Kölner FHM-Immatrikulationen: Station Ersttrimester

Am vergangenen Mittwoch feierte die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Köln den Auftakt zum Studium mit den Ersttrimestern und Ihren Angehörigen in den Balloni-Hallen und in der Handwerkskammer zu Köln.

Die Gesellschaft ist im Wandel - höher, schneller, weiter lautet oftmals der Kurs. Immer weniger Menschen nehmen sich Zeit für wichtige Ereignisse im Leben. Der Studienstart ist ein bedeutender Lebensabschnitt, so auch die Immatrikulation. Die Fachhochschule des Mittelstands besinnt sich in diesen schnelllebigen Zeiten auf Traditionen und Werte und feiert jährlich zum Trimesterstart traditionsgemäß die Immatrikulationen an allen Standorten.

Immatrikulation 1.0 in der Eventlocation der Balloni-Hallen

Am Mittwoch war es für den Kölner Campus endlich soweit: In feierlicher Atmosphäre wurden die Immatrikulationsurkunden überreicht und die Ersttrimester offiziell in die Matrikel der Hochschule aufgenommen.

Nach der Begrüßung durch den wissenschaftlichen Standortleiter, Prof. Dr. Sascha Lord übernahm FHM-Geschäftsführerin und Rektorin, Prof. Dr. Anne Dreier das Wort. Sie gab einen Überblick in die private staatlich anerkannte Fachhochschule. Wertvolle Einblicke in das Studentenleben gab die studentische Vertreterin, Laura de Palma (Eventmanagement & Entertainment). „Erfolg hat drei Buchstaben“, so eröffnete de Palma ihre Rede und ließ ihre bisherige Studienzeit Revue passieren. Sie schilderte ihre Erfahrungen an der FHM und gab den Neustudierenden einen wertvollen Tipp mit auf den Weg. Erfolg hat drei Buchstaben: TUN.

Gesagt, GETAN: Erfolgreich immatrikulierte die FHM Köln acht Studiengänge aus den verschiedenen Fachbereichen.

Auf dem Erfolgskurs sind vor allem die sozialen Studiengänge. Die Fachhochschule des Mittelstands legt viel Wert auf die Qualität der Lehre in kleinen Studiengruppen. Um weiterhin optimale Studienbedingungen zu schaffen, wird der Studiengang Sozialpädagogik & Management (B.A.) aufgrund der großen Nachfrage im Frühjahr geteilt.

Immatrikulation 2.0 – Die Zukunft des Handwerks

Das Handwerk braucht Führungskräfte – am Mittwochabend immatrikulierte die FHM abschließend die Führungskräfte von Morgen in der Handwerkskammer zu Köln und feierte die Zukunft des Handwerks. Grund dafür: 10 Jahre Triales Studium Handwerksmanagement (B.A.). Triales Studium nennt sich das erfolgreiche Ausbildungs- und Studienkonzept, das Führungskräfte mit Handwerks-Know-How hervorbringt. In 4 ½ Jahren gibt’s gleich drei Abschlüsse (Gesellenausbildung, Weiterqualifizierung zum Handwerksmeister, akademischer Grad Bachelor of Arts B.A.) für die angehenden Handwerker und Handwerkerinnen.

Das Team der FHM Köln wünscht einen guten Ausbildungsstart in den jeweiligen Gewerken und allen Ersttrimestern eine tolle Studienzeit.

Wissenschaftlicher Standortleiter, Prof. Dr. Sascha Lord eröffnet die Immatrikulationsfeier 2019 und heißt die "Erstis" herzlich willkommen.

Ehrengast und Geschäftsführerin der FHM, Frau Prof. Dr. Anne Dreier ist extra aus Bielefeld angereist, um die Studierenden feierlich zu immatrikulieren.

Als studentische Vertreterin blickt Laura de Palma auf Ihre Studienzeit zurück und motiviert die "Erstis" für ein erfolgreiches Studium.

Immer mehr "Erstis" wollen Menschen helfen und studieren Sozialpädagogik & Management. Ein gefragter Studiengang, der im Frühjahr geteilt wird.

Volles Haus in der Handwerkskammer zu Köln. Die angehenden Handwerker und Handwerkerinnen des trialen Studiengangs Handwerksmanagement (B.A.) werden in feierlicher Atmosphäre immatrikuliert.