Erfolgreiche Zusammenarbeit: FHM Bielefeld und die Stadt Lübbecke veranstalten gemeinsames Gesundheitssymposium

Die Theorie in die Praxis umsetzen konnten die angehenden Medical Sports & Health Manager der FHM Standorte Bielefeld und Hannover (MH01-VZ, MH04-H-VZ) am 17. April 2018 in Lübbecke: Im Rahmen des 42. Wirtschaftskreises der Stadt Lübbecke organisierten sie gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung das Gesundheitssymposium „Arbeit: Gesund in Lübbecke (AGIL)“ in der Stadthalle.

Die Veranstaltung hatte das Thema „Gesundheit und gesunde Unternehmensführung in kleinen und mittelständischen Unternehmen“ und wurde während der Vorlesungen im Modul „Sport- und Gesundheitsprojekte“ über drei Monate unter der Leitung der FHM Hochschullehrer Dr. Rüdiger Berndt und Dr. Rainer Kiss konzipiert und sowohl inhaltlich als auch organisatorisch von den Studierenden geplant.

Claus Buschmann, Wirtschaftsförderer der Stadt Lübbecke, initiierte die Projektidee AGIL in Zusammenarbeit mit der FHM und dem lokalen Gesundheitsdienstleister BGPM Forum GmbH & Co. KG und stellte diese vor rund 150 geladenen Unternehmern aus dem Kreis Minden-Lübbecke einer breiten Öffentlichkeit vor. Idee des Projektes AGIL ist es, die Möglichkeiten eines betrieblichen Gesundheitsmanagements in kleinen und mittelständischen Unternehmen zu fördern und somit die Attraktivität und Wettbewerbsfähigkeit der lokalen Betriebe zu steigern. Verbunden mit dem Projekt ist ein mit 4.000,- Euro dotierter Gesundheitsaward, der erstmals 2019 an das Unternehmen mit der besten Entwicklung im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements im Kreis Minden-Lübbecke verliehen wird und danach jährlich in der Region vergeben werden soll.

Professor Dr. Walter Niemeier (Dekan des Fachbereichs Personal, Gesundheit, Soziales) und Professor Dr. med. Michael Fantini (Professor für Management in der Gesundheitswirtschaft) bereicherten das Programm mit fachlichen Vorträgen. Professor Niemeier stellte zunächst das Projekt „Arbeit: Gesund in Lübbecke“ vorstellte und Professor Fantini referierte zum Thema „Gesund: was ist das überhaupt?“. Als Hauptredner trat im Anschluss Professor Dr. Jörg Felfe, Universitätsprofessor für Organisationspsychologie an der Helmut Schmidt Bundeswehruniversität in Hamburg, auf und diskutierte mit dem Publikum die Möglichkeiten und Effekte eines gesundheitsorientierten Führungsstils im Unternehmen. Hierbei hob er vor allem die Vorbildfunktion der leitenden Angestellten hervor, die einen massiven Einfluss auf den Umgang der Mitarbeiter mit Krankheit und Gesundheit hat. Abschließend stellte Mario Grotefeld, Mitarbeiter bei BGPm Forum GmbH & Co. KG, erste Ergebnisse aus Befragungen zum Stand des betrieblichen Gesundheitsmanagements in 15 lokalen Unternehmen aus Lübbecke vor.

Im Anschluss an die Vorträge gab es die Möglichkeit, sich bei Häppchen und einem kühlen Getränk auszutauschen und die gesammelten Eindrücke gemeinsam mit den Teilnehmern und Rednern zu diskutieren.

Die Referenten des Symposiums (v.l.n.r.): Prof. Dr. med. Michael Fantini, Prof. Dr. Jörg Felfe, Mario Grotefeld, Prof. Dr. Walter Niemeier und Claus Buschmann

Das Plenum in der Stadthalle Lübbecke.

Freuten sich über den erfolgreichen Projektabschluss: die Studiengruppen MH01-VZ und MH04-H-VZ mit ihren Dozenten Dr. Rüdiger Berndt (FHM Hannover, 2. v.l.) und Dr. Rainer Kiss (FHM Bielefeld, rechts außen)