FinTech – Internationale Konferenz als weiterer Meilenstein für europaweit einzigartige Weiterbildung

„Gerade zu Zeiten der Coronakrise werden die Potentiale von Informations- und Kommunikationstechnologien in diversen Kontexten evident“, so Giovanni Buono, „da gerade nun deren Möglichkeiten zur (digitalen) Inklusion auf diversen Ebenen handlungsleitend werden“. Hiervon ist der Bankensektor nicht ausgenommen.

Ein Sachverhalt, den Giovanni Buono MBA und Valerie Elss M.Sc. gemeinsam mit Prof. Dr. Heike Bähre bei der internationalen Konferenz zum Thema „Innovative Business Management & Global Enterpreneurship“ aufgriffen.

Gemeinsam mit Giovanni Buono MBA zeigten die beiden auf, welche Potentiale Fintech auch im Schnittpunkt zur Förderung von Financial Literacy und Finanzieller Inklusion einnimmt, wie Wissenstransfer via moderner Medien stattfinden kann und wie - im besonderen Fintech-Applikationen - gezielt genutzt werden können, um „ finanziell Abgehängte“ nachhaltig in unsere Finanzgesellschaft zu inkludieren und auf diesem Wege die soziale Teilhabe zu steigern.

Prof. Dr. Heike Bähre ist ebenso Mitglied im internationalen Wissenschaftskomitee der Konferenz.

Mit der Partizipation an der internationalen Konferenz in Rumänien hat die FHM ihre Expertise in dem aufstrebenden Marktsegment des Fintech-Segments erneut unter Beweis gestellt. Diese wird in der neuen Weiterbildung gipfeln, die ab Januar 2021 an den Start gehen wird. In dem 8-monatigen Online-Kurs werden die Teilnehmenden von führenden Experten aus der Wirtschaft in die Funktionsweise und das Netzwerken im Fintech, PropTech, WealthTech, InsurTech oder auch Crowdfunding eingewiesen. Die englischsprachige Weiterbildung wird dabei hauptsächlich von namhaften, internationalen Praxisexperten gestaltet und in Kooperation mit FintechEdulab umgesetzt. Beispielsweise ist dort auch Giovanni Buono MBA dabei, der mit seiner langjährigen Berufserfahrung u.a. bei Finleap - Europas führendem Fintech-Ökosystem mit Sitz in Berlin und Niederlassungen in Hamburg, Mailand, Madrid und Paris – als auch bei Housers  als ehemaliger CEO Italien – eine der führenden südeuropäischen Real Estate Crowdfunding Plattformen – einen wesentlichen Beitrag für die wissenschaftliche Weiterbildung leistet. Für sein Engagement bei Housers erhielt Buono u.a. den renommierten FintechAge Award des Forbes Magazine.

Die Weiterbildung wird im Januar 2021 gestartet und beläuft sich auf etwa 3.000-3.500,-€ pro Person. Die Teilnehmenden schließen mit einem Hochschul-Zertifikat ab und erarbeiten sich so Credit Points, die sie auch bei weiterführenden Studien anerkennen lassen können. Die Plätze sind aufgrund der starken Nachfrage limitiert, eine Vormerkung lohnt sich daher! Für weitere Fragen stehen Frau Valerie Elss M.Sc. (elss@@fh-mittelstand.de, 0385 742 098 16) oder Pia Winkler M.A. (winkler@@fh-mittelstand.de, 0385 742 098 214) zur Verfügung!

"Especially in times of the corona crisis, the potential of information and communication technologies becomes evident in various contexts", says Giovanni Buono MBA, "because it is precisely now that their possibilities for (digital) inclusion are becoming a guiding factor for action at various levels". The banking sector is no exception.

This is a topic that Giovanni Buono MBA and Valerie Elss M.Sc. took up together with Prof. Dr. Heike Bähre at the international conference on "Innovative Business Management & Global Enterpreneurship".

Together with Giovanni Buono MBA, the two showed the potential Fintech has at the intersection of financial literacy and financial inclusion, how knowledge transfer via modern media can take place and how - in particular Fintech applications - can be used to include "financially dependent" people in our financial society and thus increase social participation.

Prof. Dr. Heike Bähre is a member of the international scientific committee of the conference.

By participating in the international conference in Romania, FHM has once again proven its expertise in the emerging market segment of the Fintech segment. This will culminate in the new continuing education program, which will start in January 2021. In the 8-month online course, leading experts from the business world will introduce the participants to the functioning and networking in Fintech, PropTech, WealthTech, InsurTech or Crowdfunding. The English-language further training is mainly designed by well-known, international practice experts and implemented in cooperation with FintechEdulab. Giovanni Buono MBA, for example, will be present, who with his many years of professional experience at Finleap - Europe's leading Fintech ecosystem with headquarters in Berlin and offices in Hamburg, Milan, Madrid and Paris - as well as at Housers as former CEO Italy - one of the leading Southern European real estate crowdfunding platforms - will make a significant contribution to the scientific training. For his commitment to Housers, Buono received the prestigious FintechAge Award from Forbes Magazine, among others.

The further education will start in January 2021 and will amount to approximately €3,000-3,500 per person. Participants will graduate with a university certificate and earn credit points that can be recognized in further studies. Places are limited due to strong demand, so it is worth making a reservation! For further questions please contact Mrs. Valerie Elss M.Sc. (elss@fh-mittelstand.de, +49385 742 098 16) or Pia Winkler M.A. (winkler@fh-mittelstand.de, +49385 742 098 214)!

Giovanni Buono MBA ist einer der führenden Köpfe im Fintech-Bereich, der die FHM auch in ihrem Weiterbildungsangebot und auf internationalen Konferenzen unterstützt.

Die internationale Konferenz konnte mit zahlreichen Gästen und Interessenten auftrumpfen.