FHM-Kuratoriumssitzung 2020 in Bielefeld

In der letzten Woche trat das Kuratorium der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) zu seiner Jahressitzung 2020 zusammen. Die FHM hat das Kuratorium im Jahre 2015 zur Beratung der Hochschule und ihrer Organe in Fragen der strategischen Ausrichtung und der Entwicklungsperspektive eingerichtet.

Bei der diesjährigen Kuratoriumssitzung standen vor allem die grundlegenden Erfolgsfaktoren und die Strategie der Fachhochschule des Mittelstands mit ihren Vollzeit-, Teilzeit- und Fern-Studiengängen im Mittelpunkt. Darüber hinaus diskutierte das Kuratorium über neue Forschungs- und Entwicklungsprojekte wie „Open Innovation City Bielefeld“ sowie die Entwicklung der FHM Online University.

Die Mitglieder des FHM-Kuratoriums sind Experten aus Wirtschaft, Banken, dem Bildungssektor sowie der Politik. Dr. Ulrich Bittihn ist ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Verbund Volksbank OWL und Gründungssenator der FHM. Ass. jur. Peter Gödde ist Vorstandsvorsitzender der Stiftung Bildung & Handwerk (SBH) Paderborn und vertritt die alleinige Gesellschafterin der Fachhochschule des Mittelstands (FHM). Professor Dr. Oliver Kruse amtiert als Stellvertretender Rektor der Hochschule der Deutschen Bundesbank, Schloss Hachenburg. Er war viele Jahre Professor für Betriebswirtschaftslehre an der FHM. Professor Dr. Dieter Timmermann war von 2001 bis 2009 Rektor der Universität Bielefeld. Dr. Ingeborg von Schubert ist Vorsitzende des Beirats der Gundlach-Gruppe in Bielefeld. Zum Kuratorium der FHM gehören darüber hinaus Lena Strothmann, CDU-Politikerin und ehemalige Präsidentin der Handwerkskammer OWL sowie Elmar Brok, MdEP von 1980 bis 2019.