Institut für Weiterbildung und Kompetenzentwicklung (IWK) bildet Case Manager im Gesundheits- und Sozialwesen aus – Weiterbildung erfolgreich in Rostock gestartet

Berufliche Weiterbildung im Gesundheitsbereich: Das Institut für Weiterbildung und Kompetenzentwicklung (IWK) der staatlich anerkannten, privaten Fachhochschule des Mittelstands (FHM) ist mit einem neuen Kurs „Case Manager im Gesundheits- und Sozialwesen (FHM/DGCC)“ am FHM-Standort in Rostock gestartet. Somit werden sieben zukünftige Spezialisten und Fachkräfte in diesem wichtigen Einsatzgebiet fortgebildet.

Ziel des weiterbildenden Studiums ist es, Fachkräften fundierte Kenntnisse in den Methoden, Verfahrensweisen und Anwendungsfeldern des Case Managements zu vermitteln und sie zu befähigen, diese Kompetenzen in ihrem spezifischen Arbeitsfeld anzuwenden und ihre Arbeit effektiv und effizient zu gestalten.

Die Weiterbildung basiert auf einer Mischung aus Präsenzphasen, Studienbriefen mit Selbstlernphasen sowie E-Learnings. Dadurch wird den Studierenden eine bestmögliche Flexibilität geboten. Insgesamt hat die FHM neben Rostock noch weitere Standorte in Bielefeld, Hannover, Schwerin, Bamberg, Köln, Pulheim und München.

Interessierte können sich jederzeit online unter www.fh-mittelstand.de/weiterbildung/ über anstehende Starts informieren. Gerne berät das IWK auch telefonisch oder sendet das passende Infomaterial zu.

Herzlich Willkommen am FHM-Standort Rostock: Sieben Studierende haben an der Immatrikulation des weiterbildenden Studiengangs "Case Management im Gesundheits- und Sozialwesen (FHM/DGCC)" teilgenommen.