FHM-Absolvent Christoph Wendt gewinnt Gloria Award

Im Herzen von Münster können sich seit 2017 auch Männer verwöhnen lassen. Hier wurde vor zwei Jahren das erste Kosmetikstudio für den Mann eröffnet. Mitbegründer ist Christoph Wendt, der an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Kooperation mit dem Hansa-Berufskolleg in Münster ein Fernstudium in Betriebswirtschaft absolvierte. Nun wurden er und sein Partner Michael Gebhardt mit dem Gloria Award in der Kategorie „Existenzgründung“ ausgezeichnet.

Aus Männern richtige Prachtburschen machen – das ist das Ziel von Christoph Wendt und Michael Gebhardt. Gemeinsam haben sie vor knapp zwei Jahren das erste Kosmetikstudio für den Mann eröffnet. Entstanden ist die Idee für „Prachtburschen“ 2013, damals war Christoph Wendt noch Fernstudent an der FHM. Seit Ende Juni 2017 gibt es das Pflegestudio an der Neubrückenstraße in Münster. Seither nehmen Wendt und Gebhardt auch an Existenzgründerwettbewerben und an Branchenpreisen teil und das mit großem Erfolg. So gewannen sie beispielsweise den Wettbewerb „Deutschlands Beste Kosmetiker 2018“ in der Kategorie Newcomer und erreichten das Finale des „Gründergeist“-Wettbewerbs. Seit Ende März gesellt sich dazu der sogenannte „Oscar der Kosmetikbranche“. Der Gloria Award in der Kategorie „Existenzgründung“ wurde den „Prachtburschen“ am 30. März in Düsseldorf verliehen. "Über die Auszeichnung mit dem Deutschen Kosmetikpreis freuen wir uns natürlich sehr", sagt Wendt.

Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) gratuliert Christoph Wendt und Michael Gebhardt herzlich zu diesem Award und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg!

Das Team des Kosmetikstudios "Prachtburschen": Christoph Wendt (links) und Michael Gebhardt mit ihren Mitarbeiterinnen