FHM-Skifreizeit in Davos

Vom 2. bis 9. Februar 2019 ging es für 44 Studierende der FHM in die alljährliche Skifreizeit – in diesem Jahr nach Davos in die Schweiz.

15 Stunden Busreise legten die 44 Vollzeit-, Teilzeit-, Fernstudierenden, Alumni und ihre Betreuer am vergangenen Samstag zurück, um den Zielort der diesjährigen Skifreizeit in Davos in der Schweiz zu erreichen. Für einige von ihnen ging es bereits am ersten Tag auch schon auf die Pisten.

Mit ihren Betreuern Professor Dr. Michael Negri (FHM Bielefeld), Julia Knechtges (Organisatorische Leiterin der FHM Pulheim) und Maximilian Klischat (Social Media Manager der FHM) hatten die Teilnehmenden eine abwechslungsreiche Woche mit kleinen Schnee-Wettbewerben, gemeinsamen Spieleabenden und natürlich gemeinsame Skifahrten auf den zahlreichen Pisten.

Besonders erfreuten sich alle in diesem Jahr am tollen Wetter, dass ihnen tolle Pisten und eine malerische Landschaft bot, denn bis auf den Sonntag blieb das Wetter durchweg sonnig und bot so optimale Bedingungen für das Ski- und Snowboardfahren.

Die Teilnehmer und Betreuer der diesjährigen FHM-Skifreizeit kamen von verschiedenen FHM-Standorten: Bielefeld, Hannover, Köln, Pulheim und Rostock.

Weitere Eindrücke der Skifreizeit gibt es auch auf Instagram.

Gemeinsames Skifahren mit den Betreuern Prof. Dr. Michael Negri & Julia Knechtges vor atemberaubender Kulisse.

Kreative Fotos sind bei einem Fotowettbewerb entstanden: hier der Schriftzug der FHM nachgebildet und mit einer Drohne aufgenommen.

Spiel & Spaß auch abseits der Pisten bei der FHM Snow-Challenge.

Herrlicher Ausblick aus den Zimmern der Teilnehmenden direkt auf die Bergketten und Pisten.

Gut gelaunte Teilnehmende unterschiedlicher Standorte und Studiegänge. Auch Alumni nahmen an der Skifreizeit teil.

Nur an einem Tag hing der Nebel über den Pisten. Sonst: Sonnenschein pur.

Jeder war auf der Skifreizeit willkommen: Anfänger, Fortgeschrittene und Profis. Diese wagten sich auch auf Sprungschanzen.