Exkursion zum Klärwerk Bergheim-Glessen: Studierende der FHM Pulheim besichtigen Membrankläranlage

Im Rahmen des Moduls „Umweltschutz“ haben Studierende des B.Eng. Wirtschaftsingenieur (WI05-P-VZ) gemeinsam mit Prof. Dr. Drees vergangene Woche das Klärwerk in Bergheim-Glessen besichtigt.

Herr Dipl.-Ing. Engels, Betriebsingenieur des Erftverbands und Verantwortlicher für Kläranlagen im Raum Bergheim, leitete die spannende Exkursion. Neben der Begehung einer konventionellen Kläranlage stand vor allem die Erläuterung der innovativen Membrananlage im Fokus. Anhand der Membranen können beispielsweise Mikroschadstoffe, Mikroplastik und Medikamentenreste aus dem Wasser gefiltert werden. Gegenüber der konventionellen Kläranlage hat die Membrankläranlage eine höhere Reinigungskraft und ist insgesamt deutlich ressourceneffizienter.

Während des Ausflugs konnten die Studierenden viele praktische Eindrücke sammeln:

„Die Exkursion zum Klärwerk in Glessen war sehr interessant. Herr Engels kam sehr gelassen und sympathisch rüber. Das machte die Exkursion nochmal unterhaltsamer. Die kleinen Experimente haben die komplexe Systematik simpel verdeutlicht. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Exkursion sehr gelungen war“ resümiert Student Tigran Pepaj (WI05).

Herr Engels veranschaulicht seine Erzählungen anschaulich anhand kleiner Experimente

Die "weißen Schnüre" sind die Membranen der Kläranlage

Die Studierenden besichtigen das Klärwerk