Psychologie-Symposium an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM)

Ende des letzten Jahres hat der Gesetzgeber tiefgreifende Änderungen in der Psychotherapie-Ausbildung beschlossen. Schon bald, im September 2020, tritt das Gesetz zur Reform der Psychotherapeutenausbildung in Kraft. Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) organisierte deshalb in Köln ein ganztägiges Symposium, das Studierenden mit dem Berufswunsch Psychotherapeut zahlreiche Informationen und Orientierung im Dschungel der beschlossenen und noch zu erwartenden Veränderungen gab. Und das mit großem Erfolg: Neben ca. 30 Teilnehmenden vor Ort verfolgten bis zu 65 Interessenten parallel das Livestreaming über den FHM-YouTube-Kanal und beteiligten sich rege mit Fragen und Anmerkungen im Live-Chat. Die als Referenten eingeladenen Fachleute gaben in ihren Beiträgen umfassende und auch kontroverse Einschätzungen zur Gesetzesreform. 

Doch Psychologie bedeutet weit mehr als der psychotherapeutische Ansatz und die klinische Behandlung von Patienten. Das hat die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) erkannt: Sie hat den Studiengang Psychologie in den vergangenen fünf Jahren strategisch aufgebaut und bietet inzwischen neben dem „klassischen“ Bachelor und Master in Psychologie auch verschiedene Bachelor- und Masterstudiengänge in Medienpsychologie, Wirtschaftspsychologie sowie Betriebs- und Kommunikationspsychologie an. Insgesamt zehn Professuren mit verschiedenen psychologischen Schwerpunkten und aktuell 560 Studierenden befinden sich unter dem Dach der FHM.

Vorzeitiger Studienstart am 31. August

Das Themenfeld Psychotherapie wird zwar zukünftig weiterhin ein Thema der Psychologie-Studiengänge an der FHM sein, die anschließende Approbation wird dann aber allgemein an Fachhochschulen durch die neue Gesetzgebung nicht mehr möglich sein. Deshalb bietet die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) im Bachelorstudiengang Psychologie in diesem Jahr einen vorzeitigen Studienstart zum 31. August an. Für alle Studierende, die noch nach der bisherigen Regelung und ohne NC (Numerus Clausus) den Weg in die Psychotherapeutenausbildung nehmen möchten, ist dies der Stichtag. Der Studiengang B.Sc. Psychologie wird an den FHM-Standorten in Bielefeld, Köln, Hannover, Rostock, Schwerin, Bamberg und Berlin angeboten. Interessenten können sich ab sofort bewerben oder bei der anstehenden Info-Veranstaltung am 3. März von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr an allen Psychologie-Standorten der FHM informieren.

Wer sich darüber hinaus für das Thema interessiert, dem bietet das Video zum Livestream des FHM-Psychologie-Symposiums auf dem YouTube-Kanal der FHM alle Informationen. Die Veranstaltung wurde gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (FKZ 01PM523820):

www.fh-mittelstand.de/symposium-koeln/

*** Psychologie studieren: Psychologie | Bielefeld, Köln, Hannover, Rostock, Schwerin, Bamberg, BerlinBachelor of Science (B.Sc.) Psychologie an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Bielefeld, Köln, Hannover, Berlin, Bamberg, Schwerin, Rostock oder im Fernstudium. ***

(v.l.n.r.) hintere Reihe: Dominic Röhrig (Vertreter der Studierenden im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP-S)), Dr. Dipl.-Psych. David Reinhaus (Hochschullehrer für Psychologie an der FHM Hannover), Dr. Dipl.-Psych. Ingo Jungclaussen (Hochschullehrer für Klinische Psychologie FHM Köln), Dipl.-Psych. Lars Hauten (Psychologischer Psychotherapeut in Berlin). Mittlere Reihe: Mag. Dirk Pietryga (stellv. Vorstandsvorsitzender des Deutschen Dachverbands für Psychotherapie (DVP) e.V.), Dipl.-Psych. Georg Adelmann (Sprecher der "Jungen Psychotherapeuten" in der Deutschen Psychotherapeutenvereinigung (DPtV) e.V.). Vorne: Prof. Dr. Michael Krämer (Professor für Wirtschaftspsychologie an der FH Münster & Vorsitzender des BDP e.V. bis 2019), Prof. Dr. Melanie Jonas (Professorin für Psychologie an der FHM Köln)