Nächste Schritte im DBU Projekt

Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) führt aktuell ein Forschungsprojekt zum Thema ressourcenschonendes Bauen und energetische Gebäudesanierung durch. Der Projektpartner, die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) unterstützt dabei die Arbeit der Hochschule. In einem Projekttreffen wurde die Ausrichtung der Projektarbeit für das kommende Sommertrimester besprochen. Teilnehmer waren Frau Prof. Dr. A. Kruse, Frau Prof. Dr. Drees, Herr Prof. Dr. R. Brüning sowie die wissenschaftlichen Mitarbeitern Frau N. Braunert u. Herr B. Frisch. (Frau Prof. Haas Arndt war online zugeschaltet).

Als Projektziel sollen zum Beispiel die am Bau beteiligten Handwerksbetriebe für das Thema energie- und ressourcengerechtes Bauen oder Sanieren sensibilisiert werden. Darüber hinaus machen sich die Studiengruppen aus Köln, Pulheim und Hannover auch Gedanken zu dem Thema Prozessoptimierung bei der gewerkübergreifenden Kooperation auf den Baustellen. Zusätzlich werden Marketing- und Kommunikationsstrategien in der Branche analysiert und ein Konzept zur Optimierung erarbeitet. Die Studierenden der FHM arbeiten noch bis zum Frühjahr 2019 an dem Projekt.

Am 26. April findet im Rahmen einer Abschlusspräsentationen die Übergabe von Teilinhalten an den Folgejahrgang M.A. Crossmedia & Communication Management der FHM Köln statt.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

h.v.l.r.: Prof. Dr. A. Kruse, Prof. Dr. K. Drees, Prof. Dr. R. Brüning v.v.l.n.r.: N. Braunert, B. Frisch