Praxisorientierter Unterricht bei den Fashion Managern in Münster - Auf dem Vorlesungsplan standen Exkursionen und Gastvorträge von Experten aus der Praxis

Beim den Studiengruppen des Studiengangs Fashion Management in Münster war in den vergangenen Wochen einiges los. So durften zwei Studiengruppen den Vorlesungsraum gegen eine Betriebsführung mit anschließendem Museumsbesuch tauschen. Zudem gab es noch viele spannende Vorträge von Gastdozenten aus der Branche.

 

Die Studiengruppe FM08 hatte zum Beispiel Besuch von Kerstin Rose (Street One GmbH). Kerstin Rose ist Expertin im Bereich Maschenware. Im Anschluss an einen ausführlichen Vortrag durften die Studieren selbstständig praktisch tätig werden und zu Nadel und Faden greifen.

 

Die Studiengruppe FM05 hingegen hatte Jörg Miedke zu Besuch, welcher in Hamburg sein eigenes Geschäft für Männermode betreibt. Jörg Miedke konnte den Studierenden einiges zur Herrenbekleidung im Premium-Segment beibringen.

 

Den Vorlesungsraum verlassen durften die Studiengruppen FM06 und FM08. Bei einem Besuch bei der WKS Textilveredlungs-GmbH in Wilsum konnten die Studierenden ihr theoretische Wissen anhand eine textilen Dienstleisters in der Praxis erleben. So durften die Studierenden bei einer Betriebsführung hinter die Kulissen werfen und sogar ein Experiment im Labor nachverfolgen. Anschließend ging es noch ins Stadtmuseum im NINO-Hochbau.

 

Auch Guido Wetzels hat die angehenden Fashion Manager in diesem Jahr besucht. Guido Wetzels gilt als Experte im Bereich Denim, man nennt ihn auch den „Textilzerstörer“, der mit vielen bedeutsamen Unternehmen wie Mustang zusammenarbeitet. Anhand von praktischen Beispielen stellt er den Studierenden vor wie eine Jeans durch die Behandlung mit Steinen oder anderen Veredelungsverfahren verändert werden kann.

 

Denim-Workshop Guido Wetzels

Denim-Workshop Guido Wetzels

Workshop mit Jörg Miedke

Gastvortrag Kerstin Rose

Gastvortrag Kerstin Rose

WKS-Besuch

Stadtmuseum im NINO-Hochbau