits- und Sozialwesen verankert ist die Weiterbildung zum Case Manager. Ziel des Verfahrens ist es, Menschen in herausfordernden Lebenssituationen zu unterstützen und durchgängige Fallverantwortung zu übernehmen, dabei allerdings auch ressourcenorientiert zu handeln.

Informationen zu den verschiedenen Weiterbildungsangeboten gibt es unter www.fh-mittelstand.de/weiterbildung oder an einem der monatlich stattfindenden Infoabende (jeweils der 1. Dienstag).  

Viele neue Gesichter am Campus Bielefeld: Dozent Jörn Kitzhöfer (rechts) begrüßt die neuen Studierenden der Weiterbildung "Fachkraft für berufliche Rehabilitation" zur ersten Vorlesung.