FHM meets Korea

Zur Netzwerkbildung in Korea haben FHM-Rektorin Professor Dr. Anne Dreier, Geschäftsführer Professor Dr. Richard Merk und der Prorektor Internationales, Professor Dr. Torsten Fischer vom 3. bis 11. April 2018 Südkorea besucht. Auf ihrer Reise zur Vermarktung der internationalen Programme der FHM sowie zur Impulsgebung in Bereich Mittelstandsforschung- und Entwicklung wurden sie durch den ehemaligen DAAD-Chef für Korea, Herrn Christoph Pollmann, begleitet.

Das Programm der Reise war dicht gesteckt: Nach dem Antrittsbesuch bei Barbara Zollmann, Generalsekretärin der Deutschen Außenhandelskammer in Seoul, folgte die erste Vertragsunterzeichnung zur wissenschaftlichen Zusammenarbeit zwischen der FHM und der Kyonggi University of Seoul. Die Unterzeichnung wurde durch die Rektorin und den Präsidenten der Universität, Professor Dr. Inkyu Kim, vollzogen.

Das Arbeitstreffen mit dem Koreanischen Premierminister Kim Hwang a.D. in hochkarätig besetzter Runde wertete die Kooperations- und Netzwerkinteressen der FHM in Korea maßgeblich auf, mit einem deutlichen Schwerpunkt auf die Professional-Programme des FHM-Studienkollegs. Abgeschlossen wurde der Tag mit einer weiteren Vertragsunterzeichung zur wissenschaftlichen Kooperation mit der Kwangwoon University of Seoul, vertreten durch den Präsidenten der Universität Professor Dr. Jangho Chung und Rektorin Professor Dr. Anne Dreier.

Am Folgetag traf das Rektorat in Daejeon auf die Hausspitze der Chungnam National University und unterzeichnete einen Kooperationsvertrag zur wissenschaftlichen Zusammenarbeit in den Bereichen Forschung und Lehre. Dem anschließenden Arbeitsessen auf Einladung des Präsidenten Professor Dr. Oh folgte das Rektorat sehr gerne, da in diesem typisch koreanischen Umfeld auf allen Ebenen die künftigen Arbeitskontakte hergestellt und gefestigt werden konnten. Eine Infoveranstaltung für 50 Interessenten an den Studienprogrammen der FHM rundete diesen Arbeitsbesuch in Daejeon ab. Zurück in Seoul folgte der Antrittsbesuch beim Deutschen Botschafter Stefan Auer, der in seiner Einschätzung der koreanischen Arbeitsmarktverhältnisse die Entwicklungsaktivitäten der FHM in Richtung koreanischer Mittelstandsentwicklung sehr positiv bewertete. Ein gemeinsames Arbeitsessen mit dem Vordenker der „4th Industrial Revolution“ in Korea, Professor Dr. Jaisung Lee von der Hanyang University of Seoul, rundete das Tagesprogramm ab.

Am letzten Tag in Korea besuchte das Rektorat die renommierte Chonsun University in Gwangiu, um kooperative Arbeitsformen auszuloten und gemeinsame Studienprogramme einzugrenzen. Im Ergebnis dieser Gespräche erklärte der Präsident der Chonsun University, Professor Dr. Dong-oan Kang, dass der bilaterale Kooperationsvertrag noch 2018 gezeichnet werden wird. Am Abend führte dann die FHM zusammen mit dem Goethe-Institut eine Infoveranstaltung zu Studienprogrammen an der FHM durch. Die 120 Teilnehmer wurden zunächst von der Leiterin des Goethe-Instituts, Ulrike Drissner, begrüßt. Die Präsentation des Prorektors Professor Torsten Fischer, wurde von seinem Kollegen Professor Hillenblink von der Changwon National University ins Koreanische übersetzt und führte in eine lebendige Diskussion mit den künftigen Bewerbern auf einen Studienplatz an der FHM.