FHM Berlin als Inkubator für Karrierenachwuchs der mittelständischen Wirtschaft

Am virtuellen Tag der offenen Tür wurden Studieninteressierte im Rahmen einer Podiumsdiskussion zu den Wirtschafts- und Tourismusstudiengängen am FHM Campus Berlin informiert.

Prof. Dr. Heike Bähre hatte langjährige Hochschulpartner gewonnen, Studieninteressenten zu Studien- und Karrieremöglichkeiten in der Hotel- und Tourismusbranche Rede- und Antwort zu stehen.

Peter Becker, Consultant, TOURMAS Tourismus Marketing Service International, Vorstand des Vereins "Dozenten für Weiterbildung in Tourismus/TTNetwork e.V." hob die Wichtigkeit von Fremdsprachenkenntnissen und Digitalisierungs-Know-How hervor, welche durch entsprechende Bachelor- und Masterstudiengänge bestens vermittelt werde. Peter Zimmer, FUTOUR Tourismusberatung Köln und Partner TourCert gGmbH, unterstrich, dass immer noch jeder 10.- bis 11. Arbeitsplatz weltweit durch den Tourismus generiert werde und dass in drei Jahren, wenn die heutigen Studienanfänger ihren Abschluss in der Tasche haben, beste Karrierechancen warten. Suzann Heinemann, Geschäftsführerin der InfraCert GmbH - Institut für Nachhaltige Entwicklung in der Hotellerie/GreenSign stellte heraus, dass die Corona-Krise ihr Unternehmen zu einem neuen Lösungsansatz für Tagungsstätten angespornt habe: das Konzept „Green, Clean and Save“ überprüft nicht nur Nachhaltiges Tagen, sondern auch die Einhaltung von Hygienestandards.

Die Podiumsdiskussion mündete in die Gründung des Wirtschafts- und Tourismus-Beirats des FHM Campus Berlin. Die Beiratsmitglieder wollen mit regelmäßigen Aktionen die Verbindung von Wissenschaft, Lehre und Praxis bei der akademischen Nachwuchssicherung für mittelständische Wirtschafts- und Tourismusunternehmen sicherstellen.

Weiterführende Informationen zum Hotel- und Tourismusmanagement-Studium finden Sie hier, sowie zu den wirtschaftswissenschaftlichen Managementstudiengängen hier.