Neuer Campus der FHM ab 2020 in Frechen - Grundsteinlegung des Neubauprojekts am alten Bahnhof in Frechen

Ein wichtiger Tag für die die Stadt Frechen, denn am heutigen Vormittag wurde in einer feierlichen Veranstaltung der Grundstein für das Neubauprojekt der Firma BECO gelegt. Die private, staatlich anerkannte Fachhochschule des Mittelstands (FHM) zieht im Frühjahr 2020 in das Gebäude und präsentiert für Frechen ein neues Studienangebot und internationale Perspektiven.

Auf dem ca. 4.900 m² großen Grundstück in der Kölner Str. 33 in Frechen entsteht ein Neubau in äußerst attraktiver Lage. Der geplante Gebäudekomplex setzt sich aus drei Hauptgebäuden zusammen, welche durch zwei Nebengebäude geringerer Höhe verbunden werden. Im mittleren Gebäudeteil erhält die staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Einzug. Auf insgesamt ca. 1.400 m² entstehen hier Schulungs- und Seminarräume sowie Büroräume für die FHM. Darüber hinaus entstehen 65 Appartements, welche teilweise auch den Studierenden zur Verfügung stehen sowie 2-3 Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss, welche auch als Ladenlokale genutzt werden könnten.

Das Bauvorhaben wird realisiert durch die BECO Group GmbH mit Sitz in Frechen, vertreten durch den Geschäftsführer Hongwei Xiong, mit dem die FHM bereits seit 2016 Beziehungen pflegt und verschiedene Projekte plant. Der Entwurf und die Planung des Gebäudes erfolgen durch das Büro SNK architekten ingenieure, die auch verschiedene Gewerke und Leistungsträger im Bauprojekt steuern. Prof. Dr. Richard Merk, Geschäftsführer der FHM, und Prof. Dr. Anne Dreier, Rektorin der FHM, freuen sich auf den geplanten Einzug der FHM in Frechen im Frühjahr 2020 und haben große Pläne: „Die FHM wird als erste Hochschule in Frechen innovative Studiengänge und -Modelle sowie Weiterbildungsprogramme etablieren und so Fach- und Führungskräfte für den Mittelstand in Frechen und die gesamte Region qualifizieren.“

Die staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) etablierte bereits 2010 mit Förderung des Rhein-Erft-Kreises einen Standort Pulheim. Zunächst wurden die Bachelor-Studiengänge Baubetriebsmanagement und Technologiemanagement angeboten, die mittlerweile in den Studiengang Wirtschaftsingenieur mit den Wahlschwerpunkten Bauwesen, Maschinenbau oder Energie & Umwelt zusammengeführt wurden. Aufgrund des ständigen Wachstums der Studierendenzahlen und der zunehmenden Internationalisierung wurde bereits im vergangenen Jahr die Standorterweiterung nach Frechen mit der BECO Group geplant und beschlossen. Die FHM wird ihr Studienangebot zum Einzug in Frechen ausbauen. Pünktlich zur Grundsteinlegung am 19.12.2018 wurden weitere Studiengänge in das Portfolio der FHM im Rhein-Erft-Kreis aufgenommen. Auf dem Programm stehen neben den etablierten Bachelor-Studiengängen „B.A. Architektur- und Immobilienmanagement“, „B.Eng./B.Sc. Wirtschaftsingenieur“ und „B.A. Fashion Management“ jetzt auch insgesamt sieben neue Studiengänge, darunter zum Beispiel „B.A. International Hotel & Tourism Management“, „B.Sc. Medical Technology & Management“ und der berufsbegleitende Masterstudiengang „MBA Innovation & Leadership“. Auch bietet die FHM Pulheim seit drei Jahren ein Studienkolleg für Chinesen sowie das vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) geförderte Studienkolleg „Integra“ für Geflüchtete an.

„Gemeinsam mit der BECO Group soll auch das Studienangebot für internationale Interessenten weiterentwickelt werden.“ so Prof. Dr. Richard Merk, Geschäftsführer der FHM, über die Perspektiven der Zusammenarbeit mit Herrn Xiong. Die FHM pflegt ein großes Netzwerk zu internationalen Hochschulen und Institutionen und bietet vielfältige Studienprogramme und Vorbereitungskurse für ausländische Studierende an acht Standorten der FHM deutschlandweit. Schon jetzt wurden über 350 chinesische Kollegiaten und Geflüchtete im Pre-Studies Program an der FHM Pulheim im Rhein-Erft-Kreis auf das Studium in Deutschland vorbereitet.

Prof. Dr. Anne Dreier und Prof. Dr. Richard Merk reden über die Zukunft der FHM am Standort Frechen

Bürgermeisterin Susanne Stupp und der Geschäftsführer der BECO Group und zukünftiger Vermieter, Hongwei Xiong

Im Grundstein wird u.a. eine chinesische Glücksmünze versenkt

Prof. Dr. Anne Dreier darf die erste Schaufel auflegen

v.l.n.r. Bernhard Ripp (stellvertretender Landrat Rhein-Erft-Kreis), Prof. Dr. Anne Dreier (Rektorin der FHM), Susanne Stupp (Bürgermeisterin der Stadt Frechen), Raoul Kramer (Architekt SNK), Hongwei Xiong (Geschäftsführer der BECO Group)

Zur feierlichen Grundsteinlegung kamen vielen Vertreter aus Politik und Presse