Business Brunch an der FHM Schwerin: Auftaktveranstaltung zum Bachelorstudiengang "International Hotel- & Tourism Management"

Neben der Neu-Akkreditierung des B.A. International Hotel- & Tourism Management zum Oktober 2019 liegt der FHM Schwerin die Entwicklung und Werbung für den Standort Schwerin in verschiedenen Bereichen und in enger Abstimmung mit der Stadt am Herzen.

So wurden zum gestrigen Business Brunch neben der Hotellerie und Tourismusbranche ebenso Vertreter der Stadtverwaltung, des Stadtmarketings mit der Landeskampagne "Lebens- und Bildungshauptstadt Schwerin" und aus dem Wirtschaftsministerium eingeladen. Auch der stellvertretende Oberbürgermeister Bernd Nottebaum beehrte die Runde, sowie Mitglieder des Unternehmerverbandes Mecklenburg-Vorpommerns und der IHK zu Schwerin

Gemeinsames Ziel dabei ist es, Kräfte zu bündeln, Synergien auf- und auszubauen und vorhandene Ressourcen zu nutzen. Denn von einer guten Hochschulstruktur profitiert auch das Land Mecklenburg-Vorpommern und der Tourismus. 

Nach einer Vorstellung des Studiengangs B.A. International Hotel- & Tourism Management und die Kooperationsmöglichkeiten durch die Fachbereichsleiterin Prof. Dr. Ulrike Fergen, folgte ein Beitrag über die "FHM als Bestandteil des Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern" und die Relevanz von Internationalisierung  durch Prof. Stephan Gerhard.

Im Anschluss wurden Ideen zu einem aktiven Studienleben sowohl am Campus der FHM, als auch in der Stadt Schwerin gesammelt und ein regelmäßiger Austausch in Stammtischrunde geplant. 

Auch das Kamerateam von TV Schwerin war dabei. Der Beitrag dazu ist hier. 

Business Brunch als Auftaktveranstaltung zum B.A. International Hotel- & Tourism Management

Begrüßung durch die Organisatorische Leiterin Dipl.-Betriebswirtin Silke Hoffmann

Vorstellung der Lösungsansätze von Seiten der Hochschule

"Die FHM als Bestandteil des Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern" vorgestellt durch Prof. Stephan Gerhard

TV-Schwerin im Interview mit Fachbereichsleiterin Prof. Dr. Ulrike Fergen