FHM Pulheim verabschiedet Absolventen des Studienkollegs 2019

Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Pulheim hat gestern feierlich die Kollegiaten des FHM-Studienkollegs verabschiedet.  

Am Montag wurden 23 Absolventen des Studienkollegs feierlich ihr Abschlusszeugnis überreicht. Die Pre-Studies Programme besuchen sowohl junge Chinesen als auch studieninteressierte Flüchtlinge, um sich auf das Ablegen der Feststellungsprüfung vorzubereiten. Mit Bestehen der Prüfung haben sie es geschafft, eine Berechtigung für die Aufnahme eines Studiums in Deutschland zu erhalten.

Die Kollegiaten waren vor einem beziehungsweise anderthalb Jahren an die FHM Pulheim gekommen und wurden dort in den Fächern Deutsch, Mathematik, Physik, Biologie und Chemie unterrichtet. Das Studienkolleg, das an der FHM Pulheim mit den Schwerpunkten Technik und Medizin angeboten wird, bereitet ausländische Studieninteressierte auf ein technisches oder medizinisches Studium in Deutschland vor. „Diese Zeit war für uns nicht immer einfach. Aber wir haben uns angestrengt, sehr viel gelernt und dank der Unterstützung unserer Lehrkräfte die Prüfung geschafft. Jetzt freuen wir uns auf eine spannende Zukunft mit neuen Herausforderungen“, berichtet Daaboul Mohammad Nezar, Jahrgangsbester des Studienkollegs, in seiner bewegenden Abschlussrede. Das straffe Unterrichtsprogramm wurde durch gemeinsame Exkursionen zum WDR, zur Zeche Zoll-Verein in Essen und einem Ausflug in den Klettergarten aufgelockert.

Es war bereits der vierte Jahrgang des Studienkollegs PSP Classic für junge Chinesen und der zweite Jahrgang das PSP Integra für Geflüchtete, der das Studienkolleg erfolgreich durchlaufen hat. Das PSP Integra wird vom Deutschen Akademischen Austauschdient (DAAD) gefördert und ist daher für Geflüchtete kostenlos.

Die Absolventen des Studienkollegs für chinesische und geflüchtete Studieninteressenten freuen sich über den Erhalt ihrer Zeugnisse und den Beginn ihres zukünftigen Studiums