FHM-Institut für Weiterbildung und Kompetenzentwicklung (IWK) immatrikuliert zu Oktober 40 neue Weiterbildungsstudierende in Zertifikatsstudiengänge am Campus in Bielefeld

Das Institut für Weiterbildung und Kompetenzentwicklung (IWK) der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) ist im Oktober erfolgreich mit den Weiterbildungen „Fachkraft berufliche Rehabilitation (FHM)“ und „Personalbetriebswirt (FHM)“ gestartet. Dadurch werden in den nächsten Monaten rund 40 neue Spezialisten und Fachkräfte in diesen wichtigen Einsatzgebieten fortgebildet.

Die Weiterbildung zum „Personalbetriebswirt (FMH)“ ist mit 18 Studierenden gestartet und richtet sich beispielsweise an Fach- und Führungskräfte, die ihre betriebswirtschaftlichen Kenntnisse und sozialen Kompetenzen erweitern möchten, lernen möchten wie sie neues Personal rekrutieren oder das eigene Unternehmen für Bewerber besonders attraktiv werden zu lassen.

Die berufsbegleitende Weiterbildung zur „Fachkraft berufliche Rehabilitation (FHM)“ ist am Donnerstag, den 10.10.2019 mit 22 Studierenden gestartet und wendet sich an Interessierte, die sich zukünftig zu pädagogischen und psychologischen Fachkräften des Gesundheits-, Sozial- und Bildungswesen entwickeln möchten. Insbesondere Mitarbeiter, die mit der Betreuung und (Wieder-)Eingliederung von Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen in den ersten Arbeitsmarkt beauftragt sind, werden dafür geschult.

Voraussetzung für die Aufnahme der Weiterbildung am IWK ist ein abgeschlossenes Studium oder eine Berufsausbildung mit Berufserfahrung. Weitere Informationen, Bewerbung oder Beratung zum weiterbildenden Studium gibt es unter: www.fh-mittelstand.de/weiterbildung/ oder 0521.96655-268.

Zukünftige Personalbetriebswirte in Bielefeld immatrikuliert.

Dozentin Frau Ina Welzenbach (links unten) und Studiengangsbetreuer Herr Christian Quadt begrüßen die angehenden Fachkräfte beruflicher Rehabilitation zur Immatrikulation.