FHM-Absolvent Mario Müller veröffentlicht sein erstes Buch

Seinen Bachelor in Sozialpädagogik & Management hat er Anfang des Jahres mit Auszeichnung abgeschlossen. Nun veröffentlichte FHM-Absolvent Mario Müller sein erstes Buch, das den Titel „Die persönliche Zukunftsplanung im Bundesteilhabegesetz – Entspricht das Umsetzungsvorhaben der Sozialpolitik den individuellen Wünschen der betroffenen Menschen?“ trägt.

Mario Müller ist Heilerziehungspfleger, arbeitet als Bereichsleitung "Wohnen" in einer Einrichtung für erwachsene Menschen mit Behinderung und als freiberuflicher Dozent an Fach(hoch)schulen. Im Jahr 2016 entschied er sich für ein Fernstudium an der FHM, das er zum 1. Februar 2017 begann, um sein fundiertes pädagogisches Wissen gerade im Bereich Wirtschafts- und Managementkompetenz zu vertiefen. „Das Fernstudium an der FHM hat es mir nicht nur ermöglicht, flexibel, individuell und berufsbegleitend zu studieren, sondern bot mir auch die Gelegenheit, das theoretisch erlernte Wissen direkt in die Praxis umzusetzen. Dadurch konnte ich meinen Arbeitsalltag als Leitung einer Einrichtung viel effizienter gestalten“, erklärt Mario Müller.

Den Entschluss, ein Buch zu veröffentlichen, fasste er während der Recherchearbeiten für seine Bachelorarbeit, die das sozialpolitische Thema „Die persönliche Zukunftsplanung im neuen Bundesteilhabegesetz. Steht das Umsetzungsvorhaben der Sozialpolitik in Konflikt oder Einklang zu den individuellen Wünschen der betroffenen Menschen?“ in den Fokus rückt. In seinem Buch hat er die neue Gesetzgebung von der Grundsatzentstehung her analysiert und die gesetzlichen Neuerungen im Hinblick auf personenzentrierte Aspekte bewertet. Dabei hat die Handlungsmethode „Persönliche Zukunftsplanung (PZP)“ als Leitorientierung fungiert. Die wissenschaftliche Studie ist dann im Bereich der empirischen Forschung am Beispiel der Einrichtung, wo er selbst als Bereichsleitung für den Wohnbereich mitverantwortlich ist, vertieft worden, um am Ende eine Handlungsempfehlung zu formulieren. „Aufgrund meiner beruflichen Tätigkeit habe ich mit dem Umsetzungsvorhaben in der Fachpraxis sehr viele Berührungspunkte. Die Achtung der Personenzentrierung sowie die Umsetzbarkeit von individuellen Wünschen der Klienten ist mir schon immer ein bedeutsames Anliegen gewesen. Deshalb war für mich bereits während der Ausgestaltung und Forschung für meine Bachelorthesis klar, dass diese Erkenntnisse nicht nur für den Erwerb des Studienabschlusses dienen soll“, so Müller. Auch sein Erstprüfer habe ihn damals dazu ermutigt, auf der Basis seiner Arbeit ein Fachbuch zu schreiben. Sein Studium schloss Müller mit Bestnote (1,0) ab: „Da war für mich endgültig klar, dass die Erkenntnisse bedeutsam und fundiert genug sind, um diese zu publizieren“, blickt er zurück. Auf die Veröffentlichung seines ersten Buches ist Mario Müller besonders stolz: „Es freut mich, dass ich mein Wissen in diesem Bereich weitergeben kann, sowohl im Rahmen meiner aktuellen Leitungsverantwortung, wie auch bei der Vermittlung von Wissen an Auszubildende und Studenten im Bereich der Sozialarbeit.“ Weitere Bücher seien aber derzeit, zumindest nicht sehr zeitnah, geplant.

Daten des Buches:

Titel: Die persönliche Zukunftsplanung im Bundesteilhabegesetz

Autorin/Autor: Mario Müller

Paperback, Kartoniert, 172 S., 23 Abb.

Preis: 39,50 EUR

ISBN: 978-3-96146-710-5

Verlagsname, Jahr: Diplomica 04/2019

Über den Autor:

Mario Müller, geb. 1988 in Landau/Pfalz, ist seit 2006 in verschiedenen Tätigkeitsfeldern der Eingliederungshilfe tätig. Müller hat die Ausbildung zum Heilerziehungspfleger abgeschlossen und inzwischen auch Sozialpädagogik & Sozialmanagement an der FHM Bielefeld/Köln berufsbegleitend studiert und dabei seinen Abschluss mit Auszeichnung erworben. Derzeit ist er verantwortlich als Bereichsleiter für den Wohnbereich im St. Paulus Stift Herxheim und als freiberuflicher Dozent, u. a. für die Fachschule für Sozialwesen der Diakonie Mosbach und für die IUBH Internationale Hochschule, tätig. Durch seine berufliche und akademische Vita interessiert sich Müller für Sozialforschungsbereiche in der Behindertenhilfe und teilt seine Erkenntnisse durch verschiedene Buch- und Fachverlagspublikationen.

Mario Müller absolvierte von 2017 bis 2019 ein Fernstudium an der FHM. Er studierte Sozialpädagogik & Management.