Weihnachtsüberraschung für die PSP-Kollegiaten auf dem Schweriner Weihnachtsmarkt

Am 4. Dezember wurde der Schweriner Weihnachtsmarkt durch einen Ansturm von den PSP-Kollegiaten aus den Kursen 107, 108, 109 (Whl.) etwas chinesischer als sonst geprägt. Auf dem Programm stand ein exklusives Programm von der FHM: Angefangen mit dem Riesenrad über die Eisbahn bis hin zu unwiderstehlichen deutschen Weihnachtsspezialitäten als kräftigende Maßnahme nach dem Eislauf.

Als die Kollegiaten ihre Eindrücke am nächsten Tag mitteilen heißt es von Herrn Lian „Auf dem Weihnachtsmarkt ist die feierliche Stimmung intensiver zu spüren“, während Herr Liu berichtet „Gestern habe ich eine nette Überraschung erlebt: in Begleitung von meinen Lehrerinnen, Frau Dr. Skiba und Frau Ciezka, bin ich mit meinen Freunden Eis gelaufen. Ich war sehr froh!“. Frau Pei erzählt stolz: „Gestern bin ich zum ersten Mal in meinem Leben Eis gelaufen und kein einziges Mal gefallen!“ und Frau Chen schwärmte von der Sicht vom Riesenrad aus: „Vom Riesenrad aus bot sich eine schöne Sicht auf Schwerin an. Ich hatte keine Angst so hoch zu fahren!“. Abschließend fasst Herr Li zusammen: „Es hat allen Spaß gemacht. Wir haben uns mit der Kultur der Deutschen vertraut gemacht. Der Weihnachtsmarkt war sehr lebhaft und interessant.“

Auf der Eisbahn lernten die jungen Leute nicht nur Schlittschuh laufen, sondern leisteten sich auch gegenseitig Hilfe bei ins Schwanken bringenden Manövern.

Wir wünschen allen PSPlern einen stabilen Erfolg in den anstehenden FSP-Klausuren und drücken ihnen die Daumen für alle im Neujahr vorrückenden Anstoßprojekte.

Die PSP-Kollegiaten hatten viel Freude auf dem Schweriner Weihnachtsmarkt.

Auf der Eisbahn lernten die jungen Leute nicht nur Schlittschuh laufen, sondern leisteten sich auch gegenseitig Hilfe bei ins Schwanken bringenden Manövern.