Fachhochschule des Mittelstands (FHM) bildet DaF-/DaZ-Lehrkräfte aus – Weiterbildung in Pulheim gestartet

Das Institut für Weiterbildung und Kompetenzentwicklung (IWK) der staatlich anerkannten, privaten Fachhochschule des Mittelstands (FHM) ist erstmalig mit der berufsbegleitenden Weiterbildung zur Lehrkraft für Deutsch als Fremdsprache (DaF) und Deutsch als Zweitsprache (DaZ) – kurz DaF/DaZ – in Pulheim gestartet.

Sophia Cuesta, Organisatorische Leitung am IWK, begrüßte elf Teilnehmer am Standort in der Nähe von Köln. „Wir sind in Pulheim auf reges Interesse gestoßen und freuen uns, dass das unser Angebot hier so gut angenommen wird“, erklärt Cuesta, und ergänzt: „In unserer Weiterbildung zur DaF-/DaZ-Lehrkraft haben wir viele Studierende, die bislang zwar schon die deutsche Sprache unterrichten, allerdings noch nicht die offizielle Berechtigung haben, in Integrationskursen zu lehren. Nach Abschluss unserer Weiterbildung, erhalten sie vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) die offizielle Zulassung als Lehrkraft in Integrationskursen. Dies setzt allerdings einen vorherigen Antrag beim BAMF voraus.“

Damit ist Pulheim der mittlerweile sechste Standort mit einem DaF-/DaZ-Angebot. Für die achtmonatige Weiterbildung können sich Interessierte ganzjährig unter www.fh-mittelstand.de/daf-daz-lehrkraft bewerben. Gerne berät das IWK auch telefonisch oder sendet das passende Infomaterial zu.

Sophia Cuesta (rechts), Organisatorische Leitung IWK, begrüßt elf Studierende zur Immatrikulation am Standort in Pulheim.