Gundlach-Führungskräfte starten Zukunftsprogramm – Institut für Weiterbildung und Kompetenzentwicklung (IWK) qualifiziert Mitarbeitende über drei Jahre

Mit gezielten Weiterbildungen die Mitarbeitenden weiter entwickeln und bei anstehenden Veränderungen unterstützen und begleiten: Die Gundlach Gruppe hat zusammen mit dem Institut für Weiterbildung und Kompetenzentwicklung (IWK) der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) nun bereits das dritte Qualifizierungsprogramm für Potentialträger gestartet. Das Gundlach Future Program, kurz GFP, bietet innerhalb der kommenden drei Jahren zwölf Teilnehmern der Gundlach Packaging Group einen umfangreichen Einblick in die Unternehmensgruppe und stellt dabei agile und digitale Themen in den Fokus. Der Auftakt fand nun mit den Verantwortlichen, inklusive dem Schirmherr des Programms Paul von Schubert (Geschäftsführer Gundlach Holding), in den Räumlichkeiten der FHM statt.

„Unternehmen stehen vor der Herausforderung, sich auf immer komplexere und sich schnell verändernde Umwelten einzustellen. Dies kann nur zusammen mit den Mitarbeitern gemeistert werden“, sagt Dipl.-Psych. Beate Brechmann, stellvertretende Organisationsleiterin des Instituts, und ergänzt: „Ich freue mich darauf, beim GFP die Teilnehmenden zu begleiten, agiler und digitaler zu arbeiten und sich weiter zu entwickeln. Indem sie diese Impulse weitertragen, kann das gesamte Unternehmen profitieren.“

Das GFP ist so konzipiert, dass die Teilnehmenden, die jeweils in zentralen Projekten aktiv sind, durch gezielte Weiterbildungen noch stärker an den nötigen Veränderungsprozessen beteiligt werden, diese mitgestalten und darüber hinaus eine persönliche Qualifizierung erhalten. Daher bestehen die gemeinsamen Veranstaltungen aus unterschiedlichen Themenblöcken, in welche beispielsweise jeweils eine KODE®-Kompetenz-Selbst- und Fremdeinschätzung am Anfang und Ende des Programms fallen. Zusätzlich stehen auch Themen wie Kommunikation, Selbst- und Zeitmanagement oder Konfliktmanagement auf dem Plan. Ein erster inhaltlicher Einstieg stellte während der Auftakt-Veranstaltung ein Impuls-Vortrag zum Thema „Agiles Arbeiten“ dar.

Mitarbeiterschulungen dieser Art passt das IWK individuell für Unternehmen an. Interessierte an einer derartigen Inhouse-Schulung können sich jederzeit an die Mitarbeiter des Instituts für Weiterbildung und Kompetenzentwicklung unter www.fh-mittelstand.de/kompetenzzentrum/ wenden.

Mit gezielten Weiterbildungen die Mitarbeitenden weiter entwickeln: Das Gundlach Future Program ist erfolgreich in die dritte Runde gestartet.